Antonio de Hornedo Correa

Antonio de Hornedo Correa SJ (* 23. September 1915 in Comillas, Spanien; † 10. Januar 2006 in Lima) war ein peruanischer katholischer Geistlicher.

Leben

Am 27. Mai 1933 wurde er in Belgien Mitglied der Gesellschaft Jesu Er studierte Philosophie an Chamartin und Theologie in Irland. Am 31. Juli 1949 wurde er zum Priester geweiht. Von 1951 bis 1961 war er in der Noviziatsausbildung tätig.

Am 6. August 1963 wurde de Hornedo Correa zum Präfekten von San Francisco Javier in Peru berufen, am 24. April 1971 zum Apostolischen Vikar von San Francisco Javier und gleichzeitig Titularbischof von Castellum Minus, die Bischofsweihe erhielt er durch Luigi Kardinal Poggi am 15. August 1971.

Papst Paul VI. ernannte ihn am 9. Juli 1977 zum Bischof von Chachapoyas in Peru. Das Hauptanliegen seiner bischöflichen Tätigkeit waren die Pflege älterer Menschen, Bildung und Ausbildung der Jugend, die Gesundheit de Kinder und die Evangelisierung der Medien. Antonio de Hornedo Correa emeritierte am 18. Mai 1991. Seinen Ruhestand verbrachte er in der Gemeinschaft von Fatima in Miraflores in Lima wo er auch verstarb.

Er wurde an einem besonderen Platz in der Kathedrale der Bischofsstadt Chachapoyas beigesetzt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Correa — bzw. Corrêa ist der Familienname folgender Personen: Alegre Corrêa (* 1960), brasilianischer Musiker Aline Corrêa (* 1973), brasilianische Politikerin Antonio de Hornedo Correa (1915–2006), peruanischer katholischer Geistlicher Belarmino Correa… …   Deutsch Wikipedia

  • Vicariato Apostólico de San Francisco Javier — Diœcesis Apostolicus Vicariatus Giennensis in Peruvia seu Sancti Francisci Xaverii Información general Erigida como diócesis 1946 Ciudad …   Wikipedia Español

  • Medalla de Oro de Santo Toribio de Mogrovejo — Die Medalla de Oro de Santo Toribio de Mogrovejo (dt.: Goldmedaille von Santo Toribio de Mogrovejo) ist eine Auszeichnung, die von der peruanischen Bischofskonferenz für besondere Verdienste um die römisch katholische Kirche in Peru an Laien,… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Cor — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Apostolisches Vikariat Jaén en Peru o San Francisco Javier — Basisdaten Staat Peru Apostolischer Vikar Santiago María Garc …   Deutsch Wikipedia

  • Liste bedeutender Jesuiten — Diese Liste ist chronologisch nach Geburtsjahr geordnet und beinhaltet eine Auswahl von überregional bedeutenden Mitgliedern des Jesuitenordens. Generalobere, deren Geburtsjahr unbekannt ist, wurden unmittelbar nach ihrem Vorgänger eingeordnet.… …   Deutsch Wikipedia

  • Nekrolog 1. Quartal 2006 — Nekrolog ◄◄ | ◄ | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | ► Nekrolog 2006: 1. Quartal | 2. Quartal | 3. Quartal | 4. Quartal Weitere Ereignisse |… …   Deutsch Wikipedia

  • Епархия Чачапояса — Dioecesis Chachapoyasensis …   Википедия

  • Roman Catholic Diocese of Chachapoyas — Diocese of Chachapoyas Dioecesis Chachapoyasensis Location Country Peru Metropolitan Piura …   Wikipedia

  • José María Izuzquiza Herranz — SJ (* 22. November 1925 in Madrid; † 26. April 2011) war ein spanischer Ordensgeistlicher und Apostolischer Vikar von Jaén en Peru o San Francisco Javier. Leben José María Izuzquiza Herranz, neuntes aus einer Familie mit zwölf Kindern, trat der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”