Antonio del Castillo y Saavedra

Antonio del Castillo y Saavedra (* 1616 in Córdoba; † 2. Februar 1668 ebenda) war ein spanischer Maler und Bildhauer des Barocks sowie auch Architekt und Dichter[1].

Biografie

Antonio del Castillo y Saavedra erlernte die Malerei zunächst bei seinem Vater Agustín del Castillo und nach dessen Tod im Jahr 1626 bei einem Maler religiöser Bilder namens Ignacio Aedo Calderón[2]. Später lernte er in Sevilla bei Francisco de Zurbarán und seinem Onkel Juan del Castillo, der als Lehrer der drei großen andalusischen Maler Cano, Murillo und De Moya in die Kunstgeschichte einging[3]. 1635 kehrte er zurück nach Córdoba.[4] Dort malte er überwiegend religiöse Fresken und Ölbilder. Viele seiner Werke sind heute noch in Kirchengebäuden in und um seine Heimatstadt herum zu sehen.[5]

Weblinks

 Commons: Antonio del Castillo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Antonio del Castillo y Saavedra (spanisch), Wandschrift an seinem Sterbehaus in der Calle Muñices 27, Córdoba.
  2. Castillo Saavedra, Antonio del (spanisch), Museo Nacional del Prado.
  3. Juan del Castillo, Friedrich Müller - Die Künstler aller Zeiten und Völker.
  4. Antonio del Castillo y Saavedra (spanisch), Eintrag in der Cordobapedia.
  5. Castillo, Antonio del (englisch).

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antonio del Castillo y Saavedra — Saltar a navegación, búsqueda Antonio del Castillo y Saavedra, (Córdoba (España), 1616 2 de febrero de 1668) fue un pintor español del Naturalismo tenebrista, considerado el mejor dibujante del Siglo de Oro junto con Alonso Cano. Recibió las… …   Wikipedia Español

  • Antonio del Castillo — y Saavedra (* 1616 in Córdoba; † 2. Februar 1668 ebenda) war ein spanischer Maler und Bildhauer des Barocks sowie auch Architekt und Dichter[1]. Biografie Antonio del Castillo y Saavedra erlernte die Malerei zunächst bei seinem Vater Agustín del… …   Deutsch Wikipedia

  • Agustin del Castillo — Agustín del Castillo (* 1565 in Sevilla; † 1626 in Córdoba[1][2]) war ein spanischer Maler des Barocks. Del Castillo erlernte das Malen in Sevilla bei Luis Fernández, zog dann nach Córdoba und malte überwiegend Fresken und Ölbilder für kirchliche …   Deutsch Wikipedia

  • Ministerio del Interior y Seguridad Pública de Chile — Información Fundación 21 de febrero de 2011 26 de octubre de 1812 (como Secretaría de Interior) Jurisdicción República de Chile …   Wikipedia Español

  • Pilar del Castillo — Pilar del Castillo, en 2008 …   Wikipédia en Français

  • Castillo (Familienname) — Castillo ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Saavedra — ist der Familienname folgender Personen: Alvaro de Saavedra († 1529), spanischer Seefahrer und Entdecker Ángel de Saavedra (1791–1865), spanischer Schriftsteller und Politiker Antonio del Castillo y Saavedra (1616–1668), spanischer Maler und… …   Deutsch Wikipedia

  • Castillo — (spr. Kastilljo), 1) Diego Enriquez de C., geb. zu Segovia, war Hofcaplan Heinrichs IV. von Castilien u. führte für diesen viele diplomatische Unterhandlungen, gerieth nach der Schlacht bei Olmedo in die Hände des Infanten Alfons, der ihm seine… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Castillo (desambiguación) — Saltar a navegación, búsqueda El término Castillo puede referirse a: Contenido 1 Castillo, como edificación militar 1.1 Desambiguación de nombres propios de castillos 2 Apellido …   Wikipedia Español

  • Lázaro Díaz del Valle — y de la Puerta (León, 1606 Madrid, 1669), «cantor de la Capilla Real», cronista, genealogista e historiador español, autor de obras diversas, conservadas todas ellas manuscritas, entre las que destaca el Origen E Yllustración del nobilíssimo y… …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”