Antonio dos Reis Rodrigues

António dos Reis Rodrigues (* 24. Juni 1918 in Ourém, Portugal; † 3. Februar 2009 in Lissabon) war römisch-katholischer Weihbischof im Patriarchat von Lissabon.

Leben

António dos Reis Rodrigues studierte zunächst Rechtswissenschaften in Lissabon. 1941 wurde er Vorsitzender der Katholischen Jugend (Juventude Escolar Católica JEC), später auch Vorsitzender der ehrenamtlichen Laienorganisation Vinzenzgemeinschaft (Conferência de São Vicente de Paulo SSVP) sowie Gründer und Chefredakteur der Studentenzeitung “Flama”. Von 1918 bis 1947 war er stellvertretender Generaldirektor der Juventude Universitaria Católica JUC. 1942 trat er in das Seminário dos Olivais ein und empfing am 1. März 1947 in der Catedral Sé Patriarcal die Priesterweihe; er war bis 1963 Kaplan an der portugiesischen Militärakademie. Zudem war er Professor für Sozialethik am Instituto de Serviço Social der JUC. Mehrere Jahre lang war er im portugiesischen Radio und Fernsehen aktiv; dazu veröffentlichte er 1967 das Buch "O Tempo e a Graça".

1966 ernannte ihn Papst Paul VI. zum Titularbischof von Madarsuma und bestellte ihn zum Weihbischof im Erzbistum Lissabon. Die Bischofsweihe spendete ihm am 8. Januar 1967 der Patriarch von Lissabon, Manuel Kardinal Gonçalves Cerejeira; Mitkonsekratoren waren José Pedro da Silva, Bischof von Viseu, und João Pereira Venâncio, Bischof von Leiria.

In der portugiesischen Bischofskonferenz war er von 1967 bis 1981 Präsident der bischöflichen Kommission für Migration und Tourismus, von 1975 bis 1981 Generalsekretär der Bischofskonferenz und von 1981 bis 1984 deren Vize-Präsident. Neben anderen Mandaten war er von 1990 bis 1995 Justitiar im Patriarchat von Lissabon und von 1983 bis 1998 Generalvikar. 1998 wurde seinem Rücktrittsgesuch durch Papst Johannes Paul II. stattgegeben.

Schriften

  • Nun’Álvares, Condestável e Santo, 1961
  • O Tempo e a Graça. Meditações na TV sobre o Evangelho, 1967
  • Doutrina Social da Igreja: Pessoa, Sociedade e Estado, 1991
  • Onde o Espírito floresce: Meditações sobre o Espírito Santo, 2000
  • Os Leigos — Condição, Compromisso e Espiritualidade 2001
  • Pessoa, Sociedade e Estado, Principia 2008, ISBN 9789898131294
  • Dignidade da Pessoa Humana. Pesquisa sobre os Direitos Fundamentais do Homem, Principia 2008, ISBN 9789898131300
  • Vínculos Imortais. A Família, Santuário da Vida, Principia 2008, ISBN 9789898131317

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • António dos Reis Rodrigues — (* 24. Juni 1918 in Ourém, Portugal; † 3. Februar 2009 in Lissabon) war römisch katholischer Weihbischof im Patriarchat von Lissabon. Leben António dos Reis Rodrigues studierte zunächst Rechtswissenschaften in Lissabon. 1941 wurde er Vorsitzender …   Deutsch Wikipedia

  • António dos Reis Rodrigues — infobox bishopbiog name = António dos Reis Rodrigues religion=Roman Catholic Church See = Titular See Title = Titular Bishop of Madarsuma Period = 1968 present Predecessor = none Successor = current ordination = March 1 1947 post = Auxiliary… …   Wikipedia

  • António Soares dos Reis — Denkmal für Soares dos Reis von António Teixeira Lopes in Vila Nova de Gaia António Soares dos Reis (* 14. Oktober 1847 in Mafamude; † 16. Februar 1889 in Vila Nova de Gaia) war ein portugiesischer Bildhauer. Er ist der bedeutendste Vertreter des …   Deutsch Wikipedia

  • Alves dos Reis — Artur Virgílio Alves Reis (Lisbon, 3 September 1898 6 June 1955) was a Portuguese criminal who perpetrated one of the largest frauds in history, against Banco de Portugal in 1925, often called the Portuguese Bank Note Crisis. Contents 1 Early… …   Wikipedia

  • Artur Virgílio Alves dos Reis — Alves dos Reis Artur Virgílio Alves dos Reis (né à Lisbonne, le 3 septembre 1898 mort en juillet 1955), était un faussaire portugais qui a perpétré une des plus grandes fraudes à la monnaie de l histoire, souvent appelée la crise des billets de… …   Wikipédia en Français

  • Alves dos Reis — Artur Virgílio Alves dos Reis (né à Lisbonne, le 3 septembre 1898 mort en juillet 1955), était un faussaire portugais qui a perpétré une des plus grandes fraudes à la monnaie de l histoire, souvent appelée la crise des billets de banque portugais …   Wikipédia en Français

  • Reis (Begriffsklärung) — Reis bezeichnet Reis, das Lebensmittel Reis (Art), die Pflanzenart Reis (Gattung), die Pflanzengattung Wasserreis, Wildreis, eine Pflanzengattung in der Familie der Süßgräser (Poaceae) Edelreis, den Jungtrieb einer Kultursorte im Obstbau… …   Deutsch Wikipedia

  • António de Oliveira Salazar — 101st Prime Minister of Portugal (47th of the Republic) (7th since the 1926 coup d état) (1st of the Estado Novo) …   Wikipedia

  • António Guterres — Infobox Politician name = António Guterres office = 62nd Prime Minister of Portugal 14th since the Carnation revolution term start = October 28, 1995 term end = April 6, 2002 predecessor = Aníbal Cavaco Silva successor = José Manuel Barroso… …   Wikipedia

  • Maria de Lurdes Rodrigues — Maria de Lurdes Reis Rodrigues (* 19. März 1956 in Lissabon, Portugal), meist nur Maria de Lurdes Rodrigues, ist eine Soziologin und portugiesische Politikerin der Sozialistischen Partei. Seit dem 12. März 2005 ist sie Bildungsministerin im… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”