M21 (GUS)

Die M 21 ist eine Fernstraße in Russland. Sie war Teil des sowjetischen Fernstraßennetzes und führte von Chişinău über Dnipropetrowsk nach Wolgograd. Heute trägt noch der russische Abschnitt von der ukrainischen Grenze nach Wolgograd, der Teil der E 40 ist, die Bezeichnung M 21.

Verlauf bis 1991

Die M 21 im Fernstraßennetz der Russischen Föderation
0 km - Chişinău
15 km – Cricove, Querung der M 14
40 km – Dubăsari
UKRAINE, Oblast Odessa
73 km – Krasni Okny
117 km – Dolynske
141 km – Querung der M 20 bei Ljubaschiwka
Oblast Mykolajiw
204 km – Perwomajsk
Oblast Kirowohrad
256 km – Nowoukrajinka
312 km – Kirowohrad
345 km – Snamjanka
380 km – Olexandriwka
Oblast Dnipropetrowsk
435 km – Pjatychatky
549 km – Dnipropetrowsk
568 km – Nowomoskowsk, Querung der M 2
616 km – Pawlohrad
659 km – Dmytriwka
Oblast Donezk
729 km – Krasnoarmijsk
793 km – Donezk
879 km – Debaltschewe, Querung der M 19
Oblast Luhansk
909 km – Altschewsk
949 km – Luhansk
968 km – Nowoswitliwka
997 km – Krasnodon
RUSSLAND, Oblast Rostow
1016 km – Donezk
1043 km – Kamensk-Schachtinski, Querung der M 4
1058 km – Lichowskoi
1098 km – Belaja Kalitwa
1025 km – Scholochowski
1097 km – Morosowsk
Oblast Wolgograd
1124 km – Tschernyschkowski
1182 km – Surowikino
1251 km – Kalatsch am Don
1331 km – Wolgograd, M 6

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • M20 (GUS) — Die M20 ist eine Fernstraße in Russland. Sie war Teil des sowjetischen Fernstraßennetzes und gehört zur Strecke der Europastraße 95. Die M20 führt von St. Petersburg in südlicher Richtung über Pskow zur weißrussischen Grenze. Zur Zeit der… …   Deutsch Wikipedia

  • M19 (GUS) — Die M 19 ist eine Fernstraße in Russland. Sie ist Teil der Europastraße 40. Zur Zeit der Sowjetunion führte sie von Kiew über Charkiw nach Schachty bei Rostow am Don. Heute trägt lediglich noch der russische Teil, von der ukrainischen Grenze nach …   Deutsch Wikipedia

  • M13 (GUS) — Die M 13 (Magistrale Nr. 13) ist eine Fernstraße in Russland. Sie führt vom russischen Brjansk in westlicher Richtung zur weißrussischen Grenze. Sie war bis 1991 Teil des sowjetischen Fernstraßennetzes und führte auf dem Gebiet der Weißrussischen …   Deutsch Wikipedia

  • M23 (GUS) — Die M 23 ist eine Fernstraße in Russland. Sie war Teil des sowjetischen Fernstraßennetzes und führte von Odessa nach Rostow am Don. Geblieben ist der russische Teil von der ukrainischen Grenze über Taganrog nach Rostow. Sie liegt auf der Trasse… …   Deutsch Wikipedia

  • M25 (GUS) — Die M 25 ist eine Fernstraße in Russland. Sie war Teil des Fernstraßennetzes der Sowjetunion sowie der Europastraße 97 und führte von Simferopol auf der Krim in östlicher Richtung nach Noworossijsk in Russland. Der russische Abschnitt trägt auch… …   Deutsch Wikipedia

  • M27 (GUS) — Die M 27 ist eine Fernstraße in Russland. Sie führt von Noworossijsk entlang der Küste des Schwarzen Meeres zur georgischen Grenze. Zur Zeit der Sowjetunion führte sie weiter über Tiflis nach Baku. Sie ist Teil der Europastraße 97. Verlauf Die M… …   Deutsch Wikipedia

  • M51 (GUS) — Die M51 ist eine Fernstraße in Russland. Sie ist Teil der transkontinentalen Straßenverbindung von Moskau nach Wladiwostok und führt von Tscheljabinsk am Ural über Omsk nach Nowosibirsk. Etwa 150 Kilometer verlaufen über kasachisches Staatsgebiet …   Deutsch Wikipedia

  • M 21 — Die Abkürzung M21 bzw. M 21 bezeichnet unter anderem einen offenen Sternhaufen im Schützen, siehe Messier 21 das Scharfschützengewehr M21 (Gewehr) die russische Fernstraße M21 …   Deutsch Wikipedia

  • A148 — Die A 148 ist eine russische Straße in der Region Krasnodar im Kaukasus. Mit ihren 39 km Länge ist sie wohl eine der kürzesten des russischen Fernstraßennetzes. Sie führt von der M 27 in Adler an der Schwarzmeerküste hinauf ins Gebirge nach… …   Deutsch Wikipedia

  • A101 — Die A101 ist eine Föderale Fernstraße in Zentralrussland. Sie führt von Moskau in südwestlicher Richtung bis zur weißrussischen Grenze in Richtung des südlichen Weißrussland (Babrujsk). Bei der A101 wurde zu Zeiten der Sowjetunion als südliche… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”