Antonius Purisol

Antonius Purisol († 1645 in Kaisersteinbruch, Westungarn, heute Burgenland) war ein Steinmetzmeister und Bildhauer der Renaissance.

Leben

Meister Antonius Purisol kann im kaiserlichen Steinbruch am Leithaberg erstmals um 1640 nachgewiesen werden, als er von Abt Michael Schnabel vom Stift Heiligenkreuz als Obrigkeit einen Steinbruch samt Grundstück erhielt, auf dem er ein Haus erbaute.

In den Ereignisprotokollen der Wiener Steinmetz-Akten zum 5. Mai 1644 ist festgehalten: „... ist ein ehrsames Handwerk der bürgerlichen Steinmetz- und Maurermeister zu Wien bei Herrn Jacob Spazzio, Unterzechmeister, wegen der Streitigkeiten der Meister Ambrosius Petruzzy und Antonius Purisol – die Steinmetz-Hütte bei St. Michael betreffend – beisammen gewesen. Es wurde entschieden, daß Meister Ambrosius die Hütte allein verbleiben solle, und solle keinem Meister zwei Hütten zugelassen, noch in einer Hütte zwei Meister ferner erlaubt werden.“

Literatur

  • Wiener Stadt- und Landesarchiv, Steinmetzakten, Ereignisprotokolle.
  • Stift Heiligenkreuz Archiv: Register, Steinmetz.
  • Helmuth Furch: In: Mitteilungen des Museums- und Kulturvereines Kaisersteinbruch
Steinmetzmeister die in Wien und Kaisersteinbruch tätig waren, Antonius Purisol. Nr. 24, 1993, S. 7–11.
  • Helmuth Furch: Historisches Lexikon Kaisersteinbruch. 2 Bände. Museums- und Kulturverein, Kaisersteinbruch 2002–2004.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Purisol — Antonius Purisol († 1645 in Kaisersteinbruch, Westungarn, heute Burgenland) war ein Steinmetzmeister und Bildhauer der Renaissance. Leben Meister Antonius Purisol kann im kaiserlichen Steinbruch am Leithaberg erstmals um 1640 nachgewiesen werden …   Deutsch Wikipedia

  • Petruzzy — Datei:Forchtenstein 1.JPG Burg Forchtenstein, Hauptportal Burg Forchtenstein, Kanonenkugeln Werkstätte vor dem Kärntner Tor, Bild von 1858 …   Deutsch Wikipedia

  • Concorz — Siegel von Concorz Nikolsburg, St. Anna Kirche mit Loretokapelle Peter Concorz (* 1605 in Trier; † 10. April …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Chonchartz — Siegel von Concorz Nikolsburg, St. Anna Kirche mit Loretokapelle Peter Concorz (* 1605 in Trier; † 10. April …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Conchort — Siegel von Concorz Nikolsburg, St. Anna Kirche mit Loretokapelle Peter Concorz (* 1605 in Trier; † 10. April …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Khonkhortz — Siegel von Concorz Nikolsburg, St. Anna Kirche mit Loretokapelle Peter Concorz (* 1605 in Trier; † 10. April …   Deutsch Wikipedia

  • Ambrosius Petruzzy — Burg Forchtenstein, Hauptportal Burg Forchtenstein, Kanonenkugel …   Deutsch Wikipedia

  • Ambrosius Petruzzy — (died 1652 in Kaisersteinbruch) was an Italian master stonemason and baroque sculptor.LifeIn December 1640 master Francesco Maderno and his wife Maria sold their house with garden to master Ambrosius and Lucia Petruzzy. Petruzzy had been a member …   Wikipedia

  • Cleritz — Paul Cleritz (* 1613 in Kaisersteinbruch (Westungarn, heute Burgenland); † 30. Juni 1659 ebenda) war ein italienischer Steinmetzmeister und Bildhauer des Barock. Cleritz ist die eingedeutschte Form eines italienischen Namens, vielleicht Clerici.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Pu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”