Antony and Cleopatra

Masters of Rome ist eine Romanserie der australischen Schriftstellerin Colleen McCullough.

Der englische Titel bedeutet „Die Herren von Rom“ und bezieht sich auf die zentralen Figuren der Werke, welche die führenden Persönlichkeiten des Römischen Reichs in den Jahren von 110 v.Chr bis 17.v.Chr waren.

Inhaltsverzeichnis

Werke

Die Romanreihe umfasst ursprünglich 6 Werke, welche teilweise getrennt verlegt wurden. Die Titel der deutschen Übersetzungen und der Originalausgaben sind:

  • Die Macht und die Liebe (The First Man in Rome), 1990; handelt von Marius Kriegen gegen Jugurtha und die Germanen (110 v. Chr. - 100 v. Chr.)
  • Eine Krone aus Gras (The Grass Crown), 1991; handelt vom Entstehen des Bundesgenossenkrieges und dem Tod des Marius (98 v. Chr.-86 v. Chr.)
  • Günstlinge der Götter 1 - Die Weggefährten (Fortune's Favorites), 1993; handelt vom Aufstieg von Pompeius und Caesar während Sullas Diktatur
  • Günstlinge der Götter 2 - Die Todfeinde (Fortune's Favorites), 1993
  • Caesars Frauen (Caesar's Women), 1996; 68 v. Chr. - 58 v. Chr.
  • Rubikon (Caesar), 1997; behandelt die Jahre von 54 v. Chr. bis zu Pompeius′ Tod
  • Das Erbe Caesars (The October Horse), 2002; handelt von Caesars Ermordung 44 v. Chr. und der Verfolgung der Mörder durch Octavian und Marcus Antonius
  • Antony and Cleopatra; 2007

Handelnde Hauptpersonen

In den ersten beiden Romanen sind Gaius Marius und Lucius Cornelius Sulla die zentralen Personen. Hiernach sind es Gaius Iulius Caesar und Gnaeus Pompeius Magnus (bis „Rubikon“).

Die Julier

  • Gaius Iulius Caesar, Caesars Großvater, Vater von Sextus Iulius Caesar und Gaius Iulius Caesar und der Iulia (sowie im Roman der Julilla)
  • Iulia, die Ehefrau des Marius
  • Iulia Minor, genannt Julilla - in den Romanen die erste Ehefrau des Sulla, Mutter des Sohns und der Tochter Sullas (keine historisch nachgewiesene Verbindung, Ehefrau des Sulla hieß zwar Iulia, unklar ist jedoch, welcher Familie sie angehörte)
  • Gaius Iulius Caesar, Vater des Caesar und der Iulia, Urgroßvater des Augustus
  • Aurelia, Mutter des Caesar, entstammte der Familie Cotta
  • Iulia (auch Iulia Major), Schwester Caesars, Ehefrau des Marcus Atius Balbus, Mutter der beiden Atia
  • Gaius Iulius Caesar, Triumvir und späterer Diktator
  • Cornelia „Cinnilla“, Cäsars erste Ehefrau, Tochter des Lucius Cornelius Cinna
  • Iulia, Tochter von Caesar und Cornelia, vierte Ehefrau des Gnaeus Pompeius Magnus
  • Pompeia Sulla, zweite Ehefrau des Cäsar, Enkelin des Sulla

Die Pompeius

Die Cornelier

  • Lucius Cornelius Sulla Felix, genannt Sulla
  • Iulia Minor, genannt Julilla - in den Romanen die erste Ehefrau des Sulla, Mutter des Sohns und der Tochter Sullas (keine historisch nachgewiesene Verbindung, Ehefrau des Sulla hieß zwar Iulia, unklar ist jedoch, welcher Familie sie angehörte)
  • Faustus Cornelius Sulla, Sohn des Sulla

Die Familie Marius

weitere wichtige Personen

Inhalte

Die ersten beiden Bände behandeln den Aufstieg Marius' und Sullas sowie deren spätere Feindschaft nach dem Bundesgenossenkrieg. Hiernach werden der Aufstieg Caesars unter der Diktatur Sullas sowie die Feldzüge des Pompeius beschrieben. „Rubikon“ widmet sich dem Sieg Caesars in Gallien und das Überschreiten des Flusses, „Das Erbe Caesars“ endet mit dem Tod desselben.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antony and Cleopatra — is a tragedy by William Shakespeare. It was first printed in the First Folio of 1623. The plot is based on Thomas North s translation of Plutarch s Life of Markus Antonius and follows the relationship between Cleopatra and Mark Antony from the… …   Wikipedia

  • Cleopatra VII — Cleopatra redirects here. For other uses, see Cleopatra (disambiguation). Cleopatra VII Philopator …   Wikipedia

  • Cleopatra Selene II — This article is about the daughter of Cleopatra VII of Egypt and Roman Triumvir Mark Antony. For the daughter of Ptolemy VIII Physcon and Cleopatra III of Egypt, see Cleopatra Selene I. For other women named Cleopatra, see Cleopatra… …   Wikipedia

  • Cleopatra Selene — may refer to: Cleopatra Selene I, daughter of Ptolemy VIII Physcon and Cleopatra III of Egypt Cleopatra Selene II, also known as Cleopatra VIII, daughter of Cleopatra VII and Mark Antony This disambiguation page lists articles associated with the …   Wikipedia

  • Cleopatra (disambiguation) — Contents 1 Historic 2 Mythology 3 Film 4 Music …   Wikipedia

  • Cleopatra Selene I — This article is about the daughter of Ptolemy VIII Physcon and Cleopatra III of Egypt. For the daughter of Cleopatra VII of Egypt and Roman Triumvir Mark Antony, see Cleopatra Selene II. For other women named Cleopatra, see Cleopatra… …   Wikipedia

  • Cleopatra's Needle — Cleopatra s Needle, Central Park, New York Cleopatra s Needle is the popular name for each of three Ancient Egyptian obelisks re erected in London, Paris, and New York City during the nineteenth century. The London and New York ones are a pair,… …   Wikipedia

  • Mark Antony — For his relatives, see Marcus Antonius (disambiguation). For people with similar names, see Mark Anthony (disambiguation). Legatus Marcus Antonius M·ANTONIVS·M·F·M·N Bust of Mark Antony (Vatican Museums …   Wikipedia

  • Morecambe and Wise — Eric Morecambe and Ernie Wise, usually referred to as Morecambe and Wise, or Eric and Ernie, were a British comic double act, working in variety, radio, film and most successfully in television. Their partnership lasted from 1941 until Morecambe… …   Wikipedia

  • Fast and Loose (con game) — Fast and Loose is a cheating game played at fairs by sharpers. Also known as Pricking the Garter (Renaissance), The Strap (1930 con man argot), and The Old Army Game (World War II). In older periods, the leather or cloth webbing garters that men… …   Wikipedia

  • Ptolemy Philadelphus (Cleopatra) — Ptolemy Philadelphus ( el. ο Πτολεμαίος Φιλάδελφος), August/September 36 BC 29 BC) was a Ptolemaic Prince and was the youngest child of Greek Ptolemaic Queen Cleopatra VII of Egypt and Roman Triumvir Mark Antony. Ptolemy was of Greek and Roman… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”