Antriebsritzel
Ritzelpaket für ein Rennrad

Ritzel ist in der Physik und im Maschinenbau die Bezeichnung für das antreibende Zahnrad eines Zahnrad- oder eines Kettengetriebes. Abweichend davon wird im Alltag – beispielsweise im Radsport – das angetriebene Zahnrad als Ritzel bezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Zweiradtechnik

Beim Fahrrad werden die einzelnen Zahnräder am Hinterrad als Ritzel bezeichnet, die Gesamtheit der Ritzel als Ritzelpaket oder Kassette. Für ein einzelnes, sehr großes Ritzel besteht im Radsport-Jargon auch die Bezeichnung Rettungsring. Kettenblatt und Ritzel werden zur Kraftübertragung mit einer Kette verbunden.

Beim Motorrad mit Kettengetriebe ist das motorseitige Zahnrad das Ritzel.

Maschinenbau

Ritzel (rechts) eines Differentials

Als Antriebsritzel bezeichnet man im Maschinen- und Fahrzeugbau das motorseitige, angetriebene Zahnrad einer Kraftübertragung durch Antriebsketten, das die Kraft des Motors auf die Kette überträgt.

Als Ritzel wird auch das antreibende, kleinere Rad eines Zahnradpaars bezeichnet. Die Zähnezahl eines Getriebe-Ritzels darf die Grenzzähnezahl nicht unterschreiten, sonst tritt schädlicher Unterschnitt auf.

Unter einer Ritzelwelle versteht man eine Antriebswelle, an der die Ritzelverzahnung direkt angebracht ist.

Auch das antreibende, kleinere Zahnrad eines Kegelradgetriebes, wie es beispielsweise in einem Differential eingesetzt wird, wird Ritzel genannt. Das Ritzel treibt hierbei das Tellerrad an.

Die Begriffe „Ritzel“ und „Antriebsritzel“ werden im Maschinenbau weitgehend synonym verwendet.

Literatur

  • Richard Hallet: Fahrrad-Wartung-Pflege-Reparatur. 1. Auflage, BVA Bielefelder Verlag GmbH & Co. KG, Bielefeld, 2003, ISBN 3-87073-308-x
  • Rob van der Plas: Die Fahrradwerkstatt - Reparatur und Wartung Schritt für Schritt. 1. Auflage, BVA Bielefelder Verlaganstalt, Bielefeld, 1995, ISBN 3-87073-147-8

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abwälzverfahren — Ein Zahnrad hat an seinem Umfang Zähne und Zahnlücken. Diese greifen in ein weiteres Bauteil (Rad oder Stange) mit dazu passenden Zähnen ein und übertragen die An oder Abtriebskraft formschlüssig, das heißt ohne Schlupf. Der Eingriffspunkt soll… …   Deutsch Wikipedia

  • Stirnrad — Ein Zahnrad hat an seinem Umfang Zähne und Zahnlücken. Diese greifen in ein weiteres Bauteil (Rad oder Stange) mit dazu passenden Zähnen ein und übertragen die An oder Abtriebskraft formschlüssig, das heißt ohne Schlupf. Der Eingriffspunkt soll… …   Deutsch Wikipedia

  • Stirnräder — Ein Zahnrad hat an seinem Umfang Zähne und Zahnlücken. Diese greifen in ein weiteres Bauteil (Rad oder Stange) mit dazu passenden Zähnen ein und übertragen die An oder Abtriebskraft formschlüssig, das heißt ohne Schlupf. Der Eingriffspunkt soll… …   Deutsch Wikipedia

  • Triebstockverzahnung — Ein Zahnrad hat an seinem Umfang Zähne und Zahnlücken. Diese greifen in ein weiteres Bauteil (Rad oder Stange) mit dazu passenden Zähnen ein und übertragen die An oder Abtriebskraft formschlüssig, das heißt ohne Schlupf. Der Eingriffspunkt soll… …   Deutsch Wikipedia

  • Zahneingriffsfrequenz — Ein Zahnrad hat an seinem Umfang Zähne und Zahnlücken. Diese greifen in ein weiteres Bauteil (Rad oder Stange) mit dazu passenden Zähnen ein und übertragen die An oder Abtriebskraft formschlüssig, das heißt ohne Schlupf. Der Eingriffspunkt soll… …   Deutsch Wikipedia

  • Zahnflanke — Ein Zahnrad hat an seinem Umfang Zähne und Zahnlücken. Diese greifen in ein weiteres Bauteil (Rad oder Stange) mit dazu passenden Zähnen ein und übertragen die An oder Abtriebskraft formschlüssig, das heißt ohne Schlupf. Der Eingriffspunkt soll… …   Deutsch Wikipedia

  • Zykloidenverzahnung — Ein Zahnrad hat an seinem Umfang Zähne und Zahnlücken. Diese greifen in ein weiteres Bauteil (Rad oder Stange) mit dazu passenden Zähnen ein und übertragen die An oder Abtriebskraft formschlüssig, das heißt ohne Schlupf. Der Eingriffspunkt soll… …   Deutsch Wikipedia

  • Abtriebswelle — Getriebe mit vier Gliedern: Antriebsritzel u. re., Zwischenrad li. und Abtriebsrad o. re., sowie Gestell / Rahmen Getriebe sind bewegliche Verbindungen von Teilen zum Übertragen und Umwandeln von Drehbewegungen. Für verschiedene Bauarten wird… …   Deutsch Wikipedia

  • Antriebsdrehzahl — Getriebe mit vier Gliedern: Antriebsritzel u. re., Zwischenrad li. und Abtriebsrad o. re., sowie Gestell / Rahmen Getriebe sind bewegliche Verbindungen von Teilen zum Übertragen und Umwandeln von Drehbewegungen. Für verschiedene Bauarten wird… …   Deutsch Wikipedia

  • Bemessungsleistung — Getriebe mit vier Gliedern: Antriebsritzel u. re., Zwischenrad li. und Abtriebsrad o. re., sowie Gestell / Rahmen Getriebe sind bewegliche Verbindungen von Teilen zum Übertragen und Umwandeln von Drehbewegungen. Für verschiedene Bauarten wird… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”