Antronapass

xBWxx

Antronapass
Passhöhe 2'838 m ü. M.
Region Kanton Wallis, Schweiz Provinz Verbano-Cusio-Ossola (Region Piemont, Italien)
Wasserscheide Saaser VispaVispaRhône Ovesca → ToceLago MaggioreTessinPo
Talorte Saas-Almagell (Saastal) Antrona Schieranco (Valle Antrona)
Ausbau Saumpfad
Gebirge Walliser Alpen
Karte
Antronapass (Schweiz)
Antronapass
x x
Koordinaten, (CH) 46° 2′ 16″ N, 8° 1′ 13″ O; (645025 / 98625)46.0376618.020212838Koordinaten: 46° 2′ 16″ N, 8° 1′ 13″ O; CH1903: (645025 / 98625)

Der Antronapass, früher auch Saaserberg oder Saaserfurka, ital. Passo di Saas, ist ein 2'838 m ü. M. hoher Saumpass über die Alpen. Auf der Passhöhe verläuft die Landesgrenze zwischen der Schweiz und Italien. Der Antronapass verbindet die Gemeinde Saas-Almagell im Kanton Wallis mit Antrona Schieranco im Valle Antrona in Italien.

Der Antronapass wurde erstmals im Jahr 1217 erwähnt. 1415 vereinbarten die Einwohner der beiden Täler den Pass zu eröffnen und ihn zu unterhalten. Nach 1791 wurde der Weg zum Saumpfad ausgebaut und teilweise gepflastert. 1792 wurde auf der Passhöhe eine Salzsuste eröffnet. Nach der Eröffnung des Simplonpasses endete der interregionale Warenverkehr zwischen den beiden Tälern.

Weblinks

  • (Stalden -/ Törbel -) Saas Almagell - Valle d'Antrona; Antronapass im IVS: VS 23 pdf GIS
  • Furggalp - Antronapass 2838 m im IVS: VS 23.0.3 pdf GIS mit vielen Bildern, auch der Salzsuste

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alpenpässe zu römischer Zeit — Inhaltsverzeichnis 1 Walliser Pässe 1.1 Verbindungen mit Italien 1.2 Römischer Straßenbau in den Alpen 2 Literatur 3 Quellen 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Alpenpässe im Wallis zu römischer Zeit — Inhaltsverzeichnis 1 Walliser Pässe 1.1 Verbindungen mit Italien 1.2 Römischer Straßenbau in den Alpen 2 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Alp Tomül — Vorlage:Infobox Pass/Wartung/Region fehltVorlage:Infobox Pass/Wartung/Profil fehlt Tomülpass …   Deutsch Wikipedia

  • Alpenpässe in Graubünden — Das ist eine alphabetische Liste der Pässe in der Schweiz (Alpen, Voralpen und Jura) mit Start und Endpunkten, erbaut für Strassenfahrzeuge, Höhe, maximale Steigung und Ausbau. Es sind nicht alle Schweizer Pässe aufgelistet, da die meisten nur zu …   Deutsch Wikipedia

  • Augsttalerpass — Blick von der Bergstation des Bontadini Lifts auf Theodulhütte und Testa Grigia Der Theodulpass im Sommer …   Deutsch Wikipedia

  • Berggasthaus Rotsteinpass — Berggasthaus auf dem Rotstein Passübergang frühmorgens (Aufstieg Nord Ost) Der Rotsteinpass (2 120 m ü. M.) ist ein Alpenpass an der Grenze zwischen den Schweizer Kantonen Appenzell Innerrhoden und St. Gallen. Zwischen den be …   Deutsch Wikipedia

  • Col du Sénin — Vorlage:Infobox Pass/Wartung/Profil fehlt Sanetschpass Sanetschpass (Luftbild) Süd No …   Deutsch Wikipedia

  • Daubensee — Der Gemmipass ist ein 2314 m hoher Passübergang in den Berner Alpen, in den Schweizer Kantonen Wallis und Bern. Er bildet eine Nord Süd Verbindung zwischen Kandersteg im Kandertal und Leukerbad im Tal der Dala. Die Passhöhe liegt auf dem Kamm… …   Deutsch Wikipedia

  • Futschölpass — Der Pass Futschöl (auch Futschölpass) ist ein 2 768 m hoher Saumpass über die Alpen. Auf der Passhöhe verläuft die Landesgrenze zwischen der Schweiz und Österreich. Der Pass Futschöl verbindet die Gemeinde Ardez im Kanton Graubünden mit Galtür im …   Deutsch Wikipedia

  • Grüenenbergpass — DMS …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”