Antrozystektomie

Die Antrozystektomie (von altgriechisch: ἂντρον (Antron) „Höhle“, κύστις (Küstis) „Blase“ und έκτομή (ektome) „das Herausschneiden“)[1] ist eine Operationsmethode, um Odontogene Zysten im Oberkiefer zu sanieren. Sie ist besonders bei Zysten indiziert, die sehr nahe an die Kieferhöhle heranreichen oder bereits in diese durchgebrochen sind. Die Operation erfolgt von der Mundhöhle her, wobei nach einem entsprechenden Schnitt die Zyste eröffnet wird. Durch diese Öffnung hindurch wird die Zystenhöhle zur Kieferhöhle hin großflächig eröffnet. Die Zystenschleimhaut wird entfernt. Die Kieferhöhlenschleimhaut kann - soweit sie entzündungsfrei ist - belassen werden. Wichtig ist, dass zur Nasenhöhle hin, möglichst an der tiefsten Stelle der Kieferhöhle, ein Knochenfenster geschaffen wird, um den Abfluss des Sekrets zu gewährleisten. Sollten Zahnentfernungen erforderlich sein, können diese während der Operation vorgenommen werden, ebenso auch (eine) Wurzelspitzenresektion(en). Abschließend wird die Mundschleimhaut zur Mundhöhle hin wieder vernäht.

Quellen

  • Joachim Gabka/Herbert Harnisch: Operationskurs für Zahnmediziner, Georg Thieme Verlag, Stuttgart

Einzelnachweise

  1. Wilhelm Gemoll: GEMOLL, Griechisch-deutsches Schul- und Handwörterbuch, G. Freytag Verlag, München
Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dentitionszyste — Odontogene Zysten (von griech.: ὀδούς odous „der Zahn“ und γὲνεσις genesis „Entstehung“)[1] (vom Zahn ausgehende Zysten) sind Zysten im Kieferbereich, deren Herkunft bzw. Entstehung auf Zähne oder Zahnbildungsorgane zurückgeht. Sie sind von einer …   Deutsch Wikipedia

  • Follikuläre Zyste — Odontogene Zysten (von griech.: ὀδούς odous „der Zahn“ und γὲνεσις genesis „Entstehung“)[1] (vom Zahn ausgehende Zysten) sind Zysten im Kieferbereich, deren Herkunft bzw. Entstehung auf Zähne oder Zahnbildungsorgane zurückgeht. Sie sind von einer …   Deutsch Wikipedia

  • Gingivale Zyste — Odontogene Zysten (von griech.: ὀδούς odous „der Zahn“ und γὲνεσις genesis „Entstehung“)[1] (vom Zahn ausgehende Zysten) sind Zysten im Kieferbereich, deren Herkunft bzw. Entstehung auf Zähne oder Zahnbildungsorgane zurückgeht. Sie sind von einer …   Deutsch Wikipedia

  • Odontogene Zysten — (von griech.: ὀδούς odous „der Zahn“ und γὲνεσις genesis „Entstehung“)[1] (vom Zahn ausgehende Zysten) sind Zysten im Kieferbereich, deren Herkunft bzw. Entstehung auf Zähne oder Zahnbildungsorgane zurückgeht. Sie sind von einer selbstständigen… …   Deutsch Wikipedia

  • Parodontale Zyste — Odontogene Zysten (von griech.: ὀδούς odous „der Zahn“ und γὲνεσις genesis „Entstehung“)[1] (vom Zahn ausgehende Zysten) sind Zysten im Kieferbereich, deren Herkunft bzw. Entstehung auf Zähne oder Zahnbildungsorgane zurückgeht. Sie sind von einer …   Deutsch Wikipedia

  • Primordiale Zyste — Odontogene Zysten (von griech.: ὀδούς odous „der Zahn“ und γὲνεσις genesis „Entstehung“)[1] (vom Zahn ausgehende Zysten) sind Zysten im Kieferbereich, deren Herkunft bzw. Entstehung auf Zähne oder Zahnbildungsorgane zurückgeht. Sie sind von einer …   Deutsch Wikipedia

  • Radikuläre Zyste — Odontogene Zysten (von griech.: ὀδούς odous „der Zahn“ und γὲνεσις genesis „Entstehung“)[1] (vom Zahn ausgehende Zysten) sind Zysten im Kieferbereich, deren Herkunft bzw. Entstehung auf Zähne oder Zahnbildungsorgane zurückgeht. Sie sind von einer …   Deutsch Wikipedia

  • Radikuläre Zysten — Odontogene Zysten (von griech.: ὀδούς odous „der Zahn“ und γὲνεσις genesis „Entstehung“)[1] (vom Zahn ausgehende Zysten) sind Zysten im Kieferbereich, deren Herkunft bzw. Entstehung auf Zähne oder Zahnbildungsorgane zurückgeht. Sie sind von einer …   Deutsch Wikipedia

  • Residualzyste — Odontogene Zysten (von griech.: ὀδούς odous „der Zahn“ und γὲνεσις genesis „Entstehung“)[1] (vom Zahn ausgehende Zysten) sind Zysten im Kieferbereich, deren Herkunft bzw. Entstehung auf Zähne oder Zahnbildungsorgane zurückgeht. Sie sind von einer …   Deutsch Wikipedia

  • Zystektomie (Zahnmedizin) — Odontogene Zysten (von griech.: ὀδούς odous „der Zahn“ und γὲνεσις genesis „Entstehung“)[1] (vom Zahn ausgehende Zysten) sind Zysten im Kieferbereich, deren Herkunft bzw. Entstehung auf Zähne oder Zahnbildungsorgane zurückgeht. Sie sind von einer …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”