Antun Mahnić
Bischof Anton Mahnič um 1900

Anton Mahnič oder Antun Mahnić (* 14. September 1850 in Kobdilj; † 30. Dezember 1920 in Zagreb) war von 1896 bis zu seinem Tod Bischof der Diözese Krk (ital. Veglia). Er war ein großer Förderer der slowenischen und kroatischen Kultur und engagierte sich stark in der damaligen jugoslawischen Nationalbewegung.

Als Pfarrseelsorger und katholischer Publizist war Mahnič zunächst in Görz tätig; dort gründete er 1889 die slowenischsprachige Kirchenzeitung Rimski katolik.

Als Bischof von Veglia unterstützte er die Benutzung und Verbreitung der alten glagolitischen Schrift und engagierte sich in seiner Diözese für den Erhalt des altslawischen Ritus. 1901 ließ er in seinem Bistum eine Diözesansynode abhalten. Für die slawistische und kirchengeschichtliche Forschung begründete er 1902 auf Krk die Altslawische Akademie.

Wegen seines politischen Engagements für die nationale Sache der Jugoslawen musste sich der Oberhirte einer zweisprachigen (kroatisch-italienischen) Diözese 1919 vor den geistlichen Behörden des Hl. Stuhls in Rom verantworten.

Schriften

  • Na raskrscu dvaju doba. Zagreb 1924.
  • Excelsior! Nekoliko misli katolickoga laika, posvecene hrvatskoj katolickoj inteligenciji. Ljubljana 1911.
  • Acta et decreta Synodi Veglensis. Veglia 1901.
  • O lijepoj umjetnosti. Studije i eseji. Zagreb 2006. ISBN 953-241-067-8 (Aufsatzsammlung)

Literatur

  • Prašelj: Mahnič Anton. In: Österreichisches Biographisches Lexikon 1815–1950 (ÖBL). Band 5, Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien 1972, S. 413 f. (Direktlinks auf S. 413, S. 414).
  • Antun Bozanić: Biskup Mahnić. Pastir i javni djelatnik u Hrvata. (= Analecta croatica christiana. 26). Zagreb 1991. ISBN 86-397-0205-5
  • Antun Toljanić: Antun Mahnić, biskup krčki. Krk 2005.
  • Zlatko Matijević: Biskup Mahnić i talijanska okupacija otoka Krka (1918-1920). In: Croatica Christiana periodica. 25 (2001), S. 149-171.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mahnić — Antun Mahnič (* 14. September 1850 in Kobdilj; † 30. Dezember 1920 in Zagreb) war von 1896 bis zu seinem Tod Bischof der Diözese Krk (ital. Veglia). Er war ein großer Förderer der slowenischen und kroatischen Kultur und engagierte sich stark in… …   Deutsch Wikipedia

  • Croatian Catholic movement — (HKP) is the name for the gathering of organized Catholic lay initiatives and associations, who acts in the first half of the 20th century in Croatia, as a response on increasing liberalism, with a new, aggressive approach, and on the phenomena… …   Wikipedia

  • Römisch-slawische Liturgie — Der altslawische Ritus (auch: Glagolitische Liturgie und Römisch Slawische Liturgie) ist eine Form des Römischen Ritus, die seit dem 9. Jahrhundert in Kroatien und Bosnien und Herzegowina geübt wird, sich zuletzt aber nur in Dalmatiens und… …   Deutsch Wikipedia

  • Vegl — Insel Krk Der Strand von Baška auf Krk …   Deutsch Wikipedia

  • Roman Catholic Diocese of Krk — Diocese of Krk Dioecesis Veglensis Location Country Croatia Ecclesiastical province Archdiocese of Rijeka …   Wikipedia

  • Bistum Osor — Basisdaten Staat Kroatien Kirchenprovinz Rijeka Metropolitanbistum Erzbistum Rijeka …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Rab — Basisdaten Staat Kroatien Kirchenprovinz Rijeka Metropolitanbistum Erzbistum Rijeka …   Deutsch Wikipedia

  • Comeno — Komen Komein Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Diözese Krk — Basisdaten Staat Kroatien Kirchenprovinz Rijeka Metropolitanbistum Erzbistum Rijeka …   Deutsch Wikipedia

  • Diözese Osor — Basisdaten Staat Kroatien Kirchenprovinz Rijeka Metropolitanbistum Erzbistum Rijeka …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”