Antwerk
Blide aus dem 12.Jh.

Belagerungsgeräte, im historischen Sprachgebrauch auch mit dem Sammelbegriff Antwerk bezeichnet, umfassen Hilfsmittel zur Erstürmung und Maschinen zur Zerstörung oder Schwächung einer Befestigung.

Solange Menschen sich in Befestigungen versteckten oder sich daraus verteidigten, mussten Angreifer Mittel und Wege finden, entweder die Befestigung des Verteidigers zu zerstören oder sie zu überwinden.

Belagerungsmaschinen reichten von komplizierten Apparaten und Maschinen, die von den Belagerern mitgeführt wurden, bis hin zu primitiven Konstruktionen, die vor Ort hergestellt wurden und oft nur Belagerungsgerätschaften waren, z. B. Leitern und Rammen.

Konstrukte zur Zerstörung oder Schwächung einer Befestigung sind:

Konstrukte zur Erstürmung einer Befestigung sind:

Zum Verlauf einer Belagerung und weiteren Möglichkeiten zur Erstürmung von Befestigungen siehe auch: Belagerungskrieg.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antwerk — Antwerk, Gesamtheit der im Mittelalter in Deutschland üblichen Kriegsmaschinen, wie Deckungsmittel (fahrbare Brustwehren und Türme), Stoßzeug (Sturmbock, Bohrmaschinen), Schuß und Wurfzeug (Armbrüste, Wurf , Schleudermaschinen); später Zeug… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Belagerungsgerät — Blide aus dem 12.Jh. Belagerungsgeräte, im historischen Sprachgebrauch auch mit dem Sammelbegriff Antwerk bezeichnet, umfassen Hilfsmittel zur Erstürmung und Maschinen zur Zerstörung oder Schwächung einer Befestigung. Solange Menschen sich in… …   Deutsch Wikipedia

  • Belagerungsmaschine — Blide aus dem 12.Jh. Belagerungsgeräte, im historischen Sprachgebrauch auch mit dem Sammelbegriff Antwerk bezeichnet, umfassen Hilfsmittel zur Erstürmung und Maschinen zur Zerstörung oder Schwächung einer Befestigung. Solange Menschen sich in… …   Deutsch Wikipedia

  • Belagerungswaffe — Blide aus dem 12.Jh. Belagerungsgeräte, im historischen Sprachgebrauch auch mit dem Sammelbegriff Antwerk bezeichnet, umfassen Hilfsmittel zur Erstürmung und Maschinen zur Zerstörung oder Schwächung einer Befestigung. Solange Menschen sich in… …   Deutsch Wikipedia

  • Kriegsmaschine — Blide aus dem 12.Jh. Belagerungsgeräte, im historischen Sprachgebrauch auch mit dem Sammelbegriff Antwerk bezeichnet, umfassen Hilfsmittel zur Erstürmung und Maschinen zur Zerstörung oder Schwächung einer Befestigung. Solange Menschen sich in… …   Deutsch Wikipedia

  • Kriegsmaschinen — (hierzu Tafel »Kriegsmaschinen«), maschinelle Vorrichtungen für Angriff und Deckung im Kriege, besonders vor Einführung der Feuerwaffen. Schon die Perser unter Xerxes führten fahrbare Wurfmaschinen, Sturmdächer und Sturmböcke, ebenso Assyrer,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Handwerk, das — Das Handwêrk, des es, plur. die e. 1. * Ein mit der Hand verfertigtes Werk, bey dem Notker Hantuuerch, in dem alten Fragmente auf Carln den Großen bey dem Schilter Antwerk, im mittlern Lat. Maneficium, Griech. χειρουργƞυα; eine nunmehr veraltete… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Kriegsmaschinen — Kriegsmaschinen,   Sammelbezeichnung für die im Altertum und Mittelalter bei Belagerungen eingesetzten Großgeräte, im Mittelalter Antwerk genannt. Die Kriegsmaschinen lassen sich einteilen in Schutzmaschinen (Deckungsgerät), zu denen bewegliche… …   Universal-Lexikon

  • Sitte — 1. Alte Sitten vnd jetzt gebrauchte Wort sind die besten. – Petri, II, 12. Böhm.: Ne tak let jako obyčejův šedivost ctihodna. (Čelakovsky, 308.) Poln.: Nie lat, ale obyczajów sędziwość powažna. (Čelakovsky, 308.) 2. Am schönsten kleiden gute… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”