Anweisungsliste

Die Anweisungsliste, meist kurz AWL genannt, ist eine der in IEC 61131-3 standardisierten Methoden zur Programmierung von Speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS). Viele SPS-Hersteller bezeichnen die von ihnen verwendete Sprache auch dann als AWL, wenn sie sich nicht exakt an die IEC 61131-3 hält, so dass sich bestehende AWL-Programme kaum auf Steuerungen anderer Hersteller übertragen lassen.

AWL dient hauptsächlich zur logischen Verknüpfung von Steuerungseingängen und -ausgängen. Typischerweise wird ein (digitaler) Eingang in das Arbeitsregister (auch Akkumulator genannt) geladen (load digital input 0, „LD %IX0.0“) mit anderen Eingängen, Konstanten oder Speicherwerten verknüpft (exklusiv-oder speicher bit 3, „XOR %MX0.3“) und auf einen Ausgang geschrieben (store digital output 1, „ST %QX0.1“).

Die Hauptmerkmale von AWL sind, dass Operatoren nur einen Operanden besitzen. Die Syntax der Sprache ist an die Assemblersprache angelehnt und bietet nur sehr umständliche Strukturierungsmöglichkeiten durch Sprungbefehle. Vorteile ergeben sich aber, wenn aufgrund einer Speicherknappheit der eingesetzten CPU der Programmcode kleingehalten werden soll. Auf älteren Steuerungen sind AWL Programme noch relativ häufig anzutreffen. AWL Programme sind aber im Vergleich zu Programmen in höheren Sprachen insbesondere bei größeren Projekten sehr unübersichtlich und schlecht wartbar. Heute werden daher für die Programmierung von Steuerungen normalerweise die höheren Sprachen der IEC 61131-3, insbesondere strukturierter Text (ST) oder Ablaufsprache, Continuous Function Chart oder vielfach auch „C“ eingesetzt.

AWL-Beispielprogramme

Beispiel 1: Und-Verknüpfung zweier binärer Eingänge auf einen Ausgang

LD  INPUT1
AND INPUT2
ST  OUTPUT

Beispiel 2: Addition zweier Integer-Werte

LD  WERT1
ADD WERT2
ST  OUTPUT

Beispiel 3: RS-Flipflop (rücksetzdominant)

LD  S-INPUT
S   AUSGANG
LD  R-INPUT
R   AUSGANG

Im Vergleich dazu die Beispiele für Siemens S7, (nicht normkonforme) deutsche Mnemoniks:

U „Input1“
U „Input2“
= „Output“
L „Wert1“ 
L „Wert2“
+I
T „Output“
U „Setzen“
S „Speicher“
U „Ruecksetzen“
R „Speicher“

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AWL — • Anweisungsliste (DIN 19239) • Addison Wesley Longman Publishing Company (informationswissenschaftl. Veoeffentlicher, http://www.awl.com/) …   Acronyms

  • Offener Regelkreis — Die Steuerungstechnik umfasst den Entwurf und die Realisierung von Steuerungen. Sie ist ein Teilgebiet der Automatisierungstechnik. Die Steuerung beeinflusst den Arbeitsablauf eines Gerätes, oder eines Prozesses nach einem vorgegebenen Plan.… …   Deutsch Wikipedia

  • Steuerungssystem — Die Steuerungstechnik umfasst den Entwurf und die Realisierung von Steuerungen. Sie ist ein Teilgebiet der Automatisierungstechnik. Die Steuerung beeinflusst den Arbeitsablauf eines Gerätes, oder eines Prozesses nach einem vorgegebenen Plan.… …   Deutsch Wikipedia

  • Step7 — Step 7 ist die aktuelle Programmiersoftware der Simatic S7 SPS Familie der Firma Siemens AG und ist der Nachfolger von Step 5. Step 7 beherrscht in der Basisversion folgende nach der DIN EN 61131 3 genormten Programmiersprachen: FBS… …   Deutsch Wikipedia

  • Step 7 — ist die aktuelle Programmiersoftware der Simatic S7 SPS Familie der Firma Siemens AG und ist der Nachfolger von Step 5. Step 7 beherrscht in der Basisversion folgende nach der DIN EN 61131 3 genormten Programmiersprachen: FBS… …   Deutsch Wikipedia

  • Steuerungstechnik — Die Steuerungstechnik umfasst den Entwurf und die Realisierung von Steuerungen. Sie ist ein Teilgebiet der Automatisierungstechnik. Die Steuerung ist ein Plan, nach dem die in technischen Produkten (Geräte, Apparate, Maschinen, Anlagen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Automation Alliance — CoDeSys ist eine Entwicklungsumgebung für Speicherprogrammierbare Steuerungen (SPS) nach dem IEC 61131 3 Standard für die Applikationsentwicklung in der Industrieautomation. CoDeSys CoDeSys Screenshot und Logo Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Awl — Die Abkürzung AWL steht für: Allgemeine Wirtschaftslehre Anweisungsliste, Methode zur Programmierung speicherprogrammierbarer Steuerungen Außenwirtschaftslehre Automatic Whitelist, eine automatisch erstellte Weiße Liste in E Mail Programmen VEB… …   Deutsch Wikipedia

  • CoDeSys Automation Alliance — CoDeSys ist eine Entwicklungsumgebung für Speicherprogrammierbare Steuerungen (SPS) nach dem IEC 61131 3 Standard für die Applikationsentwicklung in der Industrieautomation. CoDeSys CoDeSys Screenshot und Logo Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • IEC 1131 — DIN EN 61131 Bereich Automatisierungstechnik Regelt Grundlagen Speicherprogrammierbarer Steuerungen Kurzbeschreibung …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”