Anysberg Nature Reserve
Anysberg Nature Reserve
IUCN-Kategorie Ia
Markierung
Karte des südlichen Afrika
Lage: Südafrika
Geographische Lage: 33° 24′ S, 20° 40′ O-33.420.666666666667Koordinaten: 33° 24′ 0″ S, 20° 40′ 0″ O
Fläche: 625 km²
Einrichtungsdatum: 1988
Verwaltungsbehörde: CapeNature

Das Anysberg Nature Reserve (deutsch Naturschutzgebiet Anysberg) liegt zwischen den Städten Ladismith und Laingsburg in der Halbwüstenlandschaft der Kleinen Karoo in der Provinz Westkap in Südafrika.

Inhaltsverzeichnis

Fauna und Flora

Das Anysberg Nature Reserve ist reich an Sukkulenten, wie :

  • Crassula columnaris und Crassula umbellata
  • Euphorbia mauritanica
  • Gibbaeum pubescens
  • Haworthia cymbiformis
  • Othonna carnosa

Neben den buschbestandenen Karoo-Flächen findet man in den zum Nature Reserve gehörenden Anysberg-Mountains auch ausgedehnte Fynbos-Flächen und Protea-Bestände.

An größeren Säugetieren findet man Spießbock, Elenantilope und Kudu. Bisher wurden dort mehr als 160 Vogelarten gezählt.

An Reptilien und Amphibien werden 52 Arten/Unterarten berichtet, darin enthalten fünf Schildkrötenarten, 27 Eidechsenarten und 14 Schlangenarten.

Klima

In den Sommermonaten wird es recht heiß, über 45 °C sind möglich.

Geschichte

Gegründet wurde das Anysberg Nature Reserve im Jahre 1988. Zwischen 1996 und 2001 wurde durch Zukäufe durch den WWF und den Leslie Hill Succulent Trust das N.R. auf jetzt 62.500 Hektar vergrößert.

Anreise und Übernachtung

Die Anfahrt erfolgt von Ladismith oder Laingsburg aus über Schotterpiste (Pad), Entfernung 70 bzw. 50 Km. Die Anfahrt ist grundsätzlich mit normalem PKW möglich, aber ein Wagen mit mehr Bodenfreiheit ist anzuraten. Nach den Winterregenfällen werden die Pads regelmäßig von Sturzbächen weggespült und mit einem 4x4-Fahrzeug ist auch dann noch eine Weiterfahrt möglich. Ebenfalls sollte man bei der Anfahrt in einer der beiden Städte tanken.

Für die Übernachtung stehen im Park 5 kleine Häuschen zur Verfügung, kein Strom, Warmwasser und Kühlschrank über Gas. Es müssen alle Nahrungsmittel und Getränke mitgebracht werden, eine Einkaufsmöglichkeit gibt es nicht. In der Nähe gibt einen kleinen Zeltplatz.

Weblinks/Quellen

 Commons: Anysberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Marloth Nature Reserve — IUCN Category II (National Park) View over Swellendam of the Clock Peaks in the Marloth Nature Reserve …   Wikipedia

  • De Hoop Nature Reserve — IUCN Category II (National Park) African Black Oystercatchers at De Hoop …   Wikipedia

  • West-Kap — Western Cape Wes Kaap Westkap Wappen Basisdaten Hauptstadt: Kapstadt (Cape Town, Kaapstad) Fläche: Rang …   Deutsch Wikipedia

  • Western Cape — Wes Kaap Westkap Wappen Basisdaten Hauptstadt: Kapstadt (Cape Town, Kaapstad) Fläche: Rang …   Deutsch Wikipedia

  • Kannaland — Local Municipality Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Protected areas of South Africa — include any geographical area protected for a specific use. Most protected areas are intended for the conservation of flora and fauna, including peace parks, national parks, and national botanical gardens. South Africa s national parks are… …   Wikipedia

  • Westkap — Western Cape Westkap Symbole …   Deutsch Wikipedia

  • CapeNature — is a governmental organisation responsible for maintaining wilderness areas and public nature reserves in Western Cape Province, South Africa. Parks managed by CapeNature West Coast*Cederberg Wilderness Area *Bird Island Nature Reserve *Rocherpan …   Wikipedia

  • Bradypodion — Robertson Dwarf Chameleon (Bradypodion gutturale) at Anysberg Nature Reserve Scientific classification Kingdom …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”