Anzahl der Grand-Prix-Siege der Motorrad-WM-Fahrer
Rekordhalter Giacomo Agostini (2003)
Der Zweitplatzierte Valentino Rossi (2005)
Der Drittplatzierte Ángel Nieto (1972)

Liste der Anzahl der Grand-Prix-Siege der Motorrad-WM-Fahrer (mit mindestens sieben Siegen).

Seit Beginn der Motorrad-Weltmeisterschaft im Jahre 1949 gab es 362 verschiedene Grand-Prix-Sieger in den verschiedenen Soloklassen und bei den Gespannen. Rekordhalter ist der Italiener Giacomo Agostini, der zwischen 1964 und 1977 122 Siege und 15 Weltmeistertitel holen konnte. Bestplatzierter noch aktiver Fahrer ist Valentino Rossi mit derzeit 105 Siegen in vier verschiedenen Klassen (125 cm³, 250 cm³, 500 cm³ und MotoGP).

Siege von Gespann-Fahrern sind bis inklusive 1996 berücksichtigt. Bis dahin fanden die Seitenwagen-Rennen im Rahmen der FIM-Straßenweltmeisterschaft statt, seither werden sie bei eigenen Veranstaltungen als FIM Sidecar World Championship ausgetragen.

In der Saison 2011 aktive Fahrer sind grau hervorgehoben.

(Stand: Großer Preis von Australien, 16. Oktober 2011)
Pos. Fahrer Siege
1. Giacomo Agostini ItalienItalien 122
2. Valentino Rossi ItalienItalien 105
3. Ángel Nieto SpanienSpanien 90
4. Rolf Biland SchweizSchweiz 81
5. Mike Hailwood Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich 76
6. Mick Doohan AustralienAustralien 54
7. Phil Read Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich 52
8. Jim Redman Rhodesien und NjassalandRhodesien und Njassaland 45
9. Max Biaggi ItalienItalien 42
Toni Mang DeutschlandDeutschland 42
11. Casey Stoner AustralienAustralien 39
Carlo Ubbiali ItalienItalien 39
13. Jorge Lorenzo SpanienSpanien 38
Dani Pedrosa SpanienSpanien 38
John Surtees Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich 38
16. Jorge Martínez SpanienSpanien 37
17. Luca Cadalora ItalienItalien 34
18. Geoff Duke Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich 33
19. Kork Ballington Sudafrika 1928Südafrika 31
Eddie Lawson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 31
21. Luigi Taveri SchweizSchweiz 30
22. Loris Capirossi ItalienItalien 29
23. Pier Paolo Bianchi ItalienItalien 27
Klaus Enders DeutschlandDeutschland 27
Eugenio Lazzarini ItalienItalien 27
Freddie Spencer Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 27
27. Hugh Anderson NeuseelandNeuseeland 25
Kevin Schwantz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 25
29. Wayne Rainey Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 24
Kenny Roberts Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 24
Walter Villa ItalienItalien 24
32. Barry Sheene Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich 23
Steve Webster Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich 23
34. Marco Melandri ItalienItalien 22
Egbert Streuer NiederlandeNiederlande 22
36. Fausto Gresini ItalienItalien 21
Bill Ivy Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich 21
38. Àlex Crivillé SpanienSpanien 20
Tarquinio Provini ItalienItalien 20
Ralf Waldmann DeutschlandDeutschland 20
41. Gary Hocking Rhodesien und NjassalandRhodesien und Njassaland 19
Carlos Lavado VenezuelaVenezuela 19
Ricardo Tormo SpanienSpanien 19
44. Kent Andersson SchwedenSchweden 18
Stefan Dörflinger SchweizSchweiz 18
Wayne Gardner AustralienAustralien 18
Alain Michel FrankreichFrankreich 18
48. Toni Elías SpanienSpanien 17
Tetsuya Harada JapanJapan 17
Daijirō Katō JapanJapan 17
Marc Márquez SpanienSpanien 17
Eric Oliver Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich 17
53. Álvaro Bautista SpanienSpanien 16
Fritz Scheidegger SchweizSchweiz 16
55. Ernst Degner DeutschlandDeutschland 15
Sito Pons SpanienSpanien 15
Jarno Saarinen FinnlandFinnland 15
58. Hans Georg Anscheidt DeutschlandDeutschland 14
Dieter Braun DeutschlandDeutschland 14
Johnny Cecotto VenezuelaVenezuela 14
Dirk Raudies DeutschlandDeutschland 14
Marco Simoncelli ItalienItalien 14
Jan de Vries NiederlandeNiederlande 14
64. John Kocinski Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 13
Randy Mamola Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 13
Nicolás Terol SpanienSpanien 13
Noboru Ueda JapanJapan 13
68. Fergus Anderson Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich 12
Max Deubel DeutschlandDeutschland 12
Mika Kallio FinnlandFinnland 12
Manuel Poggiali San MarinoSan Marino 12
72. Helmut Fath DeutschlandDeutschland 11
Werner Haas DeutschlandDeutschland 11
Takazumi Katayama JapanJapan 11
Kazuto Sakata JapanJapan 11
Dave Simmonds Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich 11
Yōichi Ui JapanJapan 11
78. Masao Azuma JapanJapan 10
Héctor Barberá SpanienSpanien 10
Ralph Bryans IrlandIrland 10
Andrea Dovizioso ItalienItalien 10
Rodney Gould Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich 10
Gregg Hansford AustralienAustralien 10
Andrea Iannone ItalienItalien 10
Mattia Pasini ItalienItalien 10
Werner Schwärzel DeutschlandDeutschland 10
Rolf Steinhausen DeutschlandDeutschland 10
88. Haruchika Aoki JapanJapan 9
Hiroshi Aoyama JapanJapan 9
Ezio Gianola ItalienItalien 9
Sete Gibernau SpanienSpanien 9
Roberto Locatelli ItalienItalien 9
Bill Lomas Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich 9
Siegfried Schauzu DeutschlandDeutschland 9
Hans Spaan NiederlandeNiederlande 9
Gábor Talmácsi UngarnUngarn 9
97. Florian Camathias SchweizSchweiz 8
Héctor Faubel SpanienSpanien 8
Leslie Graham Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich 8
Teuvo Länsivuori FinnlandFinnland 8
Wilhelm Noll DeutschlandDeutschland 8
Paolo Pileri ItalienItalien 8
Loris Reggiani ItalienItalien 8
Kenny Roberts jr. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 8
Julián Simón SpanienSpanien 8
106. Reg Armstrong IrlandIrland 7
Alex Barros BrasilienBrasilien 7
Stefan Bradl DeutschlandDeutschland 7
Kel Carruthers AustralienAustralien 7
Lucio Cecchinello ItalienItalien 7
Jon Ekerold Sudafrika 1928Südafrika 7
Olivier Jacque FrankreichFrankreich 7
Henk van Kessel NiederlandeNiederlande 7
Enrico Lorenzetti ItalienItalien 7
Chas Mortimer Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich 7
Sebastián Porto ArgentinienArgentinien 7
Christian Sarron FrankreichFrankreich 7
Walter Schneider DeutschlandDeutschland 7
Franco Uncini ItalienItalien 7
Arnaud Vincent FrankreichFrankreich 7

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste aller Grand-Prix-Sieger der MotoGP — Die Liste aller Grand Prix Sieger der MotoGP beinhaltet alle Fahrer, Konstrukteure und Nationen die in der seit 2002 bestehenden MotoGP mindestens ein Rennen gewinnen konnten. (Stand: Großer Preis von Australien, 16. Oktober 2011)… …   Deutsch Wikipedia

  • Motorrad-Grand-Prix — Mit Motorrad Weltmeisterschaft ist im Allgemeinen die vom Weltverband FIM im Jahre 1949 erstmals ausgeschriebene Weltmeisterschaft für Straßenmotorräder gemeint. Es werden Weltmeisterschaftstitel in mehreren Klassen vergeben, die durch Hubraum,… …   Deutsch Wikipedia

  • Motorrad-WM — Mit Motorrad Weltmeisterschaft ist im Allgemeinen die vom Weltverband FIM im Jahre 1949 erstmals ausgeschriebene Weltmeisterschaft für Straßenmotorräder gemeint. Es werden Weltmeisterschaftstitel in mehreren Klassen vergeben, die durch Hubraum,… …   Deutsch Wikipedia

  • Motorrad Grand Prix — Mit Motorrad Weltmeisterschaft ist im Allgemeinen die vom Weltverband FIM im Jahre 1949 erstmals ausgeschriebene Weltmeisterschaft für Straßenmotorräder gemeint. Es werden Weltmeisterschaftstitel in mehreren Klassen vergeben, die durch Hubraum,… …   Deutsch Wikipedia

  • Motorrad-WM-Saison 1954 — Inhaltsverzeichnis 1 Punkteverteilung 2 Wissenswertes 2.1 Todesfälle 3 500 cm³ Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Motorrad-WM-Saison 1958 — Inhaltsverzeichnis 1 Punkteverteilung 2 Wissenswertes 2.1 Todesfälle 3 500 cm³ Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Motorrad-WM-Saison 1961 — Inhaltsverzeichnis 1 Punkteverteilung 2 Wissenswertes 2.1 Todesfälle 3 500 cm³ Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Motorrad-WM-Saison 1970 — Inhaltsverzeichnis 1 Punkteverteilung 2 Wissenswertes 2.1 Regeländerungen 2.2 Todesfälle …   Deutsch Wikipedia

  • Motorrad-WM-Saison 1971 — Inhaltsverzeichnis 1 Punkteverteilung 2 Wissenswertes 2.1 Todesfälle 3 500 cm³ Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Motorrad-WM-Saison 1960 — Inhaltsverzeichnis 1 Punkteverteilung 2 Wissenswertes 2.1 Todesfälle 3 500 cm³ Klasse …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”