Aoki Isao
Isao Aoki
Nationalität: Japan Japan
Spitzname: Tower
Karrieredaten
Profi seit: 1971
Derzeitige Tour: Champions Tour
Turniersiege: 77
Majorsiege: keine
Auszeichnungen: World Golf Hall of Fame (2004)

Isao Aoki (jap. 青木 功, Aoki Isao; * 31. August 1942 in Abiko, Präfektur Chiba, Japan) ist einer der erfolgreichsten japanischen Profigolfer. Sein Spitzname ist „Tower“, weil er für japanische Verhältnisse mit 1.83 Meter groß gewachsen ist.

Er wuchs als Sohn eines Bauern auf und kam mit 15 Jahren, in seiner Freizeit als Caddie im Abiko Golf Club, mit dem Golfsport in Berührung. Als Aoki dann Arnold Palmer erstmals im Fernsehen sah, träumte er davon, auch einmal ein großer Golfer zu werden und auf der PGA TOUR zu spielen. Palmer wurde sein Vorbild und mit Hartnäckigkeit verfolgte er von da an sein Ziel und wurde sofort nach seinem Schulabschluss Berufsgolfer.

Inhaltsverzeichnis

Erfolge

Im Laufe seiner Karriere schafft Aoki mehr als 70 Turniersiege, davon alleine 56 in seiner Heimat. Er verbuchte Erfolge auf sechs verschiedenen Turnierserien weltweit: PGA TOUR, Champions Tour, PGA European Tour, PGA Tour of Australasia, Japan Golf Tour und Japan Senior Tour. 1978 gewann er die damals als Weltmeisterschaft im Lochwettspiel angesehene World Match Play Championship in England.

Trotz dieser zahllosen Siege hat Isao Aoki seinen hohen Bekanntheitsgrad wahrscheinlich dem zweiten Platz bei der US Open 1980 im Baltusrol Golf Club zu verdanken. Alle vier Runden zusammen mit Jack Nicklaus, spielte er sein bestes Golf und ging schlaggleich mit Nicklaus in die Finalrunde. Aoki wartete geduldig auf seine historische Chance und erzielte das zweitbeste Gesamtergebnis in der Geschichte der US Open ein (274 Schläge, 6 unter Par) - Nicklaus indes erreichte das beste (272, 8 unter). Nachher meinte Aoki: Ich sagte mir immer wieder, ganz egal wie perfekt er ist, er wird schon einen Fehler machen, in vier Tagen und 72 Löchern. Aber ich irrte mich, Jack machte keinen einzigen Fehler bis zum Ende des Turnieres.

Markenzeichen

Aoki zählte trotz seines unorthodoxen Stils (mit aufgestelltem Putterkopf) zu den besten Puttern seiner Zeit und wurde dafür von seinen berühmten Golfkollegen, wie etwa Jack Nicklaus oder Chi Chi Rodriguez gelobt. Obwohl er im Laufe seiner Karriere naturgemäß öfter das Putter-Modell wechselte, den zu seinem Markenzeichen gewordenen Puttingstil änderte Aoki nie.

Seniorenkarriere

Als Senior spielte Aoki hauptsächlich auf der Champions Tour, wo er zwischen 1992 und 2002 neun Siege einfuhr. Sieben weitere Seniorentitel holte er sich außerhalb der USA, fünf davon bei den Japan Senior Open.

Im Jahre 2004 wurde Isao Aoki als bisher einziger Japaner in die World Golf Hall of Fame aufgenommen.

Japan Golf Tour Siege

  • 1973 Chuncihi Crowns, Pepsi Wilson, Sapporo Tokyu Open, KBC Augusta, Japan PGA Championship
  • 1974 Tozai Taiko, Kanto Open, Kanto Pro, Sanpo Classic
  • 1975 Chunichi Crowns, Kanto Open
  • 1976 Tokai Classic
  • 1977 Tohoku Classic, Jun Classic
  • 1978 Chunichi Crowns, Japan Pro Match Play, Sapporo Tokyu, Kanto Pro, Golf Nippon Series
  • 1979 Chunichi Crowns, Japan Pro Match Play, Kanto Open, Golf Nippon Series
  • 1980 Chunichi Crowns, Yomiuri Open, KBC Augusta, Kanto Open, Jun Classic
  • 1981 Shizuoka Open, Japan Pro Match Play, Japan PGA Championship
  • 1982 Japan Pro Match Play, Daikyo Open
  • 1983 Sapporo Tokyu Open, Kanto Pro, Japan Open, Golf Nippon Series
  • 1986 Sapporo Tokyu Open, Japan PGA Championship, KBC Augusta, Kanto Open
  • 1987 Dunlop International Open, All Nippon Airline Open, Japan Open, Golf Nippon Series
  • 1989 Tokai Classic, Casio World
  • 1990 Mitsubishi Gallent
  • 1991 Bridgestone Open
  • 1992 Mitsubishi Gallant, Casio World

Andere Turniersiege

Champions Tour Siege

  • 1992 Nationwide Championship
  • 1994 Bank One Senior Classic, Brickyard Crossing Championship
  • 1995 Bank Of Boston Senior Classic
  • 1996 BellSouth Senior, Kroger Senior Classic
  • 1997 Emerald Coast Classic
  • 1998 BellSouth Senior Classic at Opryland
  • 2002 The Instinet Classic

Japan Senior PGA Tour Siege

  • 1994 Japan Senior Open
  • 1995 American Express Grand Slam, Japan Senior Open
  • 1996 Japan Senior Open
  • 1997 Japan Senior Open
  • 2000 N. Cup Senior Open
  • 2002 N. Cup Senior Open
  • 2007 Japan Senior Open

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Isao Aoki — Nationalität: Japan  Japan Spitzname: Tower Karrieredaten Profi seit: 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Aoki — is a Japanese surname. It can also refer to:Real people* Devon Aoki (born 1982), supermodel and actress * Fumihide Aoki, video game developer, (one of the creators of Waluigi) * Guy Aoki, head and co founder of the Media Action Network for Asian… …   Wikipedia

  • Aoki — ist der Familienname folgender Personen: Devon Aoki (* 1982), US amerikanische Schauspielerin und Modell Haruchika Aoki (* 1976), japanischer Motorradrennfahrer Hiroaki Aoki (* 1938), japanischer Ringer, Olympiateilnehmer Isao Aoki (* 1942),… …   Deutsch Wikipedia

  • Isao — ist ein japanischer männlicher Vorname,[1] der insbesondere in der Shōwa Zeit weitverbreitet war. Bekannte Namensträger Isao Aoki (* 1942), japanischer Profigolfer Isao Homma (* 1981), japanischer Fußballspieler Isao Hosoe (* 1942), japanischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Isao — Infobox Given Name Revised name = Isao imagesize= caption= Isao Takahata, an anime director pronunciation= í sá ó gender = Male meaning = It can have many different meanings depending on the kanji used. region = Japanese origin = Japanese related …   Wikipedia

  • Aoki — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Aoki est un patronyme et un prénom japonais. Il peut faire référence à : Sommaire 1 Patronymes 1.1 Dans la ficti …   Wikipédia en Français

  • Isao Aoki — DNP = Did not play CUT = missed the half way cut T = tied Green background for wins. Yellow background for top 10.ReferencesExternal links* [http://www.pgatour.com/players/00/10/30 Profile on the PGA Tour s official site] *… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ao — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Jack William Nicklaus — Jack Nicklaus Personalia Geburtsdatum 21. Januar 1940 Geburtsort Columbus, Ohio Größe …   Deutsch Wikipedia

  • Nicklaus — Jack Nicklaus Personalia Geburtsdatum 21. Januar 1940 Geburtsort Columbus, Ohio Größe …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”