Aom Flury

Aom Flury (* 8. Juli 1972 in Corticiasca) ist ein Schweizer Theater-, Filmschauspieler und Maler.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Er studierte am Mozarteum Salzburg und ist seit seinem Abschluss 1998 auf deutschsprachigen Bühnen als Schauspieler tätig. Unter anderem spielte er am Schauspielhaus Zürich, bei den Salzburger Festspielen und am Theater Baden-Baden. Von 1999-2001 war er im Faust-Ensemble von Peter Stein, mit dem er an der 21-stündigen Vorstellung des ungekürzten Faust I/II mitwirkte. Auch war er in verschiedenen Filmen im Kino und Fernsehen zu sehen. 2003 hatte er eine Rolle im italienischen Fernsehfilm "Un ciclone in famiglia" mit Massimo Boldi und Barbara de Rossi unter der Regie von Carlo Vanzina. Nebenbei begann er Bilder zu malen und auszustellen.

Theater

Spielfilm

  • 1997 - Schneller Dezember, Regie: Marco Hausammann-Gilardi und Stephan Laur

Fernsehen

  • 2003 - Bin ich Sexy, Regie: Katrin Feilstl
  • 2005 - Kopf hoch!, Regie: Irene Balmer
  • 2004 - Un ciclone in famiglia, Regie: Carlo Vanzina
  • 2008 - Aktenzeichen xy, Regie: Kerstin Ahlrichs
  • 2008 - Michelle, Regie: Michael Pilipp

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Flury — ist der Familienname folgender Personen: Alfred Flury (1934–1986), Schweizer Priester und Lieddichter Aom Flury (* 1972), Schweizer Schauspieler und Maler Ferdinand Flury (1877–1947), deutscher Chemiker Iréna Flury (* 1984), österreichische… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Fl — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Faust-Projekt — Das Faust Projekt ist eine Theaterproduktion des deutschen Regisseurs Peter Stein anlässlich der Expo 2000 in Hannover im Juli 2000. Die Aufführung von Goethes Faust I dauerte 8 Stunden, von „Faust II“ 14 Stunden. Kein Wort… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”