Aosdana

Aosdána (von ir. aos dána = „Kunstschaffende“) ist eine Vereinigung irischer Künstler, die Rang und Namen in ihrem Arbeitsgebiet erreicht haben, und die einzige repräsentative Gesellschaft ihrer Art in Irland. Sie arbeitet ideell selbst-reguliert, wird jedoch staatlich geleitet und ist vom Staat finanziert.[1]

Inhaltsverzeichnis

Die Organisation

Aosdána wurde 1981 auf Initiative einer Gruppe von Schriftstellern, insbesondere von Anthony Cronin, der damals auch Regierungsberater war, vom staatlichen Arts Council of Ireland gegründet (“to honour those artists whose work has made an outstanding contribution to the arts in Ireland”).[2] Die Mitgliedschaft erwächst nur aus der Nominierung durch ein Mitglied von Aosdána und benötigt die Zustimmung eines weiteren Mitglieds sowie die Bestätigung auf der gemäß Statut jährlich stattfindenden Mitgliederversammlung durch mindestens 50 % der Abstimmenden plus eine Stimme.[3] Die Zahl der Mitglieder von Aosdána ist auf 250 Personen begrenzt; vor 2005 betrug das Limit 200 Personen. Mitglieder können Bildende Künstler, Schriftsteller, Musiker, Architekten und Choreografen werden, die in Irland geboren wurden oder seit mindestens fünf Jahren in Irland wohnen und ein eigenständiges Werk geschaffen haben.

Für herausragende Leistungen können Mitglieder als Saoi ausgezeichnet werden. Dies geschieht nach der Nominierung durch 15 Mitglieder durch die Zustimmung der Mitgliederversammlung mit 50 % plus einer Stimme; der Titel wird sodann vom irischen Präsidenten verliehen und gilt lebenslang. Die Gesamtzahl von Saoi zur selben Zeit ist auf sieben beschränkt, und es kann nicht mehr als ein Saoi zugleich nachgewählt werden.[4]

Unter bestimmten Bedingungen können Aosdána-Mitglieder ein Stipendium, genannt Cnuas, vom Arts Council of Ireland erhalten, um dem Empfänger eine Vollzeitbeschäftigung mit seinem Werk zu ermöglichen. Auch Mitglieder, die sich derzeit nicht in Irland aufhalten, sind empfangsberechtigt, wenn ihr Hauptwerk in Irland entstanden ist. Das Stipendium wird für jeweils fünf Jahre vergeben und kann verlängert werden. Die Höhe des Stipendiums lag 2008 bei jährlich knapp 15.000 Euro.[5]

Der geschäftsführende Vorstand von Aosdána wird als Toscaireacht bezeichnet; er besteht aus zehn Mitgliedern, Toscairí genannt.[6] Der Sitz von Aosdána ist in Dublin beim Arts Council.

Mitglieder von Aosdána (Auswahl) [7]

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Aosdána - Administration
  2. Aosdána - Selbstdarstellung
  3. Aosdána - Electoral Procedures
  4. Aosdána - Saoi
  5. Aosdána - Cnuas
  6. Aosdána - Toscaireacht
  7. Aosdána - Members

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aosdána — (IPA2|iːs ˈdɑːnə; from aos dána , Irish people of the arts ) is an association of people in Ireland who have achieved distinction in the arts. It was created in 1981 on the initiative of a group of writers and with support from the Arts Council… …   Wikipedia

  • Aosdána — (von ir. aos dána = „Kunstschaffende“) ist eine Vereinigung irischer Künstler, die Rang und Namen in ihrem Arbeitsgebiet erreicht haben, und die einzige repräsentative Gesellschaft ihrer Art in Irland. Sie arbeitet ideell selbst reguliert, wird… …   Deutsch Wikipedia

  • Aosdána — Saltar a navegación, búsqueda Aosdána (del irlandés aos dána, gente del arte ) es una institución irlandesa que se ocupa de distinguir a los artistas destacados de dicha nacionalidad. Fue creada en 1981 a iniciativa de un grupo de escritores y… …   Wikipedia Español

  • Aosdana — Aosdána Aosdána est une organisation irlandaise de promotion des arts. C est une académie du Arts Council irlandais qui rassemble des artistes de création en Irlande. L Arts Council a fondé Aosdána (de aos dána , en irlandais people of the arts ) …   Wikipédia en Français

  • Aosdána — est une organisation irlandaise de promotion des arts. C est une académie du Arts Council irlandais qui rassemble des artistes de création en irlande. L Arts Council a fondé Aosdána (de aos dána , en irlandais people of the arts ) en 1981 afin d… …   Wikipédia en Français

  • List of Irish cultural institutions — * Aosdána * Arts Council of Ireland * Chester Beatty Library * Cork Opera House * The Civic * Culture Ireland * Druid Theatre, Galway * Dublin Writers Museum * Hugh Lane Municipal Gallery, Dublin * Irish Georgian Society * Irish Institute of… …   Wikipedia

  • List of Irish people — This is a list of famous Irish people.It covers * People who were born on the island of Ireland and/or who have lived there for most of their lives. * People who, though not necessarily ever having been born or lived in Ireland, have been raised… …   Wikipedia

  • Saoi — (pronounced|sˠiː) (pl. saoithe ; lit. wise one ; hist. head of poetic school; master), is the highest honour that members of Aosdána, an association of people in Ireland who have achieved distinction in the arts, can bestow upon a fellow member.… …   Wikipedia

  • John Banville — Infobox Writer imagesize = 150px name = John Banville caption = pseudonym = Benjamin Black birthdate = birth date and age|1945|12|8|df=y birthplace = Wexford, Ireland deathdate = deathplace = occupation = novelist, playwright, journalist… …   Wikipedia

  • Brian Friel — (born 9 January 1929) is a playwright and, more recently, director of his own works from Northern Ireland who now resides in County Donegal in the Republic of Ireland.BiographyFriel was born in Omagh County Tyrone, the son of Patrick Paddy Friel …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”