Apameia Kibotos

Apameia Kibotos (Απάμεια Κιβωτός) ist eine antike Stadt in Phrygien an den Quellen der Flüsse Mäander und Marsyas gelegen, heute Dinar (Türkei).

Antiochos I. gründete die Stadt an der Stelle der älteren Stadt Kelainai neu und benannte sie nach seiner Mutter Apame in Apameia um. 188 v. Chr. wurde hier der Friede von Apameia zwischen der Römischen Republik und dem Seleukidenreich geschlossen. In der römischen Kaiserzeit war Apameia nach Ephesos der größte Marktort in Kleinasien und Hauptort eines Conventus; in der Spätantike war es Bischofssitz. Münzen der Stadt zeigen die Arche Noah. Nur sehr wenige archäologische Überreste haben sich erhalten.

Literatur

  • Gustav Hirschfeld: Über Kelainai-Apameia Kibotos. Berlin 1875. (Abhandlungen der Königlichen Akademie der Wissenschaften zu Berlin, 1875)
  • William Mitchell Ramsay: Cities and Bishoprics of Phrygia I 2. Oxford 1897. S. 396-483
  • C. H. Emilie Haspels: The Highlands of Phrygia. Princeton 1971. S. 147-148
  • Klaus Belke, Norbert Mersich: Phrygien und Pisidien, Tabula Imperii Byzantini, 7. Wien 1990. S. 188-189
  • L. Summerer, A. Ivantchik, A. von Kienlin (Hrsg.): Kelainai – Apameia Kibôtos: Développement urbain dans le contexte anatolien. Stadtentwicklung im anatolischen Kontext. Kelainai I. Actes du colloque international. Bordeaux, 2011.

Weblinks

38.07166666666730.165555555556

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Apameia — (griechisch Ἀπάμεια, lateinisch Apamea) bezeichnet eine Reihe von antiken Städten: Apameia in Bithynien, Stadt am Marmarameer Apameia am Euphrat, Stadt am Euphrat Apameia Kibotos, Stadt in Phrygien Apameia in Mesopotamien, Stadt am Zusammenfluss… …   Deutsch Wikipedia

  • Apameia — (Apamēa), Name mehrerer Städte des Altertums: 1) A. am Orontes, Hauptstadt der syr. Landschaft Apamene, südlich von Antiochia in fruchtbarer, weidereicher Gegend, hieß früher Pharnake, wurde von Seleukos Nikator, der hier 30,000 Stuten, 300… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Frieden von Apameia — Der Friede von Apameia war ein in der kleinasiatischen Ortschaft Apameia Kibotos 188 v. Chr. geschlossener Friede zwischen der Römischen Republik und dem Seleukidenreich. Dem Frieden ging die Schlacht bei Magnesia 190 v. Chr. voraus, in der die… …   Deutsch Wikipedia

  • Friede von Apameia — Territoriale Veränderungen in Kleinasien 188 v. Chr. Der Friede von Apameia war ein in der kleinasiatischen Ortschaft Apameia Kibotos 188 v. Chr. geschlossener Friede zwischen der Römischen Republik und dem Seleukidenreich. Dem Frieden… …   Deutsch Wikipedia

  • Apamea — Apameia bezeichnet eine Reihe von antiken Städten: Apameia in Bithynien, Stadt am Marmarameer Apameia am Euphrat, Stadt am Euphrat Apameia Kibotos, Stadt in Phrygien Apameia in Mesopotamien, Stadt am Zusammenfluss von Euphrat und Tigris Apameia… …   Deutsch Wikipedia

  • Dinar (Türkei) — Dinar Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Kelainai — (griechisch Κελαιναί) war eine der bedeutendsten antiken Städte Kleinasiens, insbesondere in der Achämenidenzeit. An den Quellen des Mäander und am Kreuzungspunkt mehrerer wichtiger Straßen gelegen, darunter der persischen Königsstraße, war… …   Deutsch Wikipedia

  • Dinar (Stadt) — Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis Dinar Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Friede von Apamea — Der Friede von Apameia war ein in der kleinasiatischen Ortschaft Apameia Kibotos 188 v. Chr. geschlossener Friede zwischen der Römischen Republik und dem Seleukidenreich. Dem Frieden ging die Schlacht bei Magnesia 190 v. Chr. voraus, in der die… …   Deutsch Wikipedia

  • Syrisch-Römischer Krieg — Politische Karte des Ägäisraumes vor Kriegsausbruch im Jahr 192 v. Chr. Der Römisch Syrische Krieg (auch Antiochoskrieg oder Syrischer Krieg) war ein militärischer Konflikt während der Jahre 192 bis 188 v. Chr. und wurde in Griechenland, der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”