Apaško polje
Dieser Artikel befasst sich mit Apače in Slowenien. Für Abtei im Jauntal, slow. ebenfalls Apače, siehe Gallizien.
Wappen Karte
Wappen von Apače Apače
Basisdaten
Region: Štajerska (Untersteiermark)
Oberfläche:
Einwohner: 3.745
Postleitzahl: 9253
 
Offizielle Website: http://www.obcina-apace.si

Apače (Deutsch: Abstall) ist ein Ort mit (2002) 532 Einwohnern und seit dem 1. März 2006 eine selbständige Gemeinde in der slowenischen Großregion Štajerska (Untersteiermark). Zuvor gehörte es mehrere Jahrzehnte zur Gemeinde Gornja Radgona (Oberradkersburg). Die Gemeinde grenzt an Österreich, wobei die Mur die Staatsgrenze bildet. Jenseits der Mur liegen die österreichischen Städte Bad Radkersburg und Mureck.

Derzeitiger Bürgermeister der Gemeinde Apače ist Dr. Darko Anželj.

Vor dem zweiten Weltkrieg gab es im Gebiet der heutigen Gemeinde Apače (Abstaller Feld, Apaško polje) eine mehrheitlich deutschsprachige Bevölkerung, die 1945 floh oder vertrieben wurde.

Orte im Gemeindegebiet

Apače, Črnci, Drobtinci, Grabe, Janhova, Lešane, Lutverci '(Leitersdorf), Mahovci, Nasova, Novi Vrh, Plitvica, Podgorje, Pogled, Segovci (Sögersdorf), Spodnje Konjišče, Stogovci, Vratja vas, Vratji Vrh, Zgornje Konjišče, Žepovci (Schöpfendorf), Žiberci

Weblinks

46.697615.90947Koordinaten: 46° 42′ N, 15° 55′ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abstall — Dieser Artikel befasst sich mit Apače in Slowenien. Für Abtei im Jauntal, slow. ebenfalls Apače, siehe Gallizien. Wappen Karte Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Abstaller Becken — Dieser Artikel befasst sich mit Apače in Slowenien. Für Abtei im Jauntal, slow. ebenfalls Apače, siehe Gallizien. Wappen Karte Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Abstaller Feld — Dieser Artikel befasst sich mit Apače in Slowenien. Für Abtei im Jauntal, slow. ebenfalls Apače, siehe Gallizien. Wappen Karte Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Apače — Apače …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”