Aphanopetalaceae
Aphanopetalum
Systematik
Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
Abteilung: Bedecktsamer (Magnoliophyta)
Klasse: Dreifurchenpollen-
Zweikeimblättrige
(Rosopsida)
Ordnung: Steinbrechartige (Saxifragales)
Familie: Aphanopetalaceae
Gattung: Aphanopetalum
Wissenschaftlicher Name der Familie
Aphanopetalaceae
Doweld
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Aphanopetalum
Endl.

Aphanopetalum ist die einzige Pflanzengattung der Familie der Aphanopetalaceae in der Ordnung der Steinbrechartigen (Saxifragales).

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Bei den Aphanopetalum-Arten handelt es sich um immergrüne, rankende Sträucher. Die gegenständig angeordneten Laubblätter sind kurz gestielt, ledrig und einfach. Der Blattrand ist glatt oder gesägt. Die Nebenblätter sind klein oder fehlen.

Die Blüten können einzeln stehen oder zu vielen in achselständigen, zymösen Blütenständen angeordnet sein. Die kleinen, zwittrigen, radiärsymmetrischen Blüten sind vierzählig. Es ist ein kurzer Blütenbecher (Hypanthium) vorhanden. Die vier Kelchblätter sind nur an ihrer Basis kurz verwachsen; sie vergrößern sich während der Fruchtbildung. Es sind vier winzige Kronblätter vorhanden, diese können auch fehlen; beides kann sogar an einer einzelnen Pflanze auftreten. Es sind zwei Kreise mit je vier fertilen, meist freien Staubblättern vorhanden. Der Pollen ist tricolporat. Vier Fruchtblätter sind zu einem teilweise (viertel- bis halb-) unterständigen Fruchtknoten verwachsen. Jedes Fruchtblatt enthält nur eine Samenanlage. Es sind vier freie Griffel vorhanden.

Es werden Nussfrüchte gebildet, an denen die vier Kelchblätter gut erkennbar sind.

Systematik und Verbreitung

Die Gattung Aphanopetalum wurde früher in die Familien der Saxifragaceae und Cunoniaceae eingeordnet.

Ein Synonym für Aphanopetalum Endl. ist Platyptelea J.Drumm. ex Harv..

In der Gattung Aphanopetalum und damit in der Familie Aphanopetalaceae gibt es nur zwei Arten. Die Gattung besitzt in Australien ein disjunktes Areal: Sie ist im westlichen und östlichen Australien beheimatet, aber nicht in den Gebieten dazwischen.

  • Aphanopetalum clematideum (Harv.) Domin: Heimat ist das westliche Australien entlang von Flüssen und auf Hügeln.
  • Aphanopetalum resinosum Endl.: Heimat ist das östliche Australien.

Quellen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aphanopetalaceae — Aphanopetalaceae …   Wikipédia en Français

  • Aphanopetalaceae — Saltar a navegación, búsqueda ? Aphanopetalaceae Clasificación científica …   Wikipedia Español

  • Aphanopetalaceae — Aphanopetalaceae …   Wikipédia en Français

  • Aphanopétalacée — Aphanopetalaceae Aphanopetalaceae …   Wikipédia en Français

  • Aphanopétalacées — Aphanopetalaceae Aphanopetalaceae …   Wikipédia en Français

  • Aphanopetalum — resinosum Systematik Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida) …   Deutsch Wikipedia

  • Tetracarpaea — tasmannica Systematik Klasse: Dreifurchenpollen Zweikeimblättrige (Rosopsida) Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae) Ordnung: Steinbrechartige ( …   Deutsch Wikipedia

  • Tetracarpaea tasmanica — Tetracarpaea tasmannica Systematik Klasse: Dreifurchenpollen Zweikeimblättrige (Rosopsida) Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae) Ordnung: Steinbrechartige ( …   Deutsch Wikipedia

  • Tetracarpaeaceae — Tetracarpaea tasmannica Systematik Klasse: Dreifurchenpollen Zweikeimblättrige (Rosopsida) Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae) Ordnung: Steinbrechartige ( …   Deutsch Wikipedia

  • Steinbrechartige — Fetthennen Steinbrech (Saxifraga aizoides) Systematik Abteilung: Gefäßpflanzen (Tracheophyta) Unte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”