Aphrodite Urania
Venus Urania (Christian Griepenkerl, 1878)

Aphrodite Urania (griechisch Αφροδιτη Ουρανια), die himmlische Aphrodite, ist eine Erscheinungsform der griechischen Göttin Aphrodite, die wahrscheinlich auf levantinische Vorbilder zurückgeht. Pausanias beschreibt ihre Verehrung in Athen. Sie ist die Tochter des Uranos und des Pontos.[1]

Herodot erwähnt einen Tempel der Aphrodite Urania (Derketo) in Askalon, den er als den ältesten Tempel dieser Gottheit überhaupt ansieht. Phönizier aus Askalon hätten dann die berühmten Aphrodite-Tempel auf Zypern und auf Kythera gegründet.[2]

Nach Pausanias waren die Assyrer die ersten Verehrer von Aphrodite Urania (Ištar?), nach ihnen die Bewohner von Paphos und die Bewohner von Askalon in Palästina und die Bewohner der Insel Kythera, die den Kult von den Phöniziern übernahmen.

Strabon setzt die Aphrodite Urania von Askalon mit Atargatis gleich.[3]

Literatur

Einzelnachweise

  1. Pausanias 1,14,7
  2. Herodot Historien 1,10
  3. Strabon Geographie XVI,4,27

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Temple of Aphrodite Urania — The Temple of Aphrodite Urania ( Greek: Αφροδίτη Ουρανία ) is a temple located north west of the Ancient Agora of Athens and dedicated to the Greek goddess Aphrodite ( Urania a refined title meaning celestial). [ [http://plato… …   Wikipedia

  • Urania (Begriffsklärung) — Urania bezeichnet: in der griechischen Mythologie: Urania, die Muse der Sternenkunde in der griechischen Mythologie die Göttin Aphrodite Urania der griechischen und zyprischen Mythologie Urania (Beiname), ein Epitheton mehrerer olympischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Aphrodite (Göttin) — Venus von Milo (Paris, Louvre) Aphrodite (griechisch Ἀφροδίτη) ist in der griechischen Mythologie die Göttin der Liebe, der Schönheit und der sinnlichen Begierde …   Deutsch Wikipedia

  • Aphrodite — Venus von Milo (Paris, Louvre) Aphrodite (griechisch Ἀφροδίτη) ist in der griechischen Mythologie die Göttin der Liebe, der Schönheit und der sinnlichen Begierde und eine der kanonischen zwölf olympischen Gottheiten. Ursprünglic …   Deutsch Wikipedia

  • Aphrodite — Liebesgöttin; Venus (römisch) * * * Aph|ro|di|te (griech. Mythol.): Göttin der Liebe. * * * I Aphrodite,   griechischer Mythos: Göttin der Liebe, Schönheit und …   Universal-Lexikon

  • Urania — Ura|nia (griech. Mythol.): 1. Muse der Sternkunde. 2. Beiname der Aphrodite. * * * Urania,   griechisch Uranịa, griechischer Mythos: 1) eine der Musen; 2) Beiname der Aphrodite.   * * * Ura|nia (griech. Myth.): 1. Muse der Sternkunde. 2. Beiname …   Universal-Lexikon

  • Aphrodite — Aphrodite, die griech. Göttin der Liebe und Schönheit. In ihrem Wesen sind schon früh hellenische Vorstellungen mit orientalischen, namentlich phönikischen verschmolzen, wie sich dies in den abweichenden Sagen von ihrer Herkunft ausspricht. Homer …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Uranĭa [1] — Uranĭa (gr., d.i. die Himmlische), 1) Beiname der Aphrodite als Göttin der edlen Liebe, im Gegensatz zur Pandemos, s. Aphrodite; 2) eine der neun Musen, die Vorsteherin der Astronomie, s. Muse i); 3) Asteroid, am 22. Juli 1854 im Sternbilde des… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aphrodīte [1] — Aphrodīte (lat. Venus), Göttin der Schönheit, des weiblichen Reizes u. der Liebe; nach Ein. Tochter des Zeus u. der Dione, nach der gewöhnlichen Mythe aber entstand sie aus der, von Saturn seinem Vater Uranos (s.d.) entrissenen Zeugungskraft,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Uranĭa — (griech., die »Himmlische«), Beiname der Aphrodite (s. d.) als Göttin der edlen Liebe, im Gegensatz zur Pandemos (s. d.); ferner die Muse der Sternkunde, dargestellt mit einem Stab auf die Himmelskugel weisend; s. Musen (mit Abbildung) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”