Aphrodite acuelata
Seemaus

Seemaus (Aphrodita aculeata)

Systematik
Klasse: Vielborster (Polychaeta)
Ordnung: Phyllodocida
Unterordnung: Aphroditoidea
Familie: Aphroditidae
Gattung: Aphrodita
Art: Seemaus
Wissenschaftlicher Name
Aphrodita aculeata
Carl von Linné, 1758

Die Seemaus (Aphrodita aculeata) ist ein besonders auffälliger Vertreter der vielborstigen Ringelwürmer. Sie gehört zu den Schuppenwürmern.

Seemäuse leben normalerweise vergraben im Sandwatt der Nordsee und anderen flachen sandigen Meeren. Ihr dichtes Borstenkleid schillert in allen Regenbogenfarben und erregt in jüngster Zeit wegen seiner optischen Eigenschaften starkes Interesse bei den Physikern.

Ihren Namen verdankt die Seemaus skandinavischen Seeleuten, die sich von der Gestalt der Tiere an weibliche Genitalien erinnert fühlten. Sie übertrugen ihren umgangssprachlichen Ausdruck dafür auf diese haarigen Würmer. Als Carl von Linné sie 1758 wissenschaftlich beschrieb, setzte er diese Tradition in etwas versteckterer Form weiter fort und benannte die Tiere nach Aphrodite, der griechischen Liebesgöttin.


Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”