Apiaoeki Tumpa

Apiaoeki Tumpa († 28. März 1892) wird von den Guaraní in Bolivien als Volksheld verehrt. Er war der Anführer des Aufstandes der Guaraní im bolivianischen Gran Chaco, als sie sich gegen die Ausbeutung durch die weiße Oligarchie zur Wehr setzten. Am 28. Januar 1892 kam es bei Kuruyuky zu einem Massaker durch die Armee des damaligen Präsidenten Aniceto Arce, bei dem über 6000 Guaraní ihr Leben verloren und ihr Anführer Apiaoeki Tumpa gefangen genommen wurde. Am 28. März des gleichen Jahres wurde er auf dem Hauptplatz von Monteagudo (Departement Chuquisaca) auf grausame Art hingerichtet.


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Apiaoeki Tumpa aus der freien Enzyklopädie Indianer-Wiki und steht unter Creative Commons by-sa 3.0. Im Indianer-Wiki ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tumpa — Apiaoeki Tumpa († 28. März 1892) wird von den Guaraní in Bolivien als Volksheld verehrt. Er war der Anführer des Aufstandes der Guaraní im bolivianischen Chaco, als sie sich gegen die Ausbeutung durch die weiße Oligarchie zur Wehr setzten. Am 28 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Tu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”