Apistogramma macmasteri
Villavicencio-Zwergbuntbarsch
Systematik
Ordnung: Barschartige (Perciformes)
Unterordnung: Lippfischartige (Labroidei)
Familie: Buntbarsche (Cichlidae)
Unterfamilie: Geophaginae
Gattung: Apistogramma
Art: Villavicencio-Zwergbuntbarsch
Wissenschaftlicher Name
Apistogramma macmasteri
Kullander, 1979

Der Villavicencio-Zwergbuntbarsch (Apistogramma macmasteri), auch Macmasteri genannt, ist eine Art aus der Familie der Buntbarsche. Sie zählen heute zu den Arten, die häufig in Aquarien gehalten werden.

Inhaltsverzeichnis

Erscheinungsbild

Ausgewachsene Männchen sind hochrückig und erreichen eine Körperlänge von acht bis neun Zentimeter. Die Weibchen bleiben - wie es für viele Apistogramma-Arten typisch ist - deutlich kleiner. Sie sind im ausgewachsenem Stadium etwa sechs Zentimeter ab. In ihrer Färbung sind die Fische sehr variabel. Zu den kennzeichnenden Merkmalen gehört der hochrückige Körper und die bei Männchen besonders hohe Rückenflosse mit kräftig verlängerten Flossenhäuten.

Verbreitungsgebiet und Lebensraum

Wie für Apistogramma-Arten typisch, ist das Verbreitungsgebiet dieser Fischart sehr klein. Bis jetzt wurden die Fische nur in Kolumbien in der Nähe der am Fuß der Anden liegenden Stadt Villavicencio gefunden.

In diesem Verbreitungsgebiet sind die Fische nur in Zonen mit sehr niedrigem Wasserstand zu finden. Jungfische wurden in Regionen gefunden, in denen der Wasserstand nur ein bis zwei Zentimeter betrugen. Typisch für diesen Lebensraum sind Laubblätter, die am Gewässergrund liegen und ein dichter Bestand an Pflanzen, zwischen denen sich die Fische verstecken.

Fortpflanzung

Die Fische sind Versteckbrüter, die ihren Laich bevorzugt in Höhlen unter Steinen oder an der Unterseite von Blättern ablegen. Das Weibchen betreut die Brut, während das Männchen das Revier verteidigt.

Literatur

  • Horst Linke, Wolfgang Staeck: Amerikanische Cichliden 1: Kleine Buntbarsche. Tetra Verlag., Berlin/Bissendorf 2006, ISBN 3-897-45197-2.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Apistogramma macmasteri — Apistogramma …   Wikipédia en Français

  • Apistogramma — Apistogramma …   Wikipédia en Français

  • Apistogramma — Agassiz Zwergbuntbarsch (Apistogramma agassizii) Systematik Barschverwandte (Percomorpha) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Apistogramma — Saltar a navegación, búsqueda ? Apistogramma Apistogramma cacatuoides …   Wikipedia Español

  • Apistogramma — Apistogramma …   Wikipédia en Français

  • Zwergbuntbarsche — Apistogramma Agassiz Zwergbuntbarsch (Apistogramma agassizii) Systematik Überordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Villavicencio-Zwergbuntbarsch — (Apistogramma macmasteri) Systematik Ordnung: Barschartige (Perciformes) Unterordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Апистограмма — ? Апистограмма …   Википедия

  • Süßwasserzierfische — ist ein überkommener Überbegriff für Fische, die im Süßwasser leben und von Liebhabern in Aquarien gepflegt werden. Sowohl die organisierten Aquarienfischpfleger als auch die Wissenschaft sind der Meinung, dass der Begriff eine unzeitgemäße… …   Deutsch Wikipedia

  • Süßwasserzierfisch — Süßwasserzierfische ist ein überkommener Überbegriff für Fische, die im Süßwasser leben und von Liebhabern in Aquarien gepflegt werden. Sowohl die organisierten Aquarienfischpfleger als auch die Wissenschaft sind der Meinung, dass der Begriff… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”