Aplanatisch
Icon tools.svg
Dieser Artikel wurde den Mitarbeitern der Redaktion Physik zur Qualitätssicherung aufgetragen. Wenn Du Dich mit dem Thema auskennst, bist Du herzlich eingeladen, Dich an der Prüfung und möglichen Verbesserung des Artikels zu beteiligen. Der Meinungsaustausch darüber findet derzeit nicht auf der Artikeldiskussionsseite, sondern auf der Qualitätssicherungs-Seite der Physik statt.

Eine aplanatische Fläche ist in der geometrischen Optik eine sphärische (= kugelförmige) brechende Fläche, die einen bestimmten Objektpunkt auf der optischen Achse ohne sphärische Aberration abbildet.

Inhaltsverzeichnis

Bedingungen

Dazu muss eine der folgenden Bedingungen erfüllt sein:

  1. Die Schnittweite ist Null, d. h. der Objektpunkt und auch der Bildpunkt liegt auf dem Scheitel der Fläche (Schnittpunkt von Fläche und optischer Achse)
  2. Der Einfallswinkel ist Null, d. h. die Strahlen treffen senkrecht auf die Fläche und werden nicht gebrochen; Objekt- und Bildpunkt liegen im Krümmungsmittelpunkt der Fläche.
  3.  s = \frac{n + n'}{n} r ; dabei ist s die Schnittweite, d. h. der Abstand des Objektpunkts vom Scheitel der Fläche (positiv, wenn der Objektpunkt hinter der Fläche liegt), r der Radius der Fläche (positiv für konvexe Fläche, d. h. wenn der Krümmungsmittelpunkt hinter der Fläche liegt) und n,n' ist der Brechungsindex vor und nach der Fläche. Für die Schnittweite des Bildpunkts ergibt sich  s' = \frac{n + n'}{n'} r .

Ob eine Fläche aplanatisch wirkt, hängt also nicht nur von dieser selbst ab, sondern auch von der Position des Objektpunkts.

Man kann keine reelle aplanatische Abbildung eines Objektpunkts vor dem System auf einen Bildpunkt hinter dem System erreichen. Aus obigen Bedingungen folgt, dass entweder Objekt oder Bild virtuell sein müssen.

Um bei einer reellen Abbildung die sphärische Aberration vollständig zu korrigieren, muss eine asphärische Fläche verwendet werden.

Anwendungsbeispiel

Projiziert man das virtuelle Bild mit einem weiteren Objektiv auf eine Bildebene entsteht wiederum ein reelles Bild. Auf diese Weise lässt sich ein Telekonverter realisieren. Damit wird das Bild jedoch ein weiteres mal gedreht, es steht also im Kamerasucher auf dem Kopf.

Literatur

  • Dietrich Kühlke,Optik-Grundlagen und Anwendungen Verlag Harri Deutsch ISBN 3817117418[1]
  • Reinhart Weber,Physik 1:Teil I: Klassische Physik- Experimentelle und theoretische Grundlagen, Part 1,Vieweg+Teubner Verlag, 2007 ISBN 978-3-8351-0065-7 [2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.deutschesfachbuch.de/info/detail.php?isbn=3817117418
  2. http://books.google.de/books?id=0PrQ9JYOofUC&pg=PA619&lpg=PA619&dq=aplanatische+abbildung&source=bl&ots=13eqTCq_n0&sig=7bSp8451qKnmNW2R1_tgWN4iqvk&hl=de&ei=G-xgTPn6HMGsOLfe0JcK&sa=X&oi=book_result&ct=result&resnum=4&ved=0CCMQ6AEwAw#v=onepage&q=aplanatische%20abbildung&f=false

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aplanatisch — heißt eine Linse oder die Verbindung zweier oder mehrerer Linsen, frei von dem Fehler der sogenannten sphärischen Aberration (s.d.). Konkav konvexe Linsen bei geeignetem Verhältnis ihrer Krümmungsradien, desgleichen Verbindungen von Linsen, z.B.… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Aplanātisch — (v. gr.), keine Abweichung habend. Daher Aplanatische Linien (Ovalen des Carefius), Linien ohne Aberration, seit I. Herschel die von Cartesius erdachten Linien, welche die Eigenschaft haben, daß sie mittelst der Refraction die von Einem Punkte… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aplanātisch — (griech., »ohne Abweichung«) heißt ein Linsensystem, bei dem neben der chromatischen auch die sphärische Abweichung fast vollständig beseitigt ist …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aplanatisch — sind zusammengesetzte Glaslinsen, welche durch ihre Gesammtbrechung Bilder erzeugen, die von der Farbenabweichung der Abweichung wegen der Kugelgestalt frei sind …   Herders Conversations-Lexikon

  • aplanatisch — apla|na|tisch 〈Adj.; Opt.〉 auf dem Aplanat beruhend * * * apla|na|tisch <Adj.> (Optik): den Aplanaten betreffend …   Universal-Lexikon

  • aplanatisch — a|pla|na|tisch 〈Adj.〉 die Aberration von Lichtstrahlen in Linsensystemen verhindernd [Etym.: → Aplanat] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • aplanatisch — apla|na|tisch <aus gleichbed. engl. aplanatic, dies zu gr. aplánētos »nicht umherirrend«; vgl. ↑Planet> den Aplanaten betreffend …   Das große Fremdwörterbuch

  • aplanatisch — ap|la|na|tisch …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Aplanasie — Aplanasie. Früher bezeichnete man eine Linse oder ein Linsensystem als aplanatisch, wenn die sphärische Aberration soweit wie möglich beseitigt ist. [20] Nach Abbe nennt man neuerdings ein solches System aberrationsfrei, während man es als… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Aberration (Optik) — Die Artikel Wellenfrontanalyse und Abbildungsfehler überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”