Apocalypse Dudes
Apocalypse Dudes
Studioalbum von Turbonegro
Veröffentlichung 1998

Labels

Format CD, LP
Genre Punk ’n’ Roll, Deathpunk
Anzahl der Titel 12
Laufzeit 47:31 Min.

Besetzung

  • Gesang: Hank von Helvete
  • E-Gitarre: Euroboy
  • E-Gitarre: Rune Rebellion
  • E-Bass: Happy Tom
  • Schlagzeug: Chris Summers
  • Keyboard/Gitarre/Percussion: Pål Pot Pamparius
Chronologie
Ass Cobra
(1996)
Apocalypse Dudes Scandinavian Leather
(2003)

Apocalypse Dudes“ ist das vierte Studioalbum der norwegischen Punk ’n’ Roll-Band Turbonegro. Es wurde im Jahr 1998 weltweit auf verschiedenen Labels mit teilweisen verschiedenen Coverdarstellungen veröffentlicht. Der erste Re-Release dieses Albums war 2003 auf Burning Heart Records. Inzwischen erschien auf edel Entertainment eine Remastered Version, die die zwei Bonustitel Prince of the rodeo (Single Version) und Suffragette City enthält.

Das Album ist der erste Teil der so genannten Black Triology, zu der auch die nach der Reunion von Turbonegro erschienenen Studioalben Scandinavian Leather und Party Animals gehören. Alle Alben haben ein Cover mit schwarzem Hintergrund. Apocalypse Dudes wird von vielen Fans als das „Manifest“ der Band bezeichnet.

Vor der Veröffentlichung von Apocalypse Dudes war Turbonegro eine eher unbekannte Band und nur Fans des Punk ’n’ Rolls bekannt. Nachdem das Album erschien, stieg der Bekanntheitsgrad der Band enorm an.

Inhaltsverzeichnis

Der Sound

Das Album ist sehr durchdacht aufgebaut, so startet es mit dem relativ langsamen Song The Age of Pamparius und endet mit einer Explosion durch Good Head.

Apocalypse Dudes repräsentiert den eigenen Sound der Band, den Deathpunk, so wie kein anderes. Dass Turbonegro mit diesem Album Neuland betrat, ist offensichtlich dem bis dato noch relativ neuen Gitarristen Euroboy zu zuschreiben, der seit 1996 Mitglied der Band ist.

Jello Biafra, Sänger der Dead Kennedys, wird mit „Das neue Turbonegroalbum ist vielleicht das bedeutendste europäische Album überhaupt.“ („The new Turbonegro record is possibly the most important european record ever.“) zitiert

Das Plattenlabel Boomba schrieb im April 1998: „Das meine Freunde, ist das nahezu perfekte Album! Exzellente Produktion- ein richtig fetter Sound; eine Menge Energie und exzellente Lieder, die man nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Nicht ein 'Durchhänger' in diesen 47 Minuten Spielzeit!! Das ist kein 'Underground-Tip'!! 'Apocalypse Dudes' zielt auf die Masse ab. Von Punk über Metal zum Mainstream, 'Apocalypse Dudes' bietet jedem etwas.“ („This my friends, is a virtually perfect record! Excellent production- a huge, FAT sound; lots of power and excellent songs that you can't get out of your head. Not one let down through 47 minutes of music!! This is not an underground tip !! 'Apocalypse Dudes' appeals to the masses. From punk to metal to mainstream, "Apocalypse Dudes" has something for everyone.“)

Titelliste

  1. The Age of Pamparius – 5:59
  2. Selfdestructo Bust – 2:55
  3. Get It On – 4:08
  4. Rock Against Ass – 3:49
  5. Don't Say Motherfucker, Motherfucker – 2:10
  6. Rendezvous With Anus – 1:59
  7. Zillion Dollar Sadist – 3:20
  8. Prince of the Rodeo – 3:45
  9. Back to Dungaree High – 2:57
  10. Are You Ready (For Some Darkness) – 3:35
  11. Monkey on Your Back – 2:52
  12. Humiliation Street – 5:54
  13. Good Head – 4:08
  14. Prince of the Rodeo (Single Version)* - 3:43
  15. Suffragette City* - 2:52

Alle Titel wurden von Turbonegro komponiert und eingespielt.

(*) Nur auf dem Remastered Release 2007 auf edel.

Besetzung

Mitwirkende

  • Martin Anderson - Fotos
  • Oliver Brand - Director
  • Christian A. Calmeyer - Engineer
  • Rocco Clein - Director
  • Dimitri 'from Oslo' Kayiambakis - Artwork
  • Marco Finger - Fotos
  • Pal Klaastad - Engineer

Trivia

  • Der Song The Age Of Pamparius ist der Titelsong der MTV Serie Wildboyz.
  • Auf dem norwegischen Release von Virgin Records wird die Band als Turboneger bezeichnet.
  • Auf dem Re-Release von Burning Heart Records sind die Videoclips von Get It On und Are You Ready (For Some Darkness) enthalten. Außerdem ein exklusiver Livemitschnitt von The Age Of Pamparius, gefilmt auf dem Quart Festival 2002.
  • Dimitri Kayiambakis, der für das Coverdesign zuständig war, sagte: „Ich erstellte es zusammen mit Happy Tom und Euroboy, als wir die Demo und etwas gutes, altes von Toto hörten. Rune Rebellion und Pamparius schauten auch vorbei. Wir hatten eine großartige Zeit miteinander. Ich erinnere mich daran, dass Euroboy mich bat, eine Linie unter den Albumtitel zu ziehen. Ich tat es und sagte ihm: Das sieht aus wie ein Dire Straits-Cover! Er sagte: Gut, dann steht das fest, wir machen es so! Für diejenigen unter euch, die es nicht wissen: Die Schlange auf dem Cover ist das Symbol der terroristischen Vereinigung Symbionese Liberation Army. Wir haben nur einen Kopf entfernt um auf die Anzahl der Bandmitglieder zu kommen.“ ("This I made together with Happy-Tom and Euroboy, while listening to the demo and some good old Toto. Rune Rebellion and Pamparius also popped in to check on us. We had a great time. I remember Euroboy asked me to make a line under the title on the cover. I did and told him: this looks like a Dire Straits cover! He said: well, that's settled then, we do it like that! For those of you who don't know: The snake on the cover is the symbol of terror-group Symbionese Liberation Army. We just removed one head to match the number of members in the band.")
  • Anlässlich des zehnten Jubiläums des Albums spielte die Band am 7. August 2008 auf dem Øyafestivalen in Oslo ein Tributegig an sich selbst. Die Setlist bestand ausschließlich aus Stücken von Apocalypse Dudes. Keith Morris und Nick Oliveri waren zwischenzeitlich auch auf der Bühne.

Rezensionen

  • Das Moshable Magazine schrieb: „Apocalypse Dudes ist der perfekte Mix aus klassischem 70er US Punk / Rock'n'Roll wie der von The Dictators, The Heartbreakers & The Ramones... Jeder Song auf dieser Scheibe ist verdammt genial“ („Apocalypse Dudes is the perfect mix of classic 70's US punk / rock'n'roll like The Dictators, The Heartbreakers & The Ramones... every tune on this release is fucking brilliant“)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Apocalypse Dudes — Album par Turbonegro Sortie 26 janvier 1999 Enregistrement 1998 Crystal Canyon Studio Fagerborg Lydstudio, Oslo Durée 47:31 Genre …   Wikipédia en Français

  • Apocalypse Dudes — Infobox Album Name = Apocalypse Dudes Type = Studio album Artist = Turbonegro Released = 1998 January 26, 1999 (US) Recorded = Autumn of 1997 by Pål Hlaast, additional recording by Christian A. Calmeyer at Endless Sound, Oslo Genre = Glam punk… …   Wikipedia

  • All the Young Dudes (song) — Infobox Single | Name = All the Young Dudes Artist = Mott the Hoople from Album = All the Young Dudes B side = One of the Boys Released = July 1972 Format = 7 single Recorded = May 1972 Genre = Glam rock Length = 3:32 Label = Columbia Records… …   Wikipedia

  • Turbonegro — Infobox musical artist Name = Turbonegro Img capt = Turbonegro performing at Vikafestivalen, Mo i Rana, Norway on July 22, 2006. (L R) Euroboy, Chris Summers, and Hank von Helvete Img size = Landscape = Background = group or band Origin = Oslo,… …   Wikipedia

  • Prince of the Rodeo — Infobox Single Name = Prince Of The Rodeo Artist = Turbonegro from Album = Apocalypse Dudes Released = 1996 Format = 7 Vinyl Recorded = Genre = Heavy metal Hard rock Rock Punk rock Length = 3:37 Label = Hit Me! Records Producer = Reviews = Last… …   Wikipedia

  • Turboneger — Turbonegro Turbonegro am 22. Juli 2006 auf dem Vikafestivalen Gründung 1988 Auflösung 1998 Wiedervereinigung 2002 Genre …   Deutsch Wikipedia

  • Happy-Tom — Turbonegro Turbonegro Pays d’origine Oslo,  Norvège Genre(s) …   Wikipédia en Français

  • Pål Pot Pamparius — Turbonegro Turbonegro Pays d’origine Oslo,  Norvège Genre(s) …   Wikipédia en Français

  • Scandinavian Leather — Retox Album par Turbonegro Sortie 28 avril 2003 Enregistrement 2002 Crystal Canyon, Oslo Genre hard rock, heavy metal, glam rock …   Wikipédia en Français

  • Tomas Dahl — Turbonegro Turbonegro Pays d’origine Oslo,  Norvège Genre(s) …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”