Apocynaceae
Hundsgiftgewächse
Großes Immergrün (Vinca major)

Großes Immergrün (Vinca major)

Systematik
Abteilung: Bedecktsamer (Magnoliophyta)
Klasse: Dreifurchenpollen-
Zweikeimblättrige
(Rosopsida)
Unterklasse: Asternähnliche (Asteridae)
Ordnung: Enzianartige (Gentianales)
Familie: Hundsgiftgewächse
Wissenschaftlicher Name
Apocynaceae
Juss.
Strophanthus
(Strophanthus sarmentosus).
Wachsblume
(Hoya carnosa).
Stapelien
(Stapelia lepida).
Dschungelglocke
(Allamanda cathartica).
Kopsia
(Kopsia fruticosa).
Frangipani
(Plumeria rubra).
Schellenbaum
(Thevetia peruviana).
Immergrün
(Vinca minor).
Wrightia antidysenterica.
Glatte Baumschlinge
(Periploca laevigata).

Die Hundsgiftgewächse (Apocynaceae) sind eine Pflanzenfamilie, die zur Ordnung der Enzianartigen (Gentianales) gehört. Diese Familie wird in fünf Unterfamilien und 415 Gattungen gegliedert mit über 4500 Arten.

Heute werden die Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae) aufgrund neuer phylogenetischer Erkenntnisse, die mit molekularbiologischen Methoden gewonnen wurden, als Unterfamilie in die Familie der Hundsgiftgewächse (Apocynaceae) eingegliedert. Diese Unterfamilie enthält mehr als die Hälfte der Gattungen und Arten der Familie.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

In die Familie gehören einige Bäume, Sträucher und krautige Pflanzen, vor allem aber Lianen und Sukkulenten. Viele Arten enthalten einen (meistens klaren) Milchsaft. Die Mehrzahl der Arten ist immergrün.

Die meist gegenständigen Laubblätter sind in der Regel ungeteilt und ganzrandig. Nebenblätter fehlen.

Die Blüten einiger Arten besitzen einen hoch spezialisierten Bestäubungsmechanismus. Der Fruchtknoten ist oberständig.

Verbreitung

Die Verbreitung umfasst die gemäßigte Zone, die Subtropen und Tropen. Dort findet man auch die größte Artenvielfalt. In Europa sind nur wenige Gattungen und Arten heimisch, in Mitteleuropa nur zwei Arten von Immergrün (Vinca) und die Schwalbenwurz (Vincetoxicum hirundinaria).

Systematik

Die Familie Hundsgiftgewächse (Apocynaceae) wird in fünf Unterfamilien gegliedert, aus denen hier eine Auswahl an Gattungen aufgelistet wird [1]:

  • Unterfamilie Apocynoideae: Mit etwa 77 Gattungen und 860 Arten:
siehe Hauptartikel: Unterfamilie Apocynoideae: Beschreibung, Systematik und ihre Gattungen.
siehe Hauptartikel: Unterfamilie Seidenpflanzengewächse: Beschreibung, Systematik und ihre Gattungen.
siehe Hauptartikel: Unterfamilie Rauvolfioideae: Beschreibung, Systematik und ihre Gattungen.
  • Unterfamilie Periplocoideae: Mit etwa 31 Gattungen und 180 Arten:
    • Atherandra Decne. (Syn.: Atherostemon Blume)
    • Baroniella Costantin & Gallaud
    • Baseonema Schltr. & Rendle
    • Batesanthus N.E.Br. (Syn.: Perithryx Pierre)
    • Buckollia Venter & R.L.Verh.
    • Camptocarpus Decne. (Syn.: Harpanema Decne., Symphytonema Schltr., Tanulepis Balf. f.) (Syn.:)
    • Cryptolepis R.Br. (Syn.: Cochlanthus Balf. f., Curroria Planch. ex Benth., Ectadiopsis Benth., Lepistoma Blume, Leposma Blume, Mangenotia Pichon, Mitolepis Balf. f., Socotranthus Kuntze): Mit etwa zwölf Arten in Südostasien und im tropischen Afrika.
    • Cryptostegia R.Br.
    • Decalepis Wight & Arn. (Syn.: Baeolepis Decne. ex Moq., Brachylepis Wight & Arn., Janakia J.Joseph & V.Chandras., Utleria Bedd. ex Benth. & Hook. f.)
    • Ectadium E.Mey.
    • Epistemma D.V.Field & J.B.Hall
    • Finlaysonia Wall. (Syn.: Atherolepis Hook. f., Gongylosperma King & Gamble, Gurua Buch.-Ham. ex Wight, Meladerma Kerr)
    • Gymnanthera R.Br. (Syn.: Cylixylon Llanos, Dicerolepis Blume): Mit nur zwei Arten in Asien und Australien.
    • Hemidesmus R.Br.
    • Ischnolepis Jum. & H.Perrier (Syn.: Petopentia Bullock)
    • Maclaudia Venter & R.L.Verh.
    • Mondia Skeels (Syn.: Chlorocodon Hook. f.)
    • Myriopteron Griff. (Syn.: Jenkinsia Wall. ex Voigt, nom. inval., Vicarya Wall. ex Voigt): Mit der einzigen Art:
      • Myriopteron extensum (Wight & Arnott) K.Schumann: Diese Art ist in Asien weit verbreitet.
    • Omphalogonus Baill.
    • Pentopetia Decne. (Syn.: Acustelma Baill., Gonocrypta Baill., Kompitsia Costantin & Gallaud, Pentopetiopsis Costantin & Gallaud)
    • Baumschlingen (Periploca L., Syn.: Campelepis Falc., Cyprinia Browicz. Parquetina Baill., Socotora Balf. f.): Mit etwa elf Arten.
    • Phyllanthera Blume (Syn.: Pentanura Blume, Stelmatocrypton Baill., Streptomanes K.Schum.)
    • Raphionacme Harv. (Syn.: Apoxyanthera Hochst., Chlorocyathus Oliv., Mafekingia Baill., Pentagonanthus Bullock, Raphiacme K.Schum., Zaczatea Baill., Zucchellia Decne.)
    • Sacleuxia Baill. (gehört bei manchen Autoren zu Cryptolepis R.Br.) (Syn.: Gymnolaema Benth., Macropelma K.Schum.)
    • Sarcorrhiza Bullock
    • Schlechterella K.Schum. (Syn.: Pleurostelma Schltr., Triodoglossum Bullock)
    • Stelmocrypton Baillon: Mit der einzigen Art:
      • Stelmocrypton khasianum (Kurz) Baillon: Heimatgebiete dieser Liane sind Indien und China.
    • Stomatostemma N.E.Br. (gehört bei manchen Autoren zu Cryptolepis R.Br.)
    • Streptocaulon Wight & Arn. (Syn.: Triplolepis Turcz.)
    • Tacazzea Decne. (Syn.: Aechmolepis Decne., Leptopaetia Harv., Zacateza Bullock): Mit etwa fünf Arten in Südostasien.
    • Telectadium Baill.
    • Zygostelma Benth.
  • Unterfamilie Secamonoideae: Mit etwa neun Gattungen und 170 Arten:
    • Calyptranthera Klack.
    • Genianthus Hook. f.: Mit etwa 15 Arten.
    • Goniostemma Wight & Arnott in Wight: Mit zwei Arten: eine in China, die andere in Indien.
    • Pervillaea Decne. (Syn.: Menabea Baill.)
    • Rhynchostigma Benth.
    • Secamone R.Br.: Mit etwa 100 Arten.
    • Secamonopsis Jum.
    • Toxocarpus Wight & Arnott in Wight: Mit etwa 40 Arten.
    • Trichosandra Decne.

Quellen

Einzelnachweise

  1. Eintrag bei GRIN.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Apocynaceae — Apocynacées …   Wikipédia en Français

  • Apocynaceae — Alyxia oliviformis Scientific classification Kingdom: Plantae …   Wikipedia

  • Apocynaceae — Apocynaceae, bei Endlicher natürl. Pflanzenfamilie aus der Klasse der Drehblüthler, mit fünf , selten vierspaltiger Blumenkrone, Staubgefäße von der Zahl der Blüthenlappen, mit körnigem Blüthenstaube, gewundener, selten klappiger Lage der Blume… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Apocynaceae — Apocynacées Allamanda sc …   Wikipédia en Français

  • Apocynaceae —   Apocynaceae Alyxia oliviformis …   Wikipedia Español

  • Apocynaceae — La família Apocynaceae de las Dicotiledoneas incluye árboles, arbustos, hierbas, o lianas. Muchas especies son grandes árboles que se encuentran en la selva tropical, y la mayoría son de procedencia de los trópicos y los subtrópicos. Algunas son… …   Enciclopedia Universal

  • Apocynaceae — noun chiefly tropical trees or shrubs or herbs having milky juice and often showy flowers; many are sources of drugs • Syn: ↑family Apocynaceae, ↑dogbane family • Hypernyms: ↑dicot family, ↑magnoliopsid family • Member Holonyms: ↑ …   Useful english dictionary

  • Apocynaceae — …   Википедия

  • Apocynaceae — ▪ plant family  the dogbane family of flowering plants of the gentian order (Gentianales), including more than 150 genera and about 1,000 species of trees, shrubs, woody vines, and herbs, distributed primarily in tropical and subtropical areas of …   Universalium

  • apocynaceae — apoc·y·na·ce·ae …   English syllables

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”