Apodemus sylvaticus
Waldmaus
Waldmaus  (Apodemus sylvaticus)

Waldmaus (Apodemus sylvaticus)

Systematik
Unterordnung: Mäuseverwandte (Myomorpha)
Überfamilie: Mäuseartige (Muroidea)
Familie: Langschwanzmäuse (Muridae)
Unterfamilie: Altweltmäuse (Murinae)
Gattung: Waldmäuse (Apodemus)
Art: Waldmaus
Wissenschaftlicher Name
Apodemus sylvaticus
(Linnaeus, 1758)

Die Waldmaus (Apodemus sylvaticus) ist eine Altweltmaus (Murinae) und gehört zur Familie der Langschwanzmäuse (Muridae). Die Waldmaus ist in Deutschland häufig und weit verbreitet, da sie aber recht scheu ist, sieht man sie im Vergleich zur Hausmaus eher selten. Trotz ihres Namens kommt sie nicht nur im Wald, sondern auch in Parks und Gärten vor. In freier Wildbahn frisst sie überwiegend Samen, mit Vorliebe z. B. von der Eiche, der Buche und der Platane.

Inhaltsverzeichnis

Äußere Merkmale

Waldmäuse haben ein bräunliches Fell mit einer weißen Körperunterseite, wobei die Trennlinie nicht ganz scharf verläuft, was sie unter anderem von der sehr nahe verwandten Gelbhalsmaus unterscheidet. An der Kehle haben sie einen kleinen, schmutzig-gelben Fleck. Ihr Gewicht liegt etwa zwischen 20 und 30 g. Waldmäuse sind ohne Schwanz ca. 8–10 cm lang (Kopf-Rumpf-Länge). Die Schwanzlänge beträgt nochmals 8–10 cm. Tarsus-Länge < 24 mm.

Verhalten

In der Literatur werden Waldmäuse häufig als „wenig gesellig“ beschrieben. Die Mäuse zeigten sich in Gefangenschaft nach ein bis drei Vergesellschaftungstagen jedoch als sehr kontaktfreudig mit ausgeprägtem Sozialleben, zum Beispiel gegenseitiger Fellpflege etc. Individuelle Antipathien unter einzelnen Mäusen kommen vor. Die Jungen verlassen in den ersten zwei bis drei Wochen nicht das Nest; wenn sie den ersten Ausflug wagen, sind sie dann auch schon fast selbständig. In Gefangenschaft zeigen die Mäuse eine äußerst geringe Aggression gegenüber Menschen; selbst in die Enge getriebene Tiere beißen bei Berührung in der Regel nicht zu, sondern verfallen eher in eine „Schreckstarre“. Wenn aber irgendeine Möglichkeit zur Flucht besteht, versuchen die Mäuse mit hohen und weiten Sprüngen zu entkommen.

Natürliche Feinde

Zu den natürlichen Feinden der Waldmaus in freier Natur zählen abgesehen vom Menschen folgende Tiere: Haus- und Wildkatze, Fuchs, diverse Greifvögel und Eulen, mehrere Marder (an einheimischen Arten etwa: Baum- und Steinmarder, Hermelin, Mauswiesel und Europäischer Iltis), weiters Igel, Ringelnatter und Kreuzotter.

Literatur

  • Wolfgang Schwenke (Hrsg.) u. a.: Die Forstschädlinge Europas. Ein Handbuch in 5 Bänden
    • Band 5: Wirbeltiere. Parey, Hamburg 1986, ISBN 3-490-11516-3
  • Fritz Schwerdtfeger: Die Waldkrankheiten. Lehrbuch der Forstpathologie und des Forstschutzes. 4., neubearbeitete Auflage. Parey, Hamburg und Berlin 1981, ISBN 3-490-09116-7

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Apodemus Sylvaticus — Mulot sylvestre …   Wikipédia en Français

  • Apodemus sylvaticus — Mulot sylvestre …   Wikipédia en Français

  • Apodemus sylvaticus — Saltar a navegación, búsqueda ? Ratón de campo Estado de conservación …   Wikipedia Español

  • Apodemus sylvaticus — Mulot sylvestre, Souris de terre, Rat sauteur Pour les articles homonymes, voir Souris sylvestre, Souris de terre et Souris des bois …   Wikipédia en Français

  • Apodemus sylvaticus — miškinė pelė statusas T sritis zoologija | vardynas taksono rangas rūšis atitikmenys: lot. Apodemus sylvaticus angl. common field mouse; European wood mouse; field mouse; long tailed field mouse; wood mouse vok. Ackermaus; europäische Waldmaus;… …   Žinduolių pavadinimų žodynas

  • Apodemus sylvaticus — noun nocturnal yellowish brown mouse inhabiting woods and fields and gardens • Syn: ↑European wood mouse • Hypernyms: ↑field mouse, ↑fieldmouse • Member Holonyms: ↑Apodemus, ↑genus Apodemus …   Useful english dictionary

  • Apodemus sylvaticus hirtensis — Saltar a navegación, búsqueda ? Ratón de campo de Saint Kilda Clasificación científica Reino: Animalia Filo …   Wikipedia Español

  • Apodemus — Apodemus …   Wikipédia en Français

  • Apodemus Flavicollis — Apodemus flavicollis …   Wikipédia en Français

  • Apodemus flavicollis — Apodemus flavicollis …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”