Apollinisch-dionysisch

Apollinisch-dionysisch ist ein ursprünglich von Friedrich Wilhelm Joseph Schelling aufgestelltes und später durch Friedrich Nietzsche popularisiertes Begriffspaar.

Das bipolare Begriffspaar apollinisch-dionysisch beschreibt zwei gegensätzliche Charakterzüge des Menschen und bedient sich dazu der den griechischen Göttern Apollon und Dionysos zugeschriebenen Eigenschaften. Hierbei steht apollinisch für Form und Ordnung und dionysisch für Rauschhaftigkeit und einen alle Formen sprengenden Schöpfungsdrang.

Nietzsche verwendete das Begriffspaar erstmals in seinem 1872 veröffentlichtem Werk „Die Geburt der Tragödie aus dem Geiste der Musik“. Ferner benutzte er dieses Begriffspaar in zahlreichen Werken als wichtiges Element. Er trug damit wesentlich zur Popularisierung des Begriffes bei.

Literatur

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: apollinisch – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Wiktionary Wiktionary: dionysisch – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Apollinisch — kann stehen für: nach Art des Apollo einen Teil des Begriffpaares apollinisch dionysisch …   Deutsch Wikipedia

  • Dionysisch — steht für: nach Art des Dionysos, eines griechischen Gottes einen Teil des philosophischen Begriffpaares apollinisch dionysisch …   Deutsch Wikipedia

  • dionysisch — steht für: dem griechischen Gott des Weines zugehörend, siehe Dionysos rauschhaft, ekstatisch, siehe apollinisch dionysisch Siehe auch Dionysoskult  Wiktionary: dionysisch – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen …   Deutsch Wikipedia

  • apollinisch — steht für: dem griechischen Gott des Lichts zugehörig, siehe Apollon medizinisch, heilkundlich, siehe Äskulapstab in der Literatur und Philosophiegeschichte, insb. bei Schelling und Nietzsche, für gegensätzliche Optionen wie Form und Ordnung… …   Deutsch Wikipedia

  • apollinisch — apol|li|nisch 〈Adj.〉 1. den grch. Gott Apoll(on) betreffend 2. harmonisch; Ggs dionysisch (2) * * * apol|li|nisch <Adj.> [lat. Apollineus]: 1. (griech. röm. Mythol.) den Gott Apollo betreffend, in der Art Apollos. 2. (bes. Philos.)… …   Universal-Lexikon

  • dionysisch — di|o|ny|sisch 〈Adj.〉 1. zu Dionysos gehörig 2. 〈fig.〉 rauschhaft, wild; Ggs apollinisch (2) [zu Dionysos, dem grch. Gott des Weins u. der Fruchtbarkeit] * * * di|o|ny|sisch <Adj.> (bildungsspr.): 1. dem Gott Dionysos zugehörend, ihn… …   Universal-Lexikon

  • apollinisch — a|pol|li|nisch 〈Adj.〉 1. 〈grch. Myth..〉 den grch. Gott Apoll betreffend 2. harmonisch, maßvoll; Ggs.: dionysisch …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • dionysisch — di|o|ny|sisch 〈Adj.〉 1. Dionysos betreffend, zu ihm gehörig 2. 〈fig.〉 rauschhaft, wild; Ggs.: apollinisch [Etym.: <Dionysos, dem grch. Gott der Ekstase] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • apollinisch — apol|li|nisch <aus lat. Apollineus, zum Namen des Gottes ↑Apollo>: 1. den Gott Apollo betreffend, in der Art Apollos. 2. harmonisch, ausgeglichen, maßvoll (Philos.); Ggs. ↑dionysisch …   Das große Fremdwörterbuch

  • dionysisch — di|o|ny|sisch: 1. dem Dionysos zugehörend, ihn betreffend. 2. wild begeistert, rauschhaft dem Leben hingegeben (nach Nietzsche); Ggs. ↑apollinisch; dionysisches Fest: rauschhaft ekstatisches Fest …   Das große Fremdwörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”