Apollo-Technik

Die Apollo-Technik ist eine Methode des Kooperativen Lernens und gehört zur Civic Education. Mit dieser Methode können Regeln für das Miteinander erstellt werden. Die Regeln können für eine Klassenfahrt, für die Zusammenarbeit im Unterricht, in einer Abteilung oder in der ganzen Schule aufgestellt werden. Dies könnte dann auch zu einer Schulverfassung führen.

„Im Zusammenhang mit dem gemeinsamen Verhandeln und Festlegen von für alle geltenden Regeln können im Unterricht komplexe demokratische Verfahren und Konzepte wie das des Gemeinwohls, des Gesetzes und der Sanktion besprochen werden. An dieser Stelle sind Regelverletzungen, Sanktion und Strafe keine abstrakten Unterrichtsthemen, sondern stehen in unmittelbarem Zusammenhang mit der gemeinsamen Arbeit an eigenen Gesetzen, einer eigenen Verfassung für die Klassen- und Schulgemeinschaft.“ (Sliwka, S. 32)

Im ersten Schritt schreiben alle Beteiligten ihre Ideen zum Zusammenarbeiten oder Zusammenlernen auf. Danach arbeitet die Gruppe zu zweit. Übereinstimmende Vorschläge werden übernommen und gemeinsam zu einer Regel zusammengefasst. Divergierende Vorschläge werden auf einer anderen Liste aufgeschrieben.

Im zweiten Schritt arbeiten zwei Gruppen, also vier Beteiligte, zusammen und wiederholen das Verfahren vom ersten Schritt.

Im letzten Schritt muss eine zufällig, zum Beispiel per Los, bestimmte Gruppe alle Ergebnisse zusammenfassen. Danach diskutiert die Klasse die Liste mit den divergierenden Vorschlägen. Entweder werden die Punkte zum gesamten Regelwerk zugefügt oder in einer besonderen Liste der Minderheitenpositionen aufgenommen.

Literatur

Anne Sliwka: Das anglo-amerikanische Beispiel. Band 2, Weinheim 2001. ISBN 3-935696-02-7


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Apollo — steht für: Apollon, Gott in der römischen und griechischen Mythologie Roter Apollo, Schmetterlingsart, Apollofalter Raumfahrt: Apollo Programm, NASA Raumfahrtprogramm Apollo (Raumschiff), das in Rahmen des Apolloprogramms entwickelte Raumschiff… …   Deutsch Wikipedia

  • Technik Museum Speyer — Technik Museum Speyer, begehbare Boeing 747, Liller Halle Technik Museum Speyer, begehbare …   Deutsch Wikipedia

  • Technik-Museum Speyer — Technik Museum Speyer, begehbare Boeing 747, Liller Halle …   Deutsch Wikipedia

  • Apollo Computer — Rechtsform Corporation Gründung 1980 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Apollo Computers — Apollo Computer Unternehmensform Gründung 1980 Unternehmenssitz Chelmsford, Massachusetts Branche Computer, Hardware Apollo Computer Inc. wurde 1980 in …   Deutsch Wikipedia

  • Apollo-Programm: Der Schritt des Menschen ins All —   Die Zeit: 22 Uhr und 56 Minuten Eastern Daylight Time des 20. Juli 1969; der Ort: Erdmond, am südwestlichen Rande des Mare Tranquillitatis. Neil A. Armstrong, Bürger der Vereinigten Staaten von Amerika, setzt als erster Mensch seinen Fuß auf… …   Universal-Lexikon

  • Apollo-Raumschiff — North American Apollo CSM Apollo CSM 112 in der Mondumlaufbahn Beschreibung Verwendung: Erd und Mondumlaufbahn Besatzung: 3: Kommandant, CSM Pilot, LM Pilot Abmessungen Höhe: 11,03 m …   Deutsch Wikipedia

  • Apollo Raumschiff — North American Apollo CSM Apollo CSM 112 in der Mondumlaufbahn Beschreibung Verwendung: Erd und Mondumlaufbahn Besatzung: 3: Kommandant, CSM Pilot, LM Pilot Abmessungen Höhe: 11,03 m …   Deutsch Wikipedia

  • Apollo Theater Stuttgart — Blick auf das SI Centrum von Süden Übersichtstafel, 2003 Das SI Centrum ist ein Erlebniscenter in …   Deutsch Wikipedia

  • Gumpert Apollo — Hersteller: Gumpert Sportwagenmanufaktur Produktionszeitraum: seit 2005 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”