Apollo/Domain

Apollo/Domain nannten sich die Workstation Serien des Herstellers Apollo Computer Inc. die zwischen 1980 und 1989 produziert wurden. Obwohl die Namen mittlerweile kaum noch bekannt sind galt Apollo zwischen 1980 und 1987 als größter und bedeutendster Hersteller von vernetzten Workstations. Die meisten Workstations nutzten eine Motorola 68k CPU mit Apollo eigenem Chipsatz. Eine wesentliche Ausnahme bildet aber die DN10000 Workstation, sie nutzte als Prozessor eine Eigenentwicklung, einen der ersten RISC Prozessoren, den Apollo PRISM Prozessor, welcher auch Pate für die PA-RISC-CPUs von Hewlett-Packard gestanden haben soll.

Betriebssystem

Das ursprüngliche Betriebssystem, eine Eigenentwicklung, nannte sich Apollo Aegis, Aegis wurde später in Apollo Domain/OS umbenannt. Aegis war ein elegantes eigenständiges Betriebssystem. Ende der Achtziger wurde es POSIX-konform erweitert. Bemerkenswert ist, dass große Teile des Betriebssystems nicht wie sonst üblich in C geschrieben waren, sondern in einer hauseigenen Version von Pascal. Zu den besonders gelungenen und eleganten Funktionen gehörte die Netzwerkimplementierung. Man konnte praktisch alles, was lokal möglich war, auch auf das Netzwerk auslagern und verteilen. Eine Funktionalität, die in dieser Transparenz für die damalige Zeit einmalig ist. Legendär ist auch die gelungene und zeitsparende Systemadministration.

Kompatibilität

Die Workstations hatten eine eigene Hardware und CPUs, die nicht von Intel stammten. Daher waren zum Erlangen der PC-Kompatibilität Zusätze notwendig. Es gab vergleichsweise langsame Software Emulatoren (vergl. Virtualisierung), aber auch schnelle Hardwarebasierte Zusatzkarten mit i286 oder i386 CPU.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Apollo/Domain — was a range of workstations developed and produced by Apollo Computer from circa 1980 to 1989. The machines were built around the Motorola 68k family of processors, except for the DN10000, which had from one to four of Apollo s RISC processors,… …   Wikipedia

  • Apollo/Domain — Apollo/Domain  линейкa рабочих станций разработанных и произведённых Apollo Computer примерно с 1980 по 1989 годы. Машины были построены на семействе микропроцессоров 68k, за исключением DN10000, которая имела от 1 до 4, разработанных Apollo,… …   Википедия

  • Apollo Computer — Apollo Computer, Inc., founded 1980 in Chelmsford, Massachusetts by William Poduska (a founder of Prime Computer), developed and produced Apollo/Domain workstations in the 1980s. Along with Symbolics and Sun Microsystems, Apollo was one of the… …   Wikipedia

  • Apollo Computer — Apollo Computer, Inc. Год основания 1980 …   Википедия

  • Apollo Computers — Apollo Computer Unternehmensform Gründung 1980 Unternehmenssitz Chelmsford, Massachusetts Branche Computer, Hardware Apollo Computer Inc. wurde 1980 in …   Deutsch Wikipedia

  • Apollo Computer — Saltar a navegación, búsqueda Apollo Computer, Inc., fue una empresa de computación fundada en 1980 por William Poduska, en Chelmsford, Massachusetts, Estados Unidos. Desarrolló y produjo las estaciones de trabajo conocidas como Apollo/Domain en… …   Wikipedia Español

  • Apollo Computer — Rechtsform Corporation Gründung 1980 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Apollo (disambiguation) — Apollo is the Greek and Roman god of the sun.The name Apollo may also refer to:pace*Apollo program, a series of American space missions that landed men on the moon and returned them to earth *Apollo (crater), a basin on the far side of the moon… …   Wikipedia

  • Apollo (значения) — Apollo может означать: Содержание 1 Авиация 2 Автопроизводители 3 Искусство 3.1 …   Википедия

  • Domain/OS — Infobox OS name = Domain/OS caption = developer = Apollo Computer source model = kernel type = supported platforms = Apollo/Domain workstations ui = GUI / CLI family = AEGIS / Unix released = March 27, 1981 (Aegis SR1) latest release version =… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”