Apologet

Ein Apologet (von gr. απολογητής: „Verteidiger“, απολογία: „Verteidigungsrede“) ist ursprünglich der juristische Magistratsbeamte in der griechischen Polis, in der frühchristlichen Zeit Vertreter der christlichen Apologie, die das Christentum im Römischen Reich als vernünftige Religion aufzeigt und gegen Angriffe anderer Religionen und Philosophien verteidigt.

Inhaltsverzeichnis

Begriffsgeschichte

Der Ausdruck „Apologet“ wird mit Bezug auf die das Christentum verteidigenden Texte vor allem des 2. Jahrhunderts von Fédéric Morel in seiner grundlegenden Textausgabe Corpus Apologetarum von 1616 verwendet. Prudentius Maran knüpft mit seiner Edition von 1742 daran an, wie auch viele weitere Herausgeber.

Jüdische Apologetik

Schon vor der christlichen Apologetik hatte es jüdische „Verteidigungen“ ihrer Religion gegeben, so dass von einer eigenständigen jüdischen Apologetik gesprochen werden kann.

Frühchristliche Apologeten

Anfänge christlicher Apologetik finden sich bereits im neuen Testament, etwa Apg 16,16–34. Auch das Kerygma Petri ist hier zu nennen.

Wichtige Vertreter der antiken christlichen Apologetik sind im 2. Jahrhundert

Im 3. Jahrhundert treten u.a. hervor:

Auch Autoren des 4. und 5. Jahrhunderts bezeichnet man zuweilen noch als Apologeten oder hebt zumindest Funktionen einzelner ihrer Werke als apologetisch hervor, darunter:

Die christlichen Werbe- und Verteidigungsschriften partizipieren an einem akademischen Diskurs und dem Versuch, griechisch-römische Bildungstradition und christliche Lebensform und Überlieferung (Evangelium) qualifiziert aufeinander zu beziehen. Das Spektrum reicht von weitgehender Anlehnung an pagane popularphilosophische und literarische Traditionen bis zu schroffen Polemiken.

Wichtige nichtchristliche Teilhaber an diesem Streitgespräch, welche die klassische antike Bildungstradition verteidigen, sind u. a.

  • Mittelplatoniker Kelsos (Celsus), vermutlich ein Lehrer in Alexandrien, mit seiner Werbe- und antichristlichen Streitschrift Wahre Lehre (177–180),
  • am Anfang des 4. Jahrhunderts Porphyrius, der gebildetste aller antiken Christentumskritiker, mit seiner Streitschrift Gegen die Christen,
  • Kaiser Julian mit seiner Schrift Gegen die Galiläer.

Von diesen drei Werken sind nur Fragmente erhalten. Die Wahre Lehre des Kelsos und die Streitschrift von Kaiser Julian (reg. 361–363) können aus christlichen Erwiderungen darauf (Origenes, Contra Celsum; Cyrill von Alexandrien, Gegen Julian) in den Grundzügen rekonstruiert werden, von der antichristlichen Schrift des Porphyrius sind nur rund 80 Bruchstücke identifiziert.

Für die mittelalterliche und neuzeitliche Apologetik sowie die ihr entsprechende oder nachfolgende Disziplin der Fundamentaltheologie siehe jeweils dort.

Unspezifischere Wortverwendungen

Heute wird der Begriff auch im weiteren Sinn genutzt für einen auf gehobener, intellektueller oder wissenschaftlicher Ebene argumentierenden Verteidiger einer Lehre oder Ideologie.

Literatur

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Apologet – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikisource-logo.svg Apologeten in Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • apologet — APOLOGÉT, apologeţi, s.m. Susţinător fervent (şi adesea exagerat) al meritelor cuiva sau a ceva. – Din germ. Apologet. Trimis de cata, 07.03.2004. Sursa: DEX 98  APOLOGÉT s. panegirist, (rar) apologist. Trimis de siveco, 05.08.2004. Sursa:… …   Dicționar Român

  • Apologet — (gr.), Vertheidiger einer Sache od. [610] Person mit Gründen gegen Einwürfe. Daher Apologētik, die Wissenschaft der Vertheidigung des Christenthums gegen seine Gegner. Sie sucht mit Hülfe der Philosophie, bes. der philosophischen Anthropologie,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • apològēt — m 〈G apologéta〉 1. {{001f}}pov. branitelj i zastupnik kršćanstva 2. {{001f}}branitelj i zastupnik nekog učenja (često u smislu prevelike revnosti) …   Veliki rječnik hrvatskoga jezika

  • Apologet — Apologet,der:⇨Verteidiger …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • apologet — apològēt m <G apologéta> DEFINICIJA 1. pov. branitelj i zastupnik kršćanstva 2. branitelj i zastupnik nekog učenja (često u smislu prevelike revnosti) ETIMOLOGIJA vidi apologija …   Hrvatski jezični portal

  • Apologet — Verteidiger; Verfechter * * * Apo|lo|get 〈m. 16〉 Verteidiger eines Bekenntnisses, einer Anschauung od. Lehre (bes. des christl. Glaubens) [zu grch. apologeisthai „sich mit Worten verteidigen“; zu logos „Wort, Rede“] * * * Apo|lo|get, der; en, en… …   Universal-Lexikon

  • apologét — a m (ẹ̑) knjiž. kdor brani kako idejo; branilec, zagovornik: biti apologet abstraktne umetnosti; spadal je med apologete kapitalizma; apologet krščanstva ♦ rel. cerkveni pisatelj v 2., 3. stoletju, ki je branil krščanstvo …   Slovar slovenskega knjižnega jezika

  • Apologet — A|po|lo|get 〈m.; Gen.: en, Pl.: en〉 Verteidiger eines Bekenntnisses, einer Anschauung od. Lehre (bes. des christl. Glaubens) [Etym.: <grch. apologeisthai »sich mit Worten verteidigen«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Apologet — Apo|lo|get der; en, en Rückbildung zu ↑apologetisch>: a) jmd., der eine bestimmte Anschauung mit Nachdruck vertritt u. verteidigt; b) [literarischer] Verteidiger eines Werkes (bes. Vertreter einer Gruppe griech. Schriftsteller des 2. Jh.s, die …   Das große Fremdwörterbuch

  • apologet — a|po|lo|get sb., en, er, erne (person der forsvarer en bestemt lære, især kristendommen) …   Dansk ordbog

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”