Apologia (Apuleius)

Bei der Apologia handelt es sich um einen zur Gänze erhaltenen antiken Text, der 158 n. Chr. von Apuleius als Niederschrift einer Verteidigungsrede veröffentlicht wurde. Es ist die einzige in Latein verfasste Gerichtsrede, die aus der römischen Kaiserzeit überliefert ist.

Der vollständige Titel der Apologia lautet "apologia sive pro se de magia". Darum wird sie auch "de magia" genannt.

Apuleius konnte in ihr nicht nur den Vorwurf entkräften, durch Zauberei - ein Vergehen, das zu dieser Zeit mit der Todesstrafe geahndet werden konnte - seine wesentlich ältere und sehr reiche Frau zur Heirat verleitet zu haben. Gleichzeitig gelang es ihm, seine Ankläger lächerlich zu machen, ein plastisches Bild der Sitten des römischen Nordafrika zu zeichnen und einen Einblick in das römische Rechtswesen zu geben.

Literatur

  • A. Abt, Die Apologie von Apuleius von Madaura und die antike Zauberei. Beiträge zur Erläuterung der Schrift de magia (Giessen, 1908, rep. Berlin 1967)
  • Apuleius, De Magia – Über die Magie. Lateinisch und deutsch. Eingel., übers. und mit interpret. Essays vers. von J. Hammerstaedt, P. Habermehl, F. Lamberti, A. M. Ritter und P. Schenk (Darmstadt 2002)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Apologia — Eine Apologie (von spätlat. apologia, aus altgriech. ἀπολογία, apología für „Verteidigung, Rechtfertigung“) ist eine Verteidigungsrede bzw. Verteidigungsschrift. Folgende Werke tragen Apologie als Buchtitel (in chronologischer Ordnung): Apologie… …   Deutsch Wikipedia

  • Apuleius — should not be confused with Lucius Appuleius Saturninus, a Roman demagogue or with Pseudo Apuleius, an author. Infobox Writer name = Lucius Apuleius caption = Sketch of Apuleius birthdate = c. 123 birthplace = Madaurus deathdate = c. 180… …   Wikipedia

  • APULEIUS, LUCIUS° — (second century C.E.), Latin author from N. Africa. Apuleius is best known as the author of the Metamorphoses. In his Apologia (also known as De Magia) he mentions both Moses and Johannes (presumably jannes ; cf. Numenius) among important… …   Encyclopedia of Judaism

  • Apuleius — Phantasieporträt des Apuleius auf einem Kontorniaten (Medaillon) des späten 4. Jahrhunderts Apuleius (auch Apuleius von Madauros oder Apuleius von Madaura; * um 123 in Madauros, der heutigen Ortschaft M’Daourouch im Nordosten Algeriens; †… …   Deutsch Wikipedia

  • Apuleius, Lucius — born с AD 124, Madauros, Numidia died after 170? Roman Platonic philosopher, rhetorician, and author. His The Golden Ass, a prose narrative of the ribald adventures of a young man who is changed into an ass, was long influential. This novel,… …   Universalium

  • Lucius Apuleius — (* um 125 n. Chr. in Madaura in Afrika; † um 170 n. Chr.) war ein antiker Schriftsteller und Philosoph. Apuleius wuchs in Karthago auf und studierte dort später Rhetorik. Anschließend studierte er in Athen Philosophie und lebte danach zeitweise… …   Deutsch Wikipedia

  • Apulejus — Lucius Apuleius (* um 125 n. Chr. in Madaura in Afrika; † um 170 n. Chr.) war ein antiker Schriftsteller und Philosoph. Apuleius wuchs in Karthago auf und studierte dort später Rhetorik. Anschließend studierte er in Athen Philosophie und lebte… …   Deutsch Wikipedia

  • Apologetisch — Eine Apologie (von spätlat. apologia, aus altgriech. ἀπολογία, apología für „Verteidigung, Rechtfertigung“) ist eine Verteidigungsrede bzw. Verteidigungsschrift. Folgende Werke tragen Apologie als Buchtitel (in chronologischer Ordnung): Apologie… …   Deutsch Wikipedia

  • Verteidigungsrede — Eine Apologie (von spätlat. apologia, aus altgriech. ἀπολογία, apología für „Verteidigung, Rechtfertigung“) ist eine Verteidigungsrede bzw. Verteidigungsschrift. Folgende Werke tragen Apologie als Buchtitel (in chronologischer Ordnung): Apologie… …   Deutsch Wikipedia

  • Defixio — Fluchtafel auf Griechisch, Bleilamelle, 4. Jh. n. Chr., Fund aus dem Kolumbarium der Villa Doria Pamphili in Rom Die Fluchtafel oder Defixion (griechisch καταδεσμός …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”