Apopompe

Apopompe (v. griech.: apo = ab, von, fern + pompe = aussenden, entsenden) heißt in der Theologie der Ausfahrbefehl (das Ausfahrwort) an Dämonen, vollzogen von einem Exorzisten. Oft schickt der Exorzist die Dämonen in die Wildnis, in die Erde, ins Meer oder in ein lebendiges Wesen. Im letzten Fall wird die Apopompe gekoppelt mit einer Epipompe (Einfahrbefehl). So befiehlt Jesus im Markus-Evangelium (5,1–20 EU) den Dämonen, den Besessenen zu verlassen und in Schweine einzufahren, die sich daraufhin von einer Klippe ins Meer stürzen und ertrinken. In anderen Fällen wird die Apopompe gekoppelt mit einem Verbot der Wiedereinfahrt.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Epipompe — Apopompe (v. griech.: apo = ab, von, fern + pompe = aussenden, entsenden) heißt in der Theologie der Ausfahrbefehl (das Ausfahrwort) an Dämonen, vollzogen von einem Exorzisten. Oft schickt der Exorzist die Dämonen in die Wildnis, in die Erde, ins …   Deutsch Wikipedia

  • Schaden — Durch eignen (fremden) Schaden klug werden; die Redensart gehört zu dem verbreiteten Sprichwort ›Durch Schaden wird man klug‹; vgl. den Erzähltyp Aarne Thomson 910 A. Niederländisch, ›door schade en Schande wordt men wijs‹; englisch ›it is costly …   Das Wörterbuch der Idiome

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”