Aposteldekret

Unter den Jakobusklauseln bzw. dem Aposteldekret sind Beschlüsse des Apostelkonzils in Jerusalem zusammengefasst, die uns im Neuen Testament der Bibel im Galaterbrief (Gal 2,1-10 EU) und in der Apostelgeschichte (Apg 21,25 EU) begegnen.

Für die Jerusalemer Urgemeinde stellte sich durch die Entstehung neuer Gemeinden in „heidnischer“ (= nichtjüdischer) Umwelt, vor allem durch die Missionsreisen des Paulus), das Problem, wie sich das Zusammenleben von Judenchristen und Heidenchristen zukünftig bezüglich der Gesetzestreue, unter anderem der Beschneidung und den Reinheitsvorschriften, gestalten sollte.

Geregelt wird in den Klauseln das Verhalten von Heidenchristen, nachdem diesen eine Beschneidung nicht aufgebürdet werden sollte.

Im einzelnen handelt es sich in dem Aposteldekret um folgende vier Beschlüsse:

  • 1. die Meidung des Verzehrs von Götzenopferfleisch,
  • 2. die Meidung von Unzucht,
  • 3. die Meidung des Verzehrs von Ersticktem (das heißt von nicht durch Ausbluten getöteten Tieren),
  • 4. die Meidung des Verzehrs von Blut.

Vgl. dazu die Reinheitsvorschriften nach dem alttestamentlichen jüdischen „Fremdenrecht“ (Lev 18,6-18 EU), die ein Minimum an ritueller Reinheit für Nichtjuden vorschrieben.

Möglicherweise handelt es sich historisch gesehen um eine (vorläufige) Regelung für die heidenchristliche Gemeinde in Antiochia.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aposteldekret — Aposteldekrēt, der nach Apostelgesch. 15 auf einem Apostelkonzil zu Jerusalem gefaßte Beschluß, wonach die Heidenchristen von dem sonst weiter zu übenden mosaischen Gesetz nur bedingt frei sein sollten. – Vgl. Resch (1903) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Aposteldekret — Apọsteldekret,   im Neuen Testament nach Apostelgeschichte 15 der beim Apostelkonzil (48/49 n. Chr.) von Jakobus beantragte und von den Vertretern der judenchristlichen Urgemeinde und der Heidenmission (besonders Paulus) gemeinsam beschlossene… …   Universal-Lexikon

  • Jakobusklauseln — Als Jakobusklauseln bzw. Aposteldekret werden in der neutestamentlichen Wissenschaft die an Heidenchristen gerichteten rituellen und ethischen Forderungen bezeichnet, die in der Apostelgeschichte des Lukas überliefert werden (Apg 15,22 29 EU).… …   Deutsch Wikipedia

  • ИЕРУСАЛИМСКИЙ СОБОР АПОСТОЛОВ — о к ром известно как из автобиографического сообщения ап. Павла в Гал 2. 1 10, так и из повествования евангелиста Луки в Деян 15. 2 21. Оба описания свидетельствуют, что в Иерусалиме состоялась встреча апостолов Павла, Петра, Иакова, брата… …   Православная энциклопедия

  • Goldene Regel — Als Goldene Regel (lat. regula aurea; engl. golden rule) bezeichnet man einen alten und verbreiteten Grundsatz der praktischen Ethik:[1] „Behandle andere so, wie du von ihnen behandelt werden willst.“ Europäer im 17. Jahrhundert prägten den… …   Deutsch Wikipedia

  • katholisch — Das Wort katholisch stammt von griechisch καθολικός (katholikós) (aus κατὰ kata um … willen und ὁλόν holón das Ganze) ab und bedeutet ‚das Ganze betreffend‘, ‚allgemein‘.[1] Es bezeichnete früh die christliche Kirche, in einem engeren Sinne… …   Deutsch Wikipedia

  • Apostelkonzil — Apọstelkonzil,   Apọstelkonvent, im Neuen Testament die Zusammenkunft der Abgesandten der Christengemeinde Antiochias (Paulus, Barnabas u. a.) mit den »Aposteln und Ältesten« der jerusalemischen Urgemeinde (Jakobus, Petrus u. a.) 48 oder 49 n.… …   Universal-Lexikon

  • Paulus — I Paulus,   hebräischer Name Saul, latinisiert Saulus, christlicher Missionar (»Apostel der Heiden«) und Theologe, Verfasser der ältesten Schriften des Neuen Testaments, * Tarsus Anfang des 1. Jahrhunderts, ✝ Rom 60 oder 62 (?). Quellen für die… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”