Aposteltag

Als Apostelfeste oder Aposteltage bezeichnet man kirchliche Feste, welche zum Andenken an sämtliche oder an einzelne Apostel gefeiert werden.

Gedächtnistage der einzelnen Apostel wurden in der Kirche mit der steigenden Heiligenverehrung allmählich eingeführt, wobei aber Petrus und Paulus (29. Juni), Philippus und Jakobus d. J. (3. Mai), Simon und Judas (28. Oktober) in der abendländischen Kirche einen Tag gemeinsam erhielten.

Ein Fest aller Apostel, welches die afrikanische Kirche feierte, versuchte Bonifacius IV. im Jahr 610 durchzusetzen; es ging aber im Allerheiligenfest unter, weshalb Bonifacius VIII. den Andreastag (30. November) als Gedächtnistag aller Apostel zu feiern vorschrieb.

Weitere Aposteltage sind:

  • Pauli Bekehrung (25. Januar),
  • Matthias (24. Februar, orthodox 9. August),
  • Jakobus d. Ä. (25. Juli, orthodox 30. April, koptisch 12. April),
  • Bartholomäus (24. August, orthodox 11. Juni, griech. 25. August),
  • Matthäus (21. September, griech. 16. November),
  • Thomas (21. Dezember, katholisch seit 1970 3. Juli, griech. 6. Oktober),
  • Johannes (27. Dezember, griech. 26. September).

Die meisten Apostelfeste werden heute nur noch innerkirchlich begangen, auch in der Ostkirche nur von den Mönchen; die evangelische Kirche hat die Feier derselben ganz fallen lassen oder auf den nächst vorhergehenden oder nachfolgenden Sonntag verlegt.

Siehe auch: Apostelteilung, Cara Cognatio, Erhöhung des Leibes Johannis, Petrikettenfeier, Petri Stuhlfeier.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aposteltag, der — Der Aposteltag, des es, plur. die e, gewisse Tage in der christlichen Kirche, welche zum Andenken der Apostel und der durch sie verschafften Wohlthaten gefeyert werden …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Kilianskirche (Heilbronn) — Westansicht der Heilbronner Kilianskirche …   Deutsch Wikipedia

  • Wollersdorf (Neuendettelsau) — Wollersdorf Gemeinde Neuendettelsau Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Apostel — (v. gr. Apostŏlos), 1) Gesandter; 2) besonders die 12 ausgewählten Jünger Jesu, die derselbe durch Umgang u. Unterricht zu Verkündigern des Evangeliums bildete. Die Zahl 12 bezog sich wahrscheinlich auf die 12 Stämme Israel. Ihre Namen sind:… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Matthäus — Matthäus, Apostel und Evangelist, aus Galiläa, erst Zollpächter (Matth. 9, 9, wo er Levi heißt); sein Aposteltag der 21. Sept. – Das jetzige Evangelium des M. (s. Evangelium) beruht wahrscheinlich unter anderm auch auf einer aramäischen… …   Kleines Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”