Marinestützpunkt

Ein Marinestützpunkt oder auch Marinebasis ist eine militärische Liegenschaft, bzw. ein Hafen, in dem eine Marine oder Teile einer solchen beheimatet sind.

Inhaltsverzeichnis

Funktion

Marinestützpunkte sind spezielle Häfen, die als Stützpunkte und Ankerplätze für Kriegsschiffe dienen. Im Unterschied zu Handelshäfen sind sie militärisch abgeriegelte Gebiete und verfügen nicht über Plätze für den Warenaustausch wie Containerterminals oder große Lagerhäuser. Dagegen verfügen sie meist über Kasernengebäude, Werkstätten, Ausbildungseinrichtungen und Docks. Viele Marinestützpunkte sind zudem durch besondere Verteidigungsanlagen gesichert.

Für die Organisation des täglichen Betriebes sind die Marinestützpunktkommandos zuständig. Für Einsätze werden Schlepper und Ölauffangschiffe bereitgehalten.

Geschichte

Die Athener bauten die Insel Chios 412 v Chr. zu einem Handels- und Marinestützpunkt aus [1]. Bereits die Römische Marine verfügte in der Antike über spezielle Marinebasen in Ravenna, Neapel und Aquileia oder auf Korsika[2]. Im Mittelalter war Venedig mit 300 Kriegsschiffen die größte Marinebasis.

Mit der Entwicklung der schnellen Segelschiffe und der Entdeckung Amerikas im 15. Jahrhundert, begannen die meisten großen Seenationen mit der Einrichtung von Kriegsmarinen, was zur weiteren Errichtung von Marinestützpunkten führte.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. http://www.sonnenziele.net/chios-geschichte.htm
  2. http://www.corsica.net/corsica/de/discov/geschichte/index.htm

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Marinestützpunkt — Ma|ri|ne|stütz|punkt 〈m. 1; Mil.〉 durch Seestreitkräfte gesicherter Stützpunkt außerhalb der eigenen Landesgrenzen, bes. als Versorgungsstelle in größeren Häfen für Personal u. Material der Marine * * * Ma|ri|ne|stütz|punkt, der: von… …   Universal-Lexikon

  • Marinestützpunkt — Ma|ri|ne|stütz|punkt …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Marinestützpunkt Heppenser Groden — Der Marinestützpunkt Heppenser Groden befindet sich in der niedersächsischen Küstenstadt Wilhelmshaven und ist Leitstützpunkt der Deutschen Marine, gleichzeitig Deutschlands größter und einer der größten Marinestützpunkte Westeuropas.… …   Deutsch Wikipedia

  • Marinestützpunkt Sanya — Lage von Sanya im äußersten Süden der chinesischen Insel Hainan Der Marinestützpunkt Sanya[1] ist eine Marinebasis der Volksrepublik China im Süden der Insel Hainan. Er liegt östlich Sanyas[2] …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Marinestützpunkten — Die Liste von Marinestützpunkten listet Marinebasen, im engeren Sinne die Stützpunkte der Seestreitkräfte auf. Liste Deutschland (Bundesrepublik Deutschland und DDR) Marinestützpunkt Heppenser Groden, Wilhelmshaven Marinestützpunkt Kiel… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelmshavener Häfen — Die Lage Wilhelmshavens an der Jade und Wesermündung …   Deutsch Wikipedia

  • Marinebasis — Ein Marinestützpunkt oder auch Marinebasis ist eine militärische Liegenschaft, ein Hafen in dem eine Marine oder Teile einer solchen beheimatet. Hintergrund Marinestützpunkte sind spezielle Häfen die als Stützpunkt und Ankerplatz für… …   Deutsch Wikipedia

  • Inhausersiel — Wappen Deutschlandkarte Datei:Coat of arms Wilhelmshaven 1948.png …   Deutsch Wikipedia

  • Kniphausersiel — Wappen Deutschlandkarte Datei:Coat of arms Wilhelmshaven 1948.png …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelmshaven - Innenhafen — Wappen Deutschlandkarte Datei:Coat of arms Wilhelmshaven 1948.png …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”