Apostolische Kammer
Die Insignien der Apostolischen Kammer bestehend aus den petrinischen Schlüsseln und Umbraculum.

Die Apostolische Kammer (lat.: Camera Apostolica) ist ein Kurialamt der katholischen Kirche. Im Mittelalter war die Apostolische Kammer die päpstliche Finanzbehörde, seit Papst Pius X. ist sie hingegen nur noch während einer Sedisvakanz befugt, die Güter des Apostolischen Stuhls zu verwalten. Leiter der Apostolischen Kammer ist der Camerlengo (Kardinalkämmerer), bei dessen Verhinderung der Vize-Camerlengo. Ein weiterer Beamter der Apostolischen Kammer ist der Auditor Camerae.

Aktuelle Amtsinhaber

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Apostolische Kammer — Apostolische Kammer, Behörde zu Rom, welche die päpstlichen Finanzen verwaltet …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Apostolische Kammer — (Camera reverenda apostolica), früher die mit ausgedehnten administrativen und richterlichen Befugnissen ausgestattete Zentralbehörde für die Verwaltung des Vermögens und der Einkünfte der römischen Kirche, heute, nachdem ihre… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Apostolische Kammer — Apostolische Kammer,   die bei Sedisvakanz des Heiligen Stuhles mit der Sorge für Vermögen und weltlichen Rechte des Heiligen Stuhles betraute Behörde der römischen Kurie …   Universal-Lexikon

  • Dombauhütte von Sankt Peter — Als Römische Kurie (lat./ ital.: Curia Romana) wird seit etwa dem 11. Jahrhundert die Gesamtheit der Leitungs und Verwaltungsorgane des Heiligen Stuhls für die römisch katholische Kirche bezeichnet. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Verbindungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Dombauhütte von St. Peter — Als Römische Kurie (lat./ ital.: Curia Romana) wird seit etwa dem 11. Jahrhundert die Gesamtheit der Leitungs und Verwaltungsorgane des Heiligen Stuhls für die römisch katholische Kirche bezeichnet. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Verbindungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Römische Kurie — Als Römische Kurie (lat./ ital.: Curia Romana) wird seit etwa dem 11. Jahrhundert die Gesamtheit der Leitungs und Verwaltungsorgane des Heiligen Stuhls für die römisch katholische Kirche bezeichnet. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Verbindungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Kardinalkämmerer — Wappen des Kardinalkämmerers während der Sedisvakanz (der Inhalt des Wappenschilds ist jedem Träger eigen) Der Camerlengo (eigentlich: Camerlengo der Heiligen Römischen Kirche; ital.: Kämmerer, auch Kardinal Camerlengo und Kardinalkämmerer… …   Deutsch Wikipedia

  • Sede Vacante — Wappen der Sedisvakanz 2005 nach dem Tod Johannes Paul II. herausgegebene Euromünze des Vatikans (Rü …   Deutsch Wikipedia

  • Herzog von Castro — Das Herzogtum Castro war ein mittelitalienisches Lehen, das von der Familie Farnese von 1537 bis 1649 wie ein unabhängiger Staat regiert wurde. Es bestand aus einem kleinen, an die Toskana angrenzenden Teil des Latium. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Orfini — Viviano Orfini (* 23. August 1751 in Foligno; † 8. Mai 1823 in Rom) war ein italienischer Kardinal der katholischen Kirche. Leben Der aus dem Patriziat stammende Orfini wurde am 5. Juni 1778 Päpstlicher Hausprälat und Referendar der Apostolischen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”