Apostolische Nuntiatur für Georgien

Die Apostolische Nuntiatur für Georgien ist die offizielle diplomatische Vertretung des Heiligen Stuhls in Georgien mit Sitz in Tiflis.

Die Nuniatur wurde durch Papst Johannes Paul II. 1992 in Tiflis eingerichtet, wobei die katholische Kirche in Georgien seit dem dritten Jahrhundert besteht.

Der Apostolischer Nuntius ist neben Georgien auch für die Nuniaturen in Aserbaidschan und Armenien zuständig.

Liste der Apostolischen Nuntien

  • Jean-Paul Aimé Gobel (1993–1997), später Nuntius für Sénégal, Guinea-Bissau, Mali, Cape Verde
  • Peter Stephan Zurbriggen (1998–2001), später Nuntius für Estland, Lettland und Litauen
  • Claudio Gugerotti, 2001-2011
  • vakant

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Apostolische Nuntiatur — in Berlin Eine Apostolische Nuntiatur ist die diplomatische Vertretung des Heiligen Stuhls bei einem Staat. Missionschef und Repräsentant der Behörde ist der Apostolische Nuntius. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Stephan Zurbriggen — (* 27. August 1943 in Brig, Schweiz) ist ein vatikanischer Diplomat. Leben Nach seinem Abitur im Jahr 1962 studierte Peter Zurbriggen zunächst zwei Jahre Katholische Theologie und Philosophie in Sion, bevor ihn sein Bischof nach Rom schickte, wo… …   Deutsch Wikipedia

  • Georgisch-Katholische Kirche — Die Georgisch Katholische Kirche war eine mit der Römisch Katholischen Kirche unierte Glaubensgemeinschaft, welche den Papst als ihr geistliches Oberhaupt anerkannte. Die Georgisch Katholischen Gemeinden byzantinischen Ritus entstanden infolge… …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Zurbriggen — Peter Stephan Zurbriggen (* 27. August 1943 in Brig, Schweiz) ist ein römisch katholischer Theologe und Diplomat des Heiligen Stuhls. Leben Nach der Matura im Jahre 1962 am Kollegium „Spiritus Sanctus“ Brig absolvierte er seinen Militärdienst in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”