Apostolische Präfektur Ulaanbaatar
Apostolische Präfektur Ulaanbaatar
Karte Apostolische Präfektur Ulaanbaatar
Basisdaten
Staat Mongolei
Apostolischer Präfekt Wenceslao Selga Padilla CICM
Generalvikar Carlo Maria Savio Villegas SDB
Fläche 1.566.500 km²
Pfarreien 3 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 2.751.314 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 340 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 0 %
Diözesanpriester 4 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 17 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 16
Ordensbrüder 22 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 38 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Mongolisch
Kathedrale St. Peter und Paul

Die Apostolische Präfektur Ulaanbaatar (lat.: Praefectura Apostolica Ulaanbaatarensis) ist eine in der Mongolei gelegene römisch-katholische Apostolische Präfektur mit Sitz in Ulaanbaatar.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Apostolische Präfektur Ulaanbaatar wurde am 14. März 1922 durch Papst Pius XI. mit der Apostolischen Konstitution In catholicae Ecclesiae aus Gebietsabtretungen des Apostolischen Vikariates Innere Mongolei als Mission sui juris Äußere Mongolei errichtet.[1] 1924 wurde die Mission sui juris Äußere Mongolei in Mission sui juris Urga umbenannt.

Die Mission sui juris Urga wurde am 8. Juli 2002 durch Papst Johannes Paul II. mit der Apostolischen Konstitution De universa catholica zur Apostolischen Präfektur erhoben und in Apostolische Präfektur Ulaanbaatar umbenannt.[2]

Ordinarien

Superior der Äußeren Mongolei

  • Girolamo Van Aertselaer CICM, 1922–1924

Superior von Urga

Apostolische Präfekten von Ulaanbaatar

  • Wenceslao Selga Padilla CICM, seit 2002

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Pius XI: Const. Apost. In catholicae Ecclesiae, AAS 14 (1922), n. 9, S. 272.
  2. Ioannes Paulus II: Const. Apost. De universa catholica, AAS 94 (2002), n. 8, S. 512f.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der katholischen Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Wenceslao Selga Padilla — CICM (* 29. September 1949 in Tubao,Philippinen) ist ein philippinischer Apostolischer Präfekt von Ulan Bator. Wirken Wenceslao Padilla, Sohn eines Katecheten, wurde am 17. März 1976 in seiner Ordensgemeinschaft zum Priester geweiht. Er wirkte… …   Deutsch Wikipedia

  • Katholische Kirche in der Mongolei — Basisdaten Staat Mongolei Apostolischer Präfekt Wenceslao Selga Padilla CICM Generalvikar Carlo Maria Savio Villegas …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch-Katholische Kirche in der Mongolei — Basisdaten Staat Mongolei Apostolischer Präfekt Wenceslao Selga Padilla CICM Generalvikar Carlo Maria Savio Villegas …   Deutsch Wikipedia

  • Mongolei — Mongolische Republik * * * Mon|go|lei, die; : Hochland u. Staat in Zentralasien. * * * I Mongolei,   Bezeichnung für den aus mehreren Landschaften bestehenden östlichen zentralasiatischen Raum; historisch geographisch das Hochland zwischen der… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”