Apostolischer Segen

Der apostolische Segen (Benedictio Apostolica seu Papalis) ist ein Segen in der anglikanischen Kirche und der römisch-katholischen Kirche.

Inhaltsverzeichnis

Begriff und Formen

Beim apostolischen Segen sind zwei Arten zu unterscheiden:

Zum ersten der besondere apostolische Segen, der vom Papst oder einem Diözesanbischof (von diesem bis zu dreimal im Jahr) erteilt werden kann. Sterbenden darf der Segen auch durch den Priester erteilt werden. Ebenso ist es einem neugeweihten Priester erlaubt, den Segen am Ende seiner Primizmesse zu spenden. In Verbindung mit ihm wird ein vollkommener Ablass der zeitlichen Sündenstrafen erteilt. Der bekannteste apostolische Segen ist der päpstliche Segen urbi et orbi, den der Papst am Hochfest der Geburt des Herrn und am Hochfest der Auferstehung des Herrn sowie nach seiner Wahl zum Nachfolger Petri spendet. Seit 1967 ist auch der Radioempfang des vom Papst erteilten Segens vom Vatikan als wirksam anerkannt, seit 1985 auch der Empfang über das Fernsehen.

Darüber hinaus wird jede Erteilung des Segens durch den Papst für die direkt Anwesenden als apostolischer Segen bezeichnet. So z. B. der Segen auf dem Petersplatz an Sonn- und Feiertagen, dem das Angelusgebet vorausgeht. Dieser wurde zum Heiligen Jahr 1450 durch Papst Nikolaus V. eingeführt. Aber auch der Segen, den der Papst am Ende von Ansprachen für die Zuhörer erteilt oder als Segenswünsche am Ende offizieller Schreiben.[1][2][3] Die Bezeichnung apostolisch bezieht sich hier auf den heiligen Petrus als Apostelfürst, in dessen Nachfolge die Päpste stehen (Apostolische Sukzession).

Segensformel

Die Segensformeln des besonderen apostolischen Segen sind unterschiedlich. Die bekannteste ist die des päpstlichen Segens urbi et orbi.

Die Segensformel des "normalen" apostolischen Segen entspricht der des bischöflichen Segens:

Latein

Dóminus vobíscum.
R./ Et cum spíritu tuo.
Sit nomen Dómini benedíctum.
R./ Ex hoc nunc et usque in sǽculum.
Adiutórium nostrum in nómine Dómini.
R./ Qui fecit cælum et terram.
Benedícat vos omnípotens Deus,
Pater, + et Filius, + et Spíritus + Sanctus.
R./ Amen.

Deutsch

Der Herr sei mit Euch.
Alle: Und mit Deinem Geiste.
Der Name des Herrn sei gepriesen.
Alle: Von nun an bis in Ewigkeit.
Unsere Hilfe ist im Namen des Herrn.
Alle: Der Himmel und Erde erschaffen hat.
Es segne euch der allmächtige Gott,
Der Vater, + und der Sohn, + und der Heilige + Geist.
Alle: Amen.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.vatican.va/holy_father/benedict_xvi/letters/2010/documents/hf_ben-xvi_let_20101102_attentato-baghdad_ge.html
  2. http://www.vatican.va/holy_father/benedict_xvi/messages/pont-messages/2011/documents/hf_ben-xvi_mes_20110506_azione_cattolica_ge.html
  3. http://www.vatican.va/holy_father/benedict_xvi/speeches/2011/may/documents/hf_ben-xvi_spe_20110531_mese-mariano_ge.html

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Apostolischer Segen — Apostolischer Segen,   Päpstlicher Segen, vom Papst oder mit dessen Vollmacht von Bischöfen und Priestern gespendeter Segen mit vollkommenem Ablass …   Universal-Lexikon

  • Apostolischer Segen — Apostolischer Segen, der vom Papst, als Nachfolger des Apostels Petrus, ertheilte Segen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Segen — Segensgestus auf einer Christusikone Segen (althochdt. segan, lat. signare für „mit dem Zeichen [des Kreuzes] versehen“) bezeichnet in Religionen ein Gebet oder einen Ritus, wodurch Personen oder Sachen Anteil an göttlicher Kraft oder Gnade… …   Deutsch Wikipedia

  • apostolisch — ◆ apo|sto|lisch 〈Adj.〉 die Apostel od. ihre Lehre betreffend ● apostolischer Delegat päpstl. Gesandter; das Apostolische Glaubensbekenntnis ältestes Bekenntnis des Christentums; Apostolischer Stuhl Päpstlicher Stuhl, Heiliger Stuhl, der… …   Universal-Lexikon

  • Benediktion — Der Begriff Segen (v. althochdt.: segan, Rückbildung aus segnen, lat. signare für „mit dem Zeichen [des Kreuzes] versehen“) bezeichnet in Religionen eine wohlmeinende (Gebets )Formel, die Personen oder Sachen Anteil an göttlicher Kraft oder Gnade …   Deutsch Wikipedia

  • Benedizierung — Der Begriff Segen (v. althochdt.: segan, Rückbildung aus segnen, lat. signare für „mit dem Zeichen [des Kreuzes] versehen“) bezeichnet in Religionen eine wohlmeinende (Gebets )Formel, die Personen oder Sachen Anteil an göttlicher Kraft oder Gnade …   Deutsch Wikipedia

  • Segnen — Der Begriff Segen (v. althochdt.: segan, Rückbildung aus segnen, lat. signare für „mit dem Zeichen [des Kreuzes] versehen“) bezeichnet in Religionen eine wohlmeinende (Gebets )Formel, die Personen oder Sachen Anteil an göttlicher Kraft oder Gnade …   Deutsch Wikipedia

  • Segnung — Der Begriff Segen (v. althochdt.: segan, Rückbildung aus segnen, lat. signare für „mit dem Zeichen [des Kreuzes] versehen“) bezeichnet in Religionen eine wohlmeinende (Gebets )Formel, die Personen oder Sachen Anteil an göttlicher Kraft oder Gnade …   Deutsch Wikipedia

  • Krankenöl — Die Sterbesakramente (anonymes Gemälde, niederländisch, um 1600) Die Krankensalbung ist ein Sakrament der katholischen und der orthodoxen Kirche. Evangelisch Freikirchliche Gemeinden praktizieren die Krankensalbung als Ältestendienst nach Jakobus …   Deutsch Wikipedia

  • Letzte Ölung — Die Sterbesakramente (anonymes Gemälde, niederländisch, um 1600) Die Krankensalbung ist ein Sakrament der katholischen und der orthodoxen Kirche. Evangelisch Freikirchliche Gemeinden praktizieren die Krankensalbung als Ältestendienst nach Jakobus …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”