Apostolisches Exarchat Sofia
Apostolisches Exarchat Sofia
Karte Apostolisches Exarchat Sofia
Basisdaten
Kirche Bulgarisch-Katholische Kirche
Staat Bulgarien
Apostolischer Exarch Christo Projkow
Fläche 110.994 km²
Pfarreien 21 (31.12.2009 / AP201ß)
Einwohner 7.351.234 (31.12.2009 / AP201ß)
Katholiken 10.000 (31.12.2009 / AP201ß)
Anteil 0,1 %
Diözesanpriester 5 (31.12.2009 / AP201ß)
Ordenspriester 16 (31.12.2009 / AP201ß)
Katholiken je Priester 476
Ordensbrüder 20 (31.12.2009 / AP201ß)
Ordensschwestern 38 (31.12.2009 / AP201ß)
Ritus Byzantinischer Ritus
Liturgiesprache Bulgarisch
Kirchenslawisch
Kathedrale Катедрала Успение Богородично

Das Apostolische Exarchat Sofia (lat.: Exarchatus Apostolicus Sophiae) ist ein mit der römisch-katholischen Kirche uniertes bulgarisch-katholisches Exarchat byzantinischer Ritus mit Sitz in Sofia in Bulgarien.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Apostolische Exarchat wurde in der bulgarischen Hauptstadt Sofia 1926 errichtet. Die ca. 10.000 bulgarisch-katholischen Christen werden, in den zum Exaracht gehörenden 21 Pfarreien, von insgesamt sechs Diözesanpriestern und fünfzehn Ordenspriestern pastoral betreut. Dabei werden sie von vierzig Ordensschwestern und fünfzehn Ordendsbrüdern unterstützt.

Apostolische Exarchen von Sofia

  • Kyrill Kurtew (31. Juli 1926-1942)
  • Iwan Garufalow CR (6. Juli 1942-7. August 1951)
  • Kyrill Kurtew (27. April 1951-9. März 1971)
  • Metodi Stratiew AA (9. März 1971-5. September 1995)
  • Christo Projkow (seit 5. September 1995)

Statistik

Jahr Bevölkerung Priester Ständige Diakone Ordensleute Pfarreien
Katholiken Einwohner % Gesamtanzahl
Diözesanpriester

Ordenspriester
Katholiken je
Priester
Ordensbrüder Ordensschwestern
1969  ? 8.500.000  ? 8 8 0 21 20
1988 15.000  ?  ? 20 12 8 750 16 40 18
1999 15.000  ?  ? 16 6 10 937 10 39 20
2000 15.000  ?  ? 15 5 10 1.000 10 40 20
2001 15.000  ?  ? 17 5 12 882 14 40 20
2002 15.000  ?  ? 18 5 13 833 15 40 10
2003 10.000  ?  ? 19 5 14 526 14 40 10
2004 10.000  ?  ? 21 6 15 476 15 40 21
2009 10.000  ?  ? 21 5 16 476 20 38 21

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der katholischen Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Bulgarisch-katholische Kirche — Die Bulgarisch Katholische Kirche ist eine mit der Römisch Katholischen Kirche unierte Glaubensgemeinschaft, die den Papst als ihr geistlichers Oberhaupt anerkennt. Aufgrund der Schwierigkeiten bei der Errichtung einer von Konstantinopel… …   Deutsch Wikipedia

  • Bulgarisch Griechisch-Katholische Kirche — Die Bulgarisch Katholische Kirche ist eine mit der Römisch Katholischen Kirche unierte Glaubensgemeinschaft, die den Papst als ihr geistlichers Oberhaupt anerkennt. Aufgrund der Schwierigkeiten bei der Errichtung einer von Konstantinopel… …   Deutsch Wikipedia

  • Katholische Kirche in Bulgarien — Die römisch katholische Kirche in Bulgarien ist eine Diasporakirche. In Bulgarien leben etwa 65.000 lateinische Katholiken in den beiden immediaten Bistümern Sofia und Plowdiw sowie Nikopol, wie auch 15.000 byzantinische Katholiken des… …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch-Katholische Kirche in Bulgarien — Die römisch katholische Kirche in Bulgarien ist eine Diasporakirche. In Bulgarien leben etwa 65.000 lateinische Katholiken in den beiden immediaten Bistümern Sofia und Plowdiw sowie Nikopol, wie auch 15.000 byzantinische Katholiken des… …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch-katholische Kirche in Bulgarien — Die römisch katholische Kirche in Bulgarien ist eine Diasporakirche. In Bulgarien leben etwa 65.000 lateinische Katholiken in den beiden immediaten Bistümern Sofia und Plowdiw sowie Nikopol, wie auch 15.000 byzantinische Katholiken des… …   Deutsch Wikipedia

  • Christo Proykov — Christo Projkow (bulgarisch Христо Пройков; * 11. März 1946 in Sofia, Bulgarien) ist Bischof des bulgarisch katholischen Apostolischen Exarchats von Sofia. Leben Zum bulgarisch katholischen Priester wurde Projkow am 23. Mai 1971 in Sofia geweiht …   Deutsch Wikipedia

  • Hristo Proikov — Christo Projkow (bulgarisch Христо Пройков; * 11. März 1946 in Sofia, Bulgarien) ist Bischof des bulgarisch katholischen Apostolischen Exarchats von Sofia. Leben Zum bulgarisch katholischen Priester wurde Projkow am 23. Mai 1971 in Sofia geweiht …   Deutsch Wikipedia

  • Hristo Proikow — Christo Projkow (bulgarisch Христо Пройков; * 11. März 1946 in Sofia, Bulgarien) ist Bischof des bulgarisch katholischen Apostolischen Exarchats von Sofia. Leben Zum bulgarisch katholischen Priester wurde Projkow am 23. Mai 1971 in Sofia geweiht …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”