Appalachen
Appalachen
Ausdehnung der Appalachen

Ausdehnung der Appalachen

Blick in die Blauen Berge am Blue Ridge Mountain Parkway

Blick in die Blauen Berge am Blue Ridge Mountain Parkway

Höchster Gipfel Mount Mitchell (2.037 m)
Lage Ost-USA, Seeprovinzen in Kanada
Koordinaten 36° N, 82° W35.764722222222-82.2652777777782037Koordinaten: 36° N, 82° W
Gliederung der Appalachen laut USGS

Die Appalachen (englisch Appalachian Mountains; französisch Les Appalaches) sind ein bewaldetes Mittelgebirge im Osten Nordamerikas, das sich über eine Länge von 2.400 km von der kanadischen Provinz Québec bis in den Norden des US-amerikanischen Bundesstaates Alabama erstreckt. Sie entsprechen dem nordamerikanischen Teil einer Bergkette, die erdgeschichtlich älter ist als der Atlantik und ihre europäische Fortsetzung in den Grampian Mountains in Schottland und an den Bergketten des nördlichen Skandinaviens findet. Die Appalachen haben ein Alter von ca. 400 Millionen Jahren und gehören im Vergleich mit den jungen Kettengebirgen des Himalaya, der Rocky Mountains und der Alpen zu den älteren Gebirgen der Erde. Benannt sind sie nach dem indigenen Stamm der Apalachee. Eine Zusammenfassung und Beschreibung der Region als kulturellem Raum erfolgt unter dem Begriff Appalachia.[1]

Inhaltsverzeichnis

Gliederung von Westen nach Osten

Im Westen der Appalachen liegen das Allegheny-Plateau und das Cumberland-Plateau.

Höchste Berge

Historische Bedeutung

Historisch gesehen waren die Appalachen für die ersten Einwanderer die erste Hürde auf dem Weg nach Westen. 1763, am Ende des Siebenjährigen Krieges, setzte Großbritannien den Hauptkamm der Appalachen als Grenze der weißen Besiedlung als Geste für die mit ihm verbündeten Indianervölker fest. Die Königliche Proklamation von 1763 besagte, dass die Beziehungen zwischen britischen Siedlern und Indianern fortan durch Trennung (segregation) und nicht durch Interaktion (interaction) bestimmt sein solle. [2] Dies wurde jedoch schon in den 1770er-Jahren durch die Besiedelung Kentuckys unter der Leitung von Daniel Boone durchbrochen. Bei ihrer vermessungstechnischen Erschließung wirkte der spätere General und 1. Präsident der USA, George Washington, als Geometer mit.

Geographische Einordnung

Die Appalachen sind Teil eines noch größeren Systems von Bergketten, welches sich in Schottland (Kaledonien), Norwegen und Grönland fortsetzt und durch das Aufbrechen des Nordatlantik aufgetrennt ist. Die Ausläufer der Appalachen ziehen sich von Mississippi bis nach Kanada (Neufundlands Long Range Mountains) an der Ostseite des nordamerikanischen Kontinents hin, sehr ähnlich wie dies die Rocky Mountains an der Westseite des Kontinents von Mexiko bis Alaska tun. Diese Konstellation führt dazu, dass die kalte Luft aus dem Norden, von der Hudson Bay kommend, im Süden über dem Golf von Mexiko auf warme Luft trifft und sich besonders im Mittleren Westen der USA die bekannten Tornados mit teilweise katastrophalen Auswirkungen bilden können.

Erschließung

Die Appalachen bieten gute Wander- und Tourenmöglichkeiten, darunter

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Appalachen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. The Appalachian Region - Appalachian Regional Commission
  2. Colin Gordon Calloway: The Scratch of a Pen, 1763 and the Transformation of North America, Oxford University Press, 2006, Seite 92 ff

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Appalachen — Appalachen, 1) (Appalachian Mountains, unrichtig bisweilen mit Alleghanygebirge bezeichnet, das nur ein Zweig davon ist), das große Gebirgssystem, das sich im Osten von Nordamerika vom Staate [618] Maine aus, ziemlich parallel mit dem… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Appalachen — (spr. atschen) oder Alleghanygebirge (Alleghanies), großes Gebirgssystem in den Ver. Staaten von Amerika, zieht in 6 12 Parallelketten (die Blauen Berge oder Blue Ridge die östlichste, die Cumberland Mountains die westlichste) und mittlerer Höhe… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Appalachen — Appalạchen   Plural, englisch Appalachian Mountains [æpə leɪtʃjən maʊntɪnz], Appalachians, Mittelgebirgssystem, das sich an der Ostseite Nordamerikas erstreckt, von der Insel Neufundland (Kanada) bis ins nördliche Alabama (USA), rd. 2 600 km… …   Universal-Lexikon

  • Appalachen — Ap|pa|lạ|chen Plural (nordamerikanisches Gebirge) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Appalachen [1] — Appalachen (Appalachisches Gebirge, Appalachians, spr. äppälätschjens, Appalachian Mountain System), das vielgliederige Gebirgssystem, das sich im O. von Nordamerika von Alabama bis zum Lorenzgolf und an die Nordspitzen der Inseln Neufundland und …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Appalachen [2] — Appalachen (Apalachen), zur Gruppe der Tschokta Muskogi gehöriger Indianerstamm Nordamerikas, an der Appalachenbai in Florida …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Appalachen [2] — Appalachen (spr. atschen) oder Appalachicola, jetzt ausgestorbener Zweig der Creekindianer, wohnte in Alabama, Georgien und Florida …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Appalachen-Plateau — Zonen der Appalachen (nach USGS) Das Appalachen Plateau ist der westliche Teil der Appalachen. Es setzt sich aus dem Cumberland Plateau und dem Allegheny Plateau zusammen. Es erstreckt sich von New York bis nach Georgia und Alabama. Physische… …   Deutsch Wikipedia

  • Pine Mountain (Appalachen) — p1f1 Pine Mountain Höchster Gipfel Birch Gap Peak (998 m) Lage Kentucky, Virginia, Tennessee / Vereinigte Staaten Teil der …   Deutsch Wikipedia

  • Physiographische Regionen der Erde nach Fenneman — Die Physiographischen Regionen nach Nevin Fenneman weisen die verschiedenen physiogeographischen (naturräumliche) Einheiten aus, wie sie sich aus geologischen und geomorphologischen Faktoren ergeben. Die Grobeinteilung stellt sich wie folgt dar,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”