Appetite for Destruction
Appetite for Destruction
Studioalbum von Guns N’ Roses
Veröffentlichung 1987
Label Geffen Records
Format LP, MC, CD
Genre Hard Rock
Anzahl der Titel 12
Laufzeit 53 Min 48 Sek.

Besetzung

Produktion Mike Clink
Studio Rumbo Studios, Canoga Rark, CA. Take One Studio, Burbank CA. Can Am Studio, Tarzana, Ca
Chronologie
Live ?!*@ Like a Suicide (EP)
(1986)
Appetite for Destruction G N’ R Lies
(1988)

Appetite for Destruction ist das 1987 veröffentlichte Debütalbum (wenn man die bereits 1986 erschienene EP Live ?!*@ Like a Suicide nicht berücksichtigt) der Hardrock-Band Guns N’ Roses. Es ist mit weltberühmten Songs wie Welcome to the Jungle, Paradise City oder Sweet Child o’ Mine bis heute eines der meistverkauften Rockalben aller Zeiten.

Die Platte wurde am 31. Juli 1987 in den USA veröffentlicht. Charakteristisch für das Album ist der raue Klang der Gitarren, Slashs einzigartiges Solospiel und die ungeschönte, krächzende Stimme von W. Axl Rose. Auch das Cover Appetite for Destruction des Künstlers Robert Wiliams aus dem Jahre 1978 sorgte für Aufsehen, da es u. a. eine offensichtlich vergewaltigte Frau zeigte. Zudem weigerten sich viele Plattenläden, das Album mit diesem Cover zu verkaufen, daher wurde kurze Zeit später ein anderes eingesetzt (Roses Tattoo am Unterarm, das die ganze Band als Totenköpfe zu einem Kreuz angeordnet zeigt). Alben mit dem ursprünglichen Cover gelten als Rarität und begehrtes Sammlerobjekt. Erst im Sommer 1988 erreichte das Album Platz 1 der Billboard-Charts. Bis heute hat sich Appetite for Destruction allein in den USA mehr als 15 Millionen Mal verkauft. Die Schätzungen bezüglich der weltweiten Verkaufszahlen variieren von 25 bis 30 Millionen Exemplaren. Somit gehört es zu den erfolgreichsten Debütalben aller Zeiten. Zudem gilt es heute als Klassiker in der Geschichte des Rock n' Roll.

Inhaltlich befasst sich das Album mit den harten Anfangszeiten der Band (Sex, Drugs and Rock 'n' Roll) und dem perspektivlosen Leben der Bandmitglieder. So behandelt Mr. Brownstone die Erfahrungen der Band mit Heroin. Welcome to the Jungle beschreibt den Großstadtdschungel von Los Angeles, mit welchem sich auch Paradise City befasst. Paradise City kritisiert außerdem das Sozialsystem der USA, den 'Traum' vom American Way of Life („Ragz to richez, or so they say...“) und die Hoffnungslosigkeit der jungen Generation, vergleichbar mit Nirvanas später erschienenem Smells Like Teen Spirit.

Titel

  1. Welcome to the Jungle (Musik: Slash, Rose / Text: Rose) – 4:32
  2. It’s So Easy (Musik: McKagan, Arkeen / Text: McKagan, Arkeen) – 3:21
  3. Nightrain (Musik: Stradlin, McKagan, Rose, Slash / Text: McKagan, Rose) – 4:26
  4. Out Ta Get Me (Musik: Slash, Rose, Stradlin / Text: Rose, Stradlin) – 4:20
  5. Mr. Brownstone (Musik: Stradlin, Slash / Text: Stradlin) – 3:46
  6. Paradise City (Musik: McKagan, Slash, Rose, Stradlin / Text: Rose, McKagan) – 6:45
  7. My Michelle (Musik: Rose, Stradlin / Text: Rose) – 3:38
  8. Think About You (Musik: Stradlin / Text: Stradlin) – 3:49
  9. Sweet Child o’ Mine (Music: Rose, Slash, Stradlin / Text: Rose) – 5:54
  10. You’re Crazy (Musik: Slash, Stradlin, Rose / Text: Rose, Stradlin) – 3:16
  11. Anything Goes (Musik: Stradlin, Rose, Weber / Text: Stradlin, Rose) – 3:25
  12. Rocket Queen (Musik: Rose, Slash, Stradlin / Text: Rose) – 6:14

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Appetite for Destruction — For other uses, see Appetite for Destruction (disambiguation). Appetite for Destruction Studio album by Guns N Rose …   Wikipedia

  • Appetite for Destruction — Album par Guns N Roses Sortie 21 juillet 1987 Enregistrement Rumbo Studios, Canoga Park, Californie; Take One Studio, Burbank, Californie; Can Am Studio, Tarzana, Californie Durée …   Wikipédia en Français

  • Appetite For Destruction — Album par Guns N Roses Sortie 21 Juillet 1987 Enregistrement Rumbo Studios, Canoga Park, Californie; Take One Studio, Burbank, Californie; Can Am Studio, Tarzana, Californie Durée 53:26 …   Wikipédia en Français

  • Appetite for destruction — Album par Guns N Roses Sortie 21 Juillet 1987 Enregistrement Rumbo Studios, Canoga Park, Californie; Take One Studio, Burbank, Californie; Can Am Studio, Tarzana, Californie Durée 53:26 …   Wikipédia en Français

  • Appetite for Destruction — Appetite for Destruction …   Википедия

  • Appetite for Destruction — Saltar a navegación, búsqueda Appetite for Destruction Álbum de Guns N Roses Publicación 10 de agosto de 1987 Grabación Rumbo Studios, Canoga Park, Califor …   Wikipedia Español

  • Appetite for Destruction — fue el disco debut de la banda de rock Guns N Roses en el año 1987. El album fue un número uno, tanto en Estados Unidos como en el mundo entero, vendiendo cerca de 25 millones de copias. Welcome to the Jungle , Paradise City , y Sweet Child O… …   Enciclopedia Universal

  • Appetite For Destruction — Guns N’ Roses – Appetite for Destruction Veröffentlichung 1987 Label Geffen Records Format(e) LP, MC, CD Genre(s) Hardrock …   Deutsch Wikipedia

  • Appetite for Destruction Tour — Мировой тур Guns N’ Roses К альбому Appetite for Destruction Начало тура 14 сентября 1987 Конец тура 19 декабря 1988 Хронология туров Guns N’ Roses …   Википедия

  • Appetite for Destruction (disambiguation) — Appetite for Destruction can refer to:* Appetite for Destruction , an album released in 1987 by Guns N Roses ** Appetite for Destruction, a Robert Williams painting that served as the inspiration for the album s original cover. * Appetite for… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”