Appius Claudius Caudex

Appius Claudius Caudex war ein Mitglied der römischen Patrizierfamilie der Claudier. Er war der Enkel des Appius Claudius Caecus und Konsul im Jahr 264 v. Chr.[1]

Er zog die Republik zur Frage des Besitzes von Sizilien in den Konflikt mit Karthago hinein. Im Jahr 265 v. Chr. hatte Hieron II. von Syrakus Messina angegriffen, um die Stadt den Mamertinern abzunehmen, Söldnern aus Kampanien, die sie einige Jahr zuvor erobert hatten. Die Mamertiner verbündeten sich daraufhin mit einer in der Nähe liegenden karthagischen Flotte und gemeinsam wehrten sie die Syrakusaner ab. Als die Karthager die Stadt nach diesem Erfolg jedoch nicht wieder verließen, wandten sich die Mamertiner im Jahr 264 v. Chr. an Rom.

Einige Senatoren waren nicht bereit, ihnen zu helfen, aber Appius Claudius überzeugte die Bürger, sie zu unterstützen. Er führte eine Armee nach Messina, und da die Mamertiner die Karthager überredet hatten, sich zurückzuziehen, traf er vor der Stadt nur auf wenig Widerstand. Die Mamertiner übergaben sie Appius Claudius, die Römer zogen ein, sahen sich dann aber belagert, als die Karthager zurückkehrten und ihre Blockade wieder aufnahmen. Als dann auch die Syrakusaner sich ebenfalls außerhalb der Stadt einfanden, sandte Appius Claudius Botschafter in beide Lager, wurde aber abgewiesen. Daraufhin führte er seine Truppen aus der Stadt hinaus, schlug Syrakus in einer Schlacht, was Hieron dazu veranlasste, sich zurückzuziehen, so wie am nächsten Tag auch die Karthager.

Diese Auseinandersetzung wurde einer der unmittelbaren Anlässe für den Ersten Punischen Krieg.

Einzelnachweise

  1. Zu den Amtsträgern dieses Jahres und den Quellen vergleiche: T. Robert S. Broughton: The Magistrates Of The Roman Republic. Vol. 1: 509 B.C. - 100 B.C.. Case Western Reserve University Press, Cleveland/Ohio 1951. Unveränderter Nachdruck 1968. S. 202f. (Philological Monographs. Hrsg. von der American Philological Association. Bd. 15, Teil 1).

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Appius Claudius Caudex — (f. 264 BC) was a patrician member of the Claudii. He was the grandson[1] of Appius Claudius Caecus through his father Gaius Claudius, and served as consul in 264 BC. In that year, he drew Rome into conflict with Carthage over possession of… …   Wikipedia

  • Appius Claudius Caudex — est un patricien membre de la gens des Claudii et consul en l année 264 av. J. C., fils de Gaius, et petit fils de Appius Claudius Caecus. Biographie En 265 av. J. C., Hiéron II de Syracuse a attaqué Messine. Les Mamertins, mercenaires de… …   Wikipédia en Français

  • Appius Claudius — ist der Name folgender Personen: Appius Claudius Crassus (Konsul 471 v. Chr.), Konsul im Jahr 471 v. Chr., einer der Decemviri von 451 v. Chr. bis 449 v. Chr. Appius Claudius Caecus (* um 340 v. Chr.; † 273 v. Chr.), Politiker und Staatsmann der… …   Deutsch Wikipedia

  • Appius Claudius Caecus — est un homme d État et auteur romain qui fut censeur en 312 av. J. C., consul en 307 et 296 av. J. C. ; c est le premier écrivain latin connu. Dès 312, il passe pour pythagoricien. Il est le constructeur de la voie Appienne (Via Appia), qui… …   Wikipédia en Français

  • Appius Claudius — There were a number of Romans named Appius Claudius: Appius Claudius Sabinus Inregillensis, consul in 495 BC Appius Claudius Crassus, a decemvir in 451 BC Appius Claudius Caecus (PW 91), censor in 312 BC Appius Claudius Caudex (PW 102), consul in …   Wikipedia

  • Appius Claudius Caecus — Memorial inscription of Appius Claudius C. F. Caecus, Appius Claudius Caecus, son of Gaius. Appius Claudius Caecus ( the blind ; ca. 340 BC – 273 BC) was a Roman politician from a wealthy patrician family. He was dictator himself and the son of… …   Wikipedia

  • Claudius Appius — Appius Claudius Caecus Appius Claudius Caecus est un homme d État et auteur romain qui fut censeur en 312 av. J. C., consul en 307 et 296 av. J. C. ; c est le premier écrivain latin connu. Dès 312, il passe pour pythagoricien. Il est le… …   Wikipédia en Français

  • Claudius (gens) — The gens Claudia was one of the oldest families in ancient Rome, and for centuries its members were regularly leaders of the city and empire.The family was traditionally held to have begun with Attius Clausus , a Sabine who favored peace with… …   Wikipedia

  • Claudius (Rom) — Die Claudier (lateinisch Claudii oder gens Claudia) waren eine der ältesten römischen Patrizierfamilien (gentes maiores). Kaiser Claudius Jahrhundertelang waren ihre Mitglieder in der Stadt und im Reich an führenden Stellen tätig, seit dem 4.… …   Deutsch Wikipedia

  • Appius — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Appius est un prénom romain. Il est abrégé « Ap. » Appius Claudius Sabinus (consul en 495). Appius Claudius Sabinus (consul en 471). Appius… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”