Applaus

Applaus ([aˈplaʊs] von spätlateinisch: applaudere) steht für:

  • einen Ausdruck der Billigung oder des Gefallens einer Darbietung, siehe Beifall
  • eine Klanggeste, bei der die Handflächen zusammengeschlagen werden, siehe Klatschen
  • Applaus (Film), ein US-amerikanisches Filmdrama Rouben Mamoulians von 1929


Siehe auch:

Wiktionary Wiktionary: Applaus – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Applaus — (lat.), »Beifallsklatschen«, auch Beifallsruf und Beifall überhaupt, besonders der Zuschauer im Theater. Letzterer fand schon bei den Römern statt und hatte hier seine Stufen und besondern Regeln. Er wurde bald durch Wehen mit den Zipfeln der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Applaus — Klatschen; Jubel; Beifall; Ovation * * * Ap|plaus [a plau̮s], der; es: Beifall, der sich durch Klatschen, Zurufe o. Ä. äußert: nach dem Konzert setzte stürmischer Applaus ein; es gab viel Applaus für die Künstler. Syn.: ↑ Jubel, ↑ Ovation. * * * …   Universal-Lexikon

  • Applaus — Ap·plaus der; es; nur Sg; Lob und Anerkennung (für jemanden oder für seine Leistung), die man dadurch zeigt, dass man wiederholt in die Hände klatscht ≈ Beifall <(ein) stürmischer, begeisterter Applaus für jemanden; Applaus bekommen, erhalten; …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Applaus — der Applaus, e (Mittelstufe) geh.: Klatschen des Publikums als Ausdruck des Gefallens Synonym: Beifall Beispiele: Der Dirigent bekam großen Applaus. Der Saal bebte vor lauter Applaus …   Extremes Deutsch

  • Applaus — Beifall, Beifallklatschen, Beifallsäußerung, Beifallsbezeugung, Beifallskundgebung, Händeklatschen, Jubel, Klatschen; (bildungsspr.): Ovation; (abwertend): Beifallsgeschrei, Geklatsche. * * * Applaus,der:1.⇨Beifall(1)–2.A.spenden:⇨klatschen(1)… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Applaus — Ap|plaus 〈m.; Gen.: es, Pl.: e; Pl. selten〉 Beifall, Händeklatschen; begeisterter, donnernder, starker Applaus; Applaus (auf offener Szene) erhalten [Etym.: <lat. applausus, Part. Perf. zu applaudere; → applaudieren] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Applaus — applaudieren »Beifall klatschen«: Das Verb wurde in der 2. Hälfte des 16. Jh.s aus gleichbed. lat. applaudere (applausum) entlehnt, einer Bildung zu lat. plaudere (plausum) »klatschen, schlagen; Beifall klatschen« (vgl. ↑ plausibel). – Dazu das… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Applaus — plojimai statusas T sritis Kūno kultūra ir sportas apibrėžtis Plojimas delnais džiaugiantis sportininko ar komandos veiksmais, pasiektu rezultatu rungtynėse arba varžybose; sportininko ar komandos pasveikinimo būdas. atitikmenys: angl. applause… …   Sporto terminų žodynas

  • Applaus — Bifald, klap …   Danske encyklopædi

  • Applaus — Applausm 1.ZusammenschlagenderHändeundFüßeinderLuftbeimLiegestütz(beiderBauchlage).Marinespr1939ff. 2.dünnerApplaus=spärlicherBeifall.1930ff. 3.aufApplausarbeiten=absichtlichso(mitbilligerEffekthascherei)spielen,daßdasPublikumBeifallspendet.Theate… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”