Apple Talk

AppleTalk wurde von Apple Computer in den 1980er Jahren entwickelt, um einen einfachen Zugang zu gemeinsamen Ressourcen wie Dateien oder Druckern im Netz zu ermöglichen. Es umfasst eine Reihe von Protokollen, die gemäß dem OSI-Modell strukturiert sind.

Angesichts der weiten Verbreitung von IP-basierten Netzwerken wurde AppleTalk mittlerweile von Apple aufgegeben und durch AppleTalk-over-IP (TCP/IP) ersetzt. Es gab für IBM-kompatible Personal-Computer auch ISA-Karten mit LocalTalk-Schnittstelle, so dass Apple Macintoshs via LocalTalk mit einem PC verbunden, Daten ausgetauscht und Drucker gemeinsam genutzt werden konnten. AppleTalk ist ein eingetragenes Warenzeichen von Apple, Inc.

Inhaltsverzeichnis

Die AppleTalk-Protokolle

Die AppleTalk-Familie umfasst folgende Protokolle (gruppiert nach Netzschichten):

Anwendungs- und Darstellungsschicht

  • Apple Filing Protocol (AFP) - Zugriff auf gemeinsam genutzte Dateien
  • AppleTalk Printer Access Protocol (PAP) - Datenaustausch mit Druckdiensten und PAP-fähigen Druckern
  • AppleTalk Update-based Routing Protocol (AURP) - AppleTalk tunneling via TCP/IP und Point-To-Point-Verbindungen über UDP Port 387 (RFC 1504)

Sitzungsschicht

Transportschicht

Vermittlungsschicht

Sicherungs- und Bitübertragungsschicht

Es werden mehrere Verbindungszugriffsprotokolle (Link-Access Protocols, LAP) unterstützt, die durch den sogenannten LAP-Manager verwaltet werden.

Die Bitübertragungsschicht umfasst die Treiber für Netzschnittstellen.

Der AppleTalk-Protokollstapel

Die AppleTalk-Protokolle lassen sich in mehrere Schichten einteilen, die einen Protokollstapel (protocol stack) bilden. Die Protokolle lassen sich wie folgt in das ISO-OSI-Referenzmodell einordnen:

OSI-Schicht AppleTalk Protokollstapel
7 AFP PAP
6
5 ZIP ASP ADSP
4          ATP AEP NBP RTMP
3 DDP
2 LLAP ELAP TLAP FDDI AARP
1 LocalTalk Ethernet
Treiber
Token Ring
Treiber
FDDI
Treiber

Bezug zu anderen Protokollen

AppleTalk ist routingfähig, alle beteiligten Router müssen dabei AppleTalk unterstützen, aber gilt als "geschwätzig", produziert also ständige Paketübertragungen, wobei einige AppleTalk-fähige Router (z.B. von Cisco oder Netopias von Farallon) in der Lage waren, diesen vor allem aus Keepalive-Paketen bestehenden Datenverkehr zu emulieren (AppleTalk-spoofing) und eine Dauerverbindung dadurch u.U. umgangen werden konnte. Verbindungen über X.25-Netzwerke waren ebenso möglich. Die Verbindung zweier entfernter AppleTalk-Netzwerke z.B. über das TCP/IP-basierte Internet ist also nicht unmittelbar, sondern nur durch Verkapselung (Kinetics Internet Protocol) möglich, siehe Produktbeschreibung vom Apple Internet Router [1]

Literatur

  • Sidhu, Andrews, Oppenheimer: Inside AppleTalk, 2nd, Addison-Wesley, 1999
  • Apple Computer Inc.: Inside Macintosh: Networking, 2nd, Addison-Wesley, 1994, Chapter 1 - Introduction to AppleTalk (Online-Version)


Einzelnachweise

  1. Beschreibung von AIR [1]

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Apple Corps — Ltd. is a multi armed multimedia corporation founded in January 1968 by British rock band The Beatles to replace their earlier company (Beatles Ltd.) and to form a conglomerate. Its name (pronounced apple core ) is a pun. Its chief division is… …   Wikipedia

  • Apple Network Server — Developer Apple Computer Release date February 1996 Discontinued April 1997 CPU PowerPC 604/PowerPC 604e, 132 200 MHz The Apple Network Server (ANS) was a short lived line of PowerPC based server c …   Wikipedia

  • Apple Desktop Bus — (ADB) …   Википедия

  • Talk Radio (play) — Talk Radio is a 1987 Pulitzer Prize nominated play written by Eric Bogosian, based on a concept by Bogosian and Tad Savinar. It centers around Barry Champlain, a Cleveland area shock jock, on the eve of his radio show s national syndication.The… …   Wikipedia

  • Apple iChat — iChat AV Entwickler: Apple Aktuelle Version: 4.0 (30. Oktober 2007) Betriebssystem: Mac OS X Kategorie: Instant Messaging …   Deutsch Wikipedia

  • Apple Desktop Bus — Infobox connector name=Apple Desktop Bus (ADB) type=Human input device interface logo= caption=An early ADB keyboard and the ADB Icon designer=Steve Wozniak/Apple Computer design date=1986 manufacturer=Apple Computer Inc. production date=1986 to… …   Wikipedia

  • Apple Desktop Bus — El Apple Desktop Bus (o ADB) es un bus serie obsoleto usado para conectar dispositivos de baja velocidad a las computadoras. Usado primordialmente en la plataforma Apple Macintosh, los equipos ADB siguen estando disponibles pero no soportados por …   Wikipedia Español

  • Apple Inc. — This article is about the technology company. For other companies named Apple , see Apple (disambiguation). Apple Inc …   Wikipedia

  • apple — 1. (apple) (4298↑, 457↓) The alternative to the orange. Today, I do not wish to consume an apple. I shall seek alternative fruits. Author: Armand Banana http://apple.urbanup.com/1582300 2. (Apple) (1869↑, 830↓) A horrendous company that has… …   Urban English dictionary

  • Apple — 37°19′54″N 122°1′51″O / 37.33167, 122.03083 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”