Application
Textverarbeitungsprogramm OpenOffice.org Writer

Ein Anwendungsprogramm (kurz „Anwendung“) ist ein Computerprogramm, das Benutzer anwenden, um eine nützliche Funktion zu erreichen, zum Beispiel Bildbearbeitung, Textverarbeitung, Tabellenkalkulation oder auch Spiele. Aus dem englischen Begriff Application hat sich in der Alltagssprache auch die Bezeichnung „Applikation“ für Anwendungsprogramm eingebürgert.

Ein Anwendungsprogramm steht im Gegensatz zum Betriebssystem und allen System- und Hilfsprogrammen, die „nur“ den Betrieb ermöglichen, aber noch keinen „Nutzen“ bringen. Auch Programmiersprachen und Werkzeuge zur Softwareerstellung gehören im engeren Sinne nicht zu den Anwendungsprogrammen.

Anwendungsprogramme können sowohl lokal auf einem Arbeitsplatzrechner installiert sein (Desktop-Anwendung) oder auf einem Server laufen, auf den vom Arbeitsplatzrechner zugegriffen wird (Client-Server- bzw. Webanwendung).

Die Trennung zwischen Anwendung und Betriebssystem ist unscharf. So kann man Programmbibliotheken sowohl als Teil eines Betriebssystems, als Teil einer Anwendung oder auch als eine Schicht zwischen Anwendung und Betriebssystem betrachten.

Anwendungsprogramme werden in erheblichem Umfang zur Unterstützung der Verwaltung in Behörden und Unternehmen eingesetzt. Anwendungssoftware ist nur zum Teil Standardsoftware. Zu einem großen Teil werden auf den jeweiligen Anwendungsfall zugeschnittene Branchenlösungen oder Individuallösungen eingesetzt.

Im Bereich der strategischen und wirtschaftlichen Anwendungsprogramme innerhalb eines Unternehmens (wie ERP-Systeme oder Portal-Software) spricht man auch von Business-Anwendungen oder Business Software.

Das Wort Anwendung wird oft fälschlicherweise als Synonym für ausführbare Datei verwendet.


Siehe auch

  • Ein Widget ist ein Programm, das nicht direkt im Betriebssystem, sondern innerhalb eines anderen Programms läuft.
  • Software
  • Dienstprogramm

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • application — [ aplikasjɔ̃ ] n. f. • 1361; de appliquer, d apr. lat. applicatio 1 ♦ Action de mettre une chose sur une autre de manière qu elle la recouvre et y adhère. L application d un enduit sur un mur. Application de feuilles de bois ou de métal précieux …   Encyclopédie Universelle

  • application — ap‧pli‧ca‧tion [ˌæplɪˈkeɪʆn] noun 1. [countable] a formal, usually written, request for something or for permission to do something: an application to do something • It hassubmitted an application to establish a distribution company. • The… …   Financial and business terms

  • application — ap·pli·ca·tion n: a request for action or relief most application s request bail...or an extension of time to file W. J. Brennan, Jr.; also: a form used to make such a request an insurance application Merriam Webster’s Dictionary of Law. Merriam… …   Law dictionary

  • Application — Ap pli*ca tion, n. [L. applicatio, fr. applicare: cf. F. application. See {Apply}.] 1. The act of applying or laying on, in a literal sense; as, the application of emollients to a diseased limb. [1913 Webster] 2. The thing applied. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • application — APPLICATION. sub. f. Action par laquelle on applique une chose sur une autre. L application d un emplâtre, d un topique sur une partie malade. f♛/b] Les Physiciens disent, que Le mouvement est l application successive d un corps aux différentes… …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • Application — may refer to:Clerical and bureaucratic processes*Application form *College application *Job application *Grant application *School applicationComputing*Application layer, in computer networks, used in describing a type of networking protocol… …   Wikipedia

  • application — Application. s. f. v. Action par laquelle on applique. Il a les significations de son verbe. Application d un remede, d un cautere. application d esprit. application à l estude. grande, forte application. il n apprendra jamais rien, il n a point… …   Dictionnaire de l'Académie française

  • application — [ap΄li kā′shən] n. [ME applicacioun < L applicatio, a binding on, joining to < pp. of applicare, APPLY] 1. the act of applying; specif., a) the act of putting something on [the application of cosmetics] b) the act of putting something to… …   English World dictionary

  • application — [n1] use appliance, appositeness, employment, exercise, exercising, function, germaneness, operation, pertinence, play, practice, purpose, relevance, usance, utilization, value; concepts 680,694 application [n2] request appeal, blank, claim,… …   New thesaurus

  • application — The act of making a request usually of the Court, for example, an application to have a bankrupt discharged. (Dictionary of Canadian Bankruptcy Terms) United Glossary of Bankruptcy Terms 2012 …   Glossary of Bankruptcy

  • Application —   Application means any request for certification of any site and related facility filed in accordance with the procedures established pursuant to this division. An applicant for a geothermal power plant and related facilities may propose more… …   Energy terms

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”