Applikationsentwickler

Ein Softwareentwickler wird im Allgemeinen als Hersteller von Computerprogrammen (Software) in Form einer Person, einer Organisation oder einer Firma bezeichnet. Darüber hinaus steht er synonym zu einem Softwareingenieur (engl. software developer bzw. software engineer), bzw. bei größeren Projekten auch Software- bzw. System-Architekt, für eine Person die sich mit dem systematischen Herstellungsprozess und der Entwicklung von Software beschäftigt.

Aufgaben

Im Gegensatz zu einem Programmierer beherrscht der Softwareentwickler den gesamten Softwareentwicklungsprozess und die Methoden der Softwaretechnik. Neben der eigentlichen Programmierarbeit gehört dazu auch das Erarbeiten der Anforderungen an die Software sowie das Erstellen einer Softwarearchitektur und die Planung der Umsetzung. Zur Aufgabe des Entwicklers gehört weiterhin die Zusammenstellung von Testplänen und -daten für alle Anwendungsfälle der Software.

Ausbildung

Softwareentwickler haben oft ein Studium in einem Informatikstudiengang an einer Hochschule oder einer Berufsakademie absolviert. Auch ein Studium in einem ingenieur- bzw. naturwissenschaftlichen Studiengang bietet Einstiegsmöglichkeiten in die Softwareentwicklung.

Ausbildungsberuf

Des Weiteren gibt es die Möglichkeit, sich über eine Ausbildung in einem informationstechnischen Ausbildungsberuf z. B. zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung an einer Berufsfachschule (siehe beispielsweise IHK), an einer Fachschule für Datenverarbeitung und Organisation (z. B. ADV Böblingen) oder einem Berufskolleg zum Softwareentwickler, Softwareingenieur oder Software-Architekten zu qualifizieren. Daneben üben viele Quereinsteiger diese Tätigkeit auch aufgrund von autodidaktisch erlernten oder durch verschiedene Schulungen (auch Umschulung) erworbenen Fähigkeiten aus.

Siehe auch: Duale Ausbildung


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Closed source — Der Begriff Closed Source bezeichnet ein Paradigma für die Geschlossenheit von Quelltexten einer Software. Im Gegensatz zu Open Source wird bei Closed Source Software der Quellcode nicht preisgegeben. Das heißt, der Programmcode wird vor der… …   Deutsch Wikipedia

  • Datenbankschnittstelle — Eine Datenbankschnittstelle ist eine Programmierschnittstelle, die den Zugriff auf und den Datenaustausch mit einer Datenbank regelt, d. h. die Kommunikation zwischen einer Softwareapplikation und der Datenbank ermöglicht. Durch eine… …   Deutsch Wikipedia

  • OpenDBX — Basisdaten Entwickler Open Source Entwicklergemeinde Aktuelle Version 1.4.4 (1. Oktober 2009) …   Deutsch Wikipedia

  • OpenGL Shading Language — Erscheinungsjahr: 2002 Entwickler: Khronos Group Aktuelle Version: 4.10  (8. August 2011) Einflüsse: C …   Deutsch Wikipedia

  • Opendbx — Basisdaten Entwickler: Open Source Entwicklergemeinde Aktuelle Version …   Deutsch Wikipedia

  • Systemprogrammierung — Als Systemprogrammierung bezeichnet man das Erstellen von Softwarekomponenten, die Teil des Betriebssystems sind oder die möglichst eng mit dem Betriebssystem bzw. mit der darunter liegenden Hardware kommunizieren müssen. Systemnahe Software… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”