Appreciative Inquiry

Appreciative Inquiry, kurz AI, ist eine aus den Vereinigten Staaten übernommene Change-Management-Methode in der Unternehmensberatung, in der die wertschätzende Befragung (oder Erkundung) ein zentrales Element bildet. Es wurde in den 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts von David Cooperrider von der Case Western Reserve University in den USA entwickelt.

Die Grundidee ist einfach: Menschen und Systeme bewegen sich in die Richtung, in die sie schauen und die Fragen die wir stellen, entscheiden darüber, was wir finden. AI konzentriert sich daher auf die Stärken, das Positive, das Potenzial eines Systems (z. B. Unternehmen, Organisation, Person) und stellt nicht die negativen Punkte in den Vordergrund. Im Gegensatz zu traditionellen Ansätzen werden beim AI Probleme nicht direkt bearbeitet, sondern in Änderungswünsche umformuliert.

Der Einsatz von AI ist dort angemessen, wo Fähigkeiten, Verhaltensweisen oder Leistungen eines ganzen Systems weiterentwickelt werden sollen oder wo es darum geht, die Zukunft dieses Systems zu entwerfen und neu zu gestalten. Das Kernelement von AI ist das "Wertschätzende Interview".

Innerhalb der Appreciative Inquiry werden vier Phasen durchschritten:

Discovery 
Entdeckungsphase, Verstehen. Durch Interviews das Beste erkennen und verstehen.
Dream 
Visionen werden entworfen; es wird geträumt, was im besten Fall sein könnte,
Design 
Zukunftsentwurf, bearbeiten was sein sollte, Visionen entwickeln. Entscheidungen treffen.
Destiny 
Umsetzungsphase; Festlegung, was geschehen wird. Neue Ideen verwirklichen.

AI - Prozesse können in unterschiedlicher Form, auch in Kombination davon, eingesetzt werden:

  • als flächendeckender Prozess
  • als Bestandteil eines Teamentwicklungs-Workshops
  • als Bestandteil eines Veränderungsprojektes bei einem "AI-Summit", einer Großveranstaltung, bei der die 4 Phasen (wie oben) durchschritten werden.

Literatur

  • Bonsen, Matthias zur & Maleh, Carole (2001), Appreciative Inquiry (AI): Der Weg zu Spitzenleistungen, Weinheim und Basel: Beltz Verlag
  • Grieger, Gunnar (2001), Appreciative Inquiry, Paderborn: Junfermann; E-Book-Ausgabe

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Appreciative inquiry — (AI) is an organizational development process or philosophy that engages individuals within an organizational system in its renewal, change and focused performance. Appreciative Inquiry was adopted from work done by earlier theorists and… …   Wikipedia

  • Appreciative Living — Articleissues advert= August 2008 notability= August 2008 orphan= August 2008 primarysources= August 2008 wikify= August 2008Appreciative Living is a process or philosophy that attempts to lead the user to a positive experience.… …   Wikipedia

  • Narrative inquiry — emerged as a discipline within the broader field of qualitative research. It is an approach to understanding/researching the way people make meaning of their lives as narratives, linked fields are narrative analysis, narratology and life writing …   Wikipedia

  • Diana Whitney — (born 1948) is an American author, award winning consultant[1] and educator whose writings – 15 books and dozens of chapters and articles – have advanced the positive principles and practices of appreciative inquiry and social constructionist… …   Wikipedia

  • Indagación apreciativa — Este artículo o sección necesita referencias que aparezcan en una publicación acreditada, como revistas especializadas, monografías, prensa diaria o páginas de Internet fidedignas. Puedes añadirlas así o avisar …   Wikipedia Español

  • Charles Geoffrey Vickers — (13 October 1894 16 March 1982) was an English lawyer, administrator, writer and pioneering systems scientist. He had varied interests with roles at different times with the London Passenger Transport Board, Law Society, Medical Research Council… …   Wikipedia

  • Mary Gergen — is an American social psychologist specializing in feminist studies womens studies and social constructionism.[1] Her contributions to the field of feminist studies, organization development Organization development, and social process are… …   Wikipedia

  • David Cooperrider — is the Fairmount Minerals Professor of Organizational Behavior at the Weatherhead School of Management at Case Western Reserve University, and Faculty Director at the Center for Business as an Agent of World Benefit at Case.[1] According to Ode,… …   Wikipedia

  • Weatherhead School of Management — The entrance to the Peter B. Lewis Building The Weatherhead School of Management is a private business school of Case Western Reserve University located in Cleveland, Ohio. Weatherhead is considered a top tier business school, with its strongest… …   Wikipedia

  • Grossgruppenkonferenz — Großgruppenmoderation ist eine sozialpsychologische Methode, um große Planungs und Entscheidungsgruppen von 50 bis 200 (oder sogar bis 1000) Teilnehmern in einem großen Versammlungsraum so zu steuern (Moderation), dass sie in kurzer Zeit, typisch …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”